Exchange 2016: Wird RPCoverHTTP noch benötigt?

RPCoverHTTP, besser bekannt als Outlook Anywhere wurde mit Exchange Server 2003 eingeführt. RPCoverHTTP wird genutzt, um Outlook ohne VPN an Exchange Server anzubinden, allerdings war es nicht immer problemlos umzusetzen oder zu implementieren. Im Wesentlichen werden bei RPCoverHTTP die Remote Procedure Calls über das http Protokoll getunnelt um RPC über das Internet zu transportieren. Die unterschiedlichen Protokolle (RPC und http), sorgten dabei für ein paar Probleme. http ist ein Halb-Duplex Protokoll, wohingegen RPC ein Voll-Duplex Protokoll ist, welches synchrone eingehende Mehr »

Outlook: Exchange Profile ohne Benutzerinteraktion konfigurieren (ZeroConfigExchange)

Dank Autodiscover ist es einfach Outlook Profile für Exchange Server einzurichten. Die Benutzer müssen nur ein paar Mal auf „Weiter“ klicken und schon ist das entsprechende Profil erstellt. Die folgenden Dialoge dürften daher den meisten bekannt sein: Da hier im Falle von Exchange Server und einer korrekten Autodiscover Konfiguration allerdings keine Benutzerinteraktion nötig ist und der Benutzer sowieso nur ein auf „Weiter“ klicken muss, kann man sich diese Dialoge auch sparen. Genau für diesen Zweck gibt es ZeroConfigExchange, dabei handelt Mehr »

Exchange 2010 und Outlook 2016 – Autodiscover

Derzeit erreichen mich viele Mails von Leuten die über Probleme mit Outlook 2016 in Verbindung mit Exchange 2010 klagen. Mit Outlook 2016 ist scheinbar für viele eine entscheidende Funktion weggefallen: Es können keine Exchange Accounts mehr manuell konfiguriert werden. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass scheinbar viele die Exchange Accounts manuell konfiguriert haben. Outlook unterstützt immer die aktuelle Exchange Version, die beiden vorherigen Exchange Versionen und die beiden nächsten Exchange Versionen. Das heißt konkret: Outlook 2016 unterstützt Exchange 2016, Mehr »

Outlook 2016: Die Suche effektiv nutzen

Mir gefällt ja die neue Suche in Outlook 2016. Ich finde Mails jetzt viel schneller wieder, mit Outlook 2013 dauerte die Anzeige der Ergebnisse spürbar länger. Ob nun aber Outlook 1013 oder Outlook 2016, die Suche lässt sich viel effektiver nutzen, wenn man weiß was alles geht. Daher gibt es hier mal einen Schnelldurchgang. Wenn eine Mail gesucht wird, erinnert man sich meistens an ein paar Eckpunkte. Zum Beispiel den Namen des Absenders, oder Teile des Inhalts / Betreffs. Umso Mehr »

Outlook 2016: Animationen abschalten

Ich finde das neue Outlook 2016 ja bisher ganz gelungen, aber die Animationen beim Wechsel in die verschiedenen Bereiche (Kalender, Mail etc.) stören mich dann doch. Bei Office 2013 kann man die Animationen aber durch einen Registry Key abschalten: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Common\Graphics DWORD 32Bit: DisableAnimations Wert: 1 Bei Office 2016 ist es der folgende Schlüssel: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Common\Graphics DWORD 32Bit: DisableAnimations Wert: 1 Der Schlüssel „Graphics“ muss in beiden Fälles angelegt werden. (Danke an Dieter für den Hinweis) Danach den Rechner neustarten. Wem es nicht Mehr »

Outlook 2016: Der erste Eindruck

Heute wurde Office 2016 veröffentlicht und damit auch das neue Outlook 2016. Microsft bleibt also seiner Linie treu, erst die Clients, dann die Server. Von Exchange 2016 gibt es bereits die Preview, der neue Standard Client Outlook liegt jetzt in der finalen Version vor. Ich habe Office 2016 gerade runtergeladen und schildere meinen ersten Eindruck von Outlook 2016. Zum Vergleich, hier Outlook 2013: Mal sehen was nach dem Update passiert, wenn „wir gleich fertig sind“ Nun gut, Office 2016 ist Mehr »

Outlook 2016: Ein erster Eindruck

Die erste öffentliche Preview von Office 2016 und damit auch Outlook 2016 wurde veröffentlicht. Office 2016 Preview kann hier runtergeladen werden: https://products.office.com/en-us/office-2016-preview Grund genug einen ersten Blick auf das kommende Outlook 2016 zu werfen Beim ersten Start von Outlook 2016 hat sich optisch nicht viel getan, zunächst wird das Konto eingerichtet Nach dem Einrichten des Kontos, präsentiert sich Outlook meiner Ansicht nach etwas aufgeräumter wie der Vorgänger: Erinnert sehr stark an Outlook Web App 2013 Ich finde es lässt sich Mehr »