Exchange Server: Neue Updates (September 2017)

Es wurden neue Updates für alle Exchange Server Versionen veröffentlicht. Hier geht es direkt zum Download: Exchange Server 2016 CU7 Exchange Server 2013 CU18 Hier geht es zu den Details der Änderungen: Exchange Server 2016 CU7 Exchange Server 2013 CU18 Artikel zu den Updates auf dem Exchange Team Blog:  Exchange Team Blog Für mich persönlich sind dies die wichtigsten Neuerungen für Exchange 2016: Das minimale Gesamtstrukturfunktionslevel ist nun Server 2008 R2. Vor der Installation von CU7 müssen also ggf. Aktualisiert Mehr »

Neue Version des Exchange Zertifikatsassistent für Let’s Encrypt

Am 06.02.2017 hatte ich die erste Version des Zertifikatsassistent für Exchange 2016 und Let’s Encrypt veröfferntlicht. Der Zertifikatsassistent vereinfacht das Anfordern, Erneuern und Installieren eines SSL-Zertifikats für Exchange 2016. Nun gibt es Dank Bjoern eine neue Version. Bjoern hat sich die Mühe gemacht und einige Änderungen vorgenommen, sodass der Zertifikatsassistent auch mit Exchange 2010 und Exchange 2013 funktioniert. Des weiteren ist das mehrmalige Ausführen pro Tag dank Bjoerns Änderungen nun auch möglich. Häufiges Ausführen des Scripts ist allerdings mit etwas Mehr »

Exchange 2016: Postfächer exportieren

Mittels Exchange Management Shell lassen sich auf einfachem Weg Postfächer in eine PST-Datei exportieren. Dieser kleine Artikel zeigt wie es funktioniert. Damit Postfächer exportiert (und auch importiert) werden können, muss dem Benutzer der den Export durchführt, zunächst eine RBAC Rolle zugewiesen werden, für den Benutzer Administrator geschieht dies mit folgendem Befehl: New-ManagementRoleAssignment –Role "Mailbox Import Export" –User "Administrator" Nach dem Zuweisen der Rolle muss die Exchange Management Shell geschlossen und wieder geöffnet werden. Jetzt stehen die CMDLets für Export und Mehr »

Tipp: Exchange auf HP Proliant Gen9 Server

Ingo Gegenwarth hat einen sehr interessanten Artikel bezüglich Exchange auf HP Proliant Gen9 Server auf seinem Blog “The clueless guy” veröffentlicht. Der Artikel behandelt mögliche Performance Probleme wenn Exchange direkt auf HP Servern installiert wird und die Standard BIOS Einstellungen beibehalten werden: Exchange performance:HP NUMA BIOS settings Für HP Server und Exchange empfehlen sich also die folgenden BIOS Einstellungen: Hyper-Threading deaktivieren Power Profile auf Static High Performance stellen NUMA Group Size Optimization auf Flat stellen Hinweis: Ingo’s Artikel bezieht sich Mehr »

Exchange 2016: E-Mail PickUp Verzeichnis

Das E-Mail Pickup Verzeichnis findet zwar nicht mehr häufig Anwendung, aber heute war mal wieder so Fall mit einer etwas spezielleren Software… Beim E-Mail Pickup Verzeichnis handelt es sich um einen normalen Ordner im Filesystem der von Exchange auf neue E-Mail überwacht wird, landet eine E-Mail in diesem Ordner, wird Exchange versuchen die Mail zuzustellen. Programme können also Dateien, die entsprechend formatiert sind, in das Verzeichnis werfen und Exchange kümmert sich um die Zustellung. In der Standardeinstellung liegt das Pickup Mehr »

Neue Sicherheitsupdates für Exchange Server

Microsoft hat neue Sicherheitsupdates für Exchange 2010 bis Exchange 2016 veröffentlicht. Konkret handelt es sich um diese Sicherheitslücke: Dieses Sicherheitsupdate behebt ein Sicherheitsrisiko in Microsoft Exchange Outlook Web Access (OWA). Die Sicherheitsanfälligkeit kann Rechteerweiterungen oder Spoofingangriffe in Microsoft Exchange Server ermöglichen, wenn ein Angreifer eine E-Mail mit einem speziell gestalteten Anhang an einen anfälligen Exchange Server sendet. Quelle: Hinweise zum Sicherheitsupdate für Microsoft Exchange Hier finden sich die zugehörigen CVE: CVE-2017-8559 | Microsoft Exchange Cross-Site Scripting Vulnerability CVE-2017-8560 | Microsoft Mehr »

PRTG und Exchange 2016: Sensor für HealthCheck URLs

In diesem Artikel hatte ich bereits ein kleines Script vorgestellt, welches die Exchange HealthCheck URLs prüft. Da ich in meiner privaten Umgebung PRTG für das Monitoring verwende, habe ich für die HealthCheck URLs einen eigenen Sensor verwendet. Zwar bringt PRTG eine ganze Reihe Sensoren für Exchange Server mit, allerdings muss ich aufgrund der Limitierung von 100 Sensoren für die kostenfreie Version mit meinen Sensoren haushalten. Daher der eigene Sensor, der die HealthCheck URLs als Kanäle innerhalb eines Sensors darstellt. Für PRTG Mehr »

.NET Framework bei Exchange Updates berücksichtigen

Kleiner Tipp am Rande da die Frage schon häufiger gestellt wurde: Muss ich bei der Installation von Exchange Updates (CUs) auch .NET Framework berücksichtigen? Einfache Antwort: Ja! Hier die etwas ausführlichere Antwort: Nicht unterstützte NET Framework Versionen in Verbindung mit Exchange Server können durchaus problematisch sein, wie sich in der Vergangenheit schon gezeigt hat: https://www.frankysweb.de/net-framework-4-6-1-nicht-auf-exchange-servern-installieren/ Die NET Framework Version muss aber auch bei der Aktualisierung von älteren Exchange Versionsständen berücksichtigt werden. Hier ein kleines Beispiel: Normalerweise enthalten Exchange CUs alle Patches der Mehr »

Exchange Server: Neue Updates (Juni 2017)

Es wurden neue Updates für alle Exchange Server Versionen veröffentlicht. Hier geht es direkt zum Download: Exchange Server 2016 CU6 Exchange Server 2013 CU17 Hier geht es zu den Details der Änderungen: Exchange Server 2016 CU6 Exchange Server 2013 CU17 Artikel zu den Updates auf dem Exchange Team Blog: Released: June 2017 Quarterly Exchange Updates Für Exchange 2007 gibt es keine neue Updates, da der Support am 11.April 2017 ausgelaufen ist. Auch ist diesmal kein Update für Exchange 2010 dabei. Mehr »

Exchange 2016: HealthCheck URLs für Loadbalancer

Der Zustand einzelner Exchange Protokolle lässt sich bequem über eine URL ermitteln, dies ist insbesondere für Loadbalancer interessant, da auf einfache Weise festgestellt werden kann, ob das Protokoll auf dem jeweiligen Server verfügbar ist. Die Abfrage der jeweiligen URLs ist aussagekräftiger als eine einfache Prüfung ob der Port am Exchange Server noch geöffnet ist, aber nicht so lastintensiv wie eine Anmeldung an einem Postfach. Über die Exchange HealthCheck URLs können Loadbalancer somit feststellen, ob weiterhin Verbindungen an den Server geschickt Mehr »