Exchange Reporter

Exchange 2010/2013: Statistiken und Reports per Mail

Wie auch der Exchange Reporter 2010 versendet das Script “New-ExchangeReport.ps1” einen Report per Mail. Exchange Reporter ist kompatibel zu Exchange 2010 / Exchange 2013 und Office 365 und benötigt die PowerShell in Version 4.

    • Anzahl gesendete Mails pro Wochentag
    • Anzahl empfangene Mails pro Wochentag
    • Empfangene/Gesendete Mails pro Wochentag
    • Volumen gesendete Mails pro Wochentag
    • Volumen empfangene Mails pro Wochentag
    • Volumen Empfangene/Gesendete Mails pro Wochentag
    • Durchschnittliche Anzahl Mails je Postfach
    • Durchschnittliche Volumen je Postfach
    • Durchschnittliche Größe einer Mail
    • Top 10 Empfänger
    • Top 10 Sender
    • Top 10 Empfänger (Volumen)
    • Top 10 Absender (Volumen)
    • Postfächer mit Um- oder Weiterleitungen die Benutzer eingerichtet haben
    • Postfächer mit Um- oder Weiterleitungen die am Exchange Server konfiguriert wurden
    • Freier und belegter Speicherplatz auf allen Volumes aller Exchange Server und Domain Controller
    • Größe der Datenbanken
    • DAG Übersicht
    • Die 10 größten Postfächer
    • Inaktive ActiveSync Geräte
    • Active ActiveSync Geräte
    • Exchange Versionsnummern und Rollenverteilung aller Exchange Server
    • Datum der letzten vollen Datenbanksicherung
    • Report über Postfächer die sich nahe dem Sendelimit bewegen (NEU: Auch Postfach und Datenbanklimit)
    • Benachrichtigung über neue Reporter Version
    • Übersicht der IIS Zertifikate der Exchange Server
    • Exchange Fehler im EventLog (NEU: Auch die Häufigkeit wird erfasst)
    • Betriebssystem Infos der Exchange Server (Version und Service Pack)
    • Übersicht der Offline Adressbücher
    • Windows Update Bericht
    • Übersicht über die VMs (Snapshots, Datastore) bei VMware Umgebungen
    • F5 BigIP LTM Unterstützung
    • Kemp Loadmaster Unterstützung
    • Übersicht über ActiveSync und Outlook Clients
    • Übersicht über die Zertifizierungsstelle
    • Statistiken zu Öffentlichen Ordnern
    • Übersicht ungenutzte Verteilerlisten
    • Übersicht zu dynamischen Verteilergruppen
    • Übersicht zum Hardware Status von HP Servern
    • Übersicht zu Cisco Ironport (ESA)
    • Übersicht Postfachberechtigungen
    • Anzeige von getrennten Postfächern
    • Anzeige von Exchange Back Pressure Events
    • Unterstützung für Office 365
    • Abfrage von 78 Blacklisten, ob die eigene IP gelistet ist
    • Prüfen der MX-Einträge mit Verbindungstest
    • Unterstützung für DMARC
    • Auswertung von Exchange Audit Logs
    • Unterstützung für PRTG, POPcon und Sophos UTM (NEU)
    • Integration des Qualsys SSL Labs Reports (NEU)

Die Daten für gesendete und empfangene Mails, sowie die Daten zur Speicherplatz Nutzung werden grafisch durch Diagramme dargestellt. Der Exchange Reporter 2013 ist nicht kompatibel mit Exchange 2010. Im Gegensatz zu Exchange Reporter 2010 habe ich auf eine fehleranfällige Installationsroutine verzichtet. Eine Installationsanleitung liegt bei (Geplanten Task erstellen, INI Datei anpassen)

Hier sind ein paar Screenshots eines Reports:

Exchange Reporter Exchange Reporter Exchange Reporter

Exchange Reporter

Die Screenshots zeigen nicht den vollständigen Report. Getestet habe ich den Reporter mit Server 2012R2 und Exchange 2013 SP1.

Installation:

Siehe “Exchange Reporter 2013 Installation.pdf” im ZIP-Archiv.

Change Log:

Version 3.0:

  • Neue Funktionen (Major Update)
    • Erste Mehrsprachige Version (Deutsch und Englisch)
    • Optische Anpassung der Grafiken, angelehnt an Windows 10 / Server 2016
    • Ausfiltern von Empfängern und Absendern möglich
    • Support für Exchange 2016 und Outlook 2016
    • Möglichkeit zum Ausblenden bestimmter Postfächer, Absender und Empfänger
    • Mailreport.ps1: Statistik gesendete / empfange Mails je Exchange Server bei mehr als einem Server
    • Mit dem Parameter –ConfigFile kann Exchange Reporter in unterschiedlichen Konfigurationen gestartet werden
  • Bugfixes
    • Bpreport.ps1: Hinweis, wenn keine Back Pressure Events aufgetreten sind
    • Spacereport.ps1: WMI Abfrage geändert um zuverlässiger die entsprechenden Volumes zu identifizieren
    • Oabreport.ps1: Fehler behoben wenn Exchange auf einem anderen Laufwerk als C: installiert ist
    • New-ExchangeReport.ps1: Logging verbessert
    • Clientinfo.ps1: Outlook for MAC wird gesondert angezeigt
    • Easreport.ps1: Anzeige der Outlook Mail App
    • Server 2012 Wiederherstellungspartitionen werden ausgeblendet
    • Dokumentation überarbeitet
  • Neues Modul:
    • dmarcreport.ps1: Zeigt die DMARC Einträge an und wertet die DMARC Reports aus
    • auditlogtreport.ps1: Zeigt Exchange Konfigurationsänderungen und Mailbox Audit Logs an

Version 3.1:

  • Bugfixes
    • O365report.ps1: Der Report lieferte nur die ersten 1000 Ergebnisse zurück, Dank Kaari behoben
    • Mbxreport.ps1: Bug in der Auflistung der Limits behoben, wenn mehr als 1000 Postfächer in einer Datenbank gespeichert sind (Danke, Mario)
    • Clientinfo.ps1: Abfrage der Outlook Versionen innerhalb des gewählten Intervalls
    • Rightsreport.ps1: Verweigern Berechtigungen werden ausgefiltert (Danke, Daniel)
    • Mailreport.ps1: Anzahl und Volumen empfangener Mails bei mehr als einem Transportserver/dienst wird nicht angezeigt (Danke, Martin)
    • Mailreport.ps1: Fehlerbehandlung verbessert
  • Neues Modul
    • KempReport.ps1: Unterstützung für Kemp Loadbalancer

Version 3.2:

  • Bugfixes
    • Erkennung Exchange Version verbessert
    • Kemp Einstellungen in Settings.ini eingefügt
    • Keine Daten bei mehreren AD-Domains
    • Office365Report: Keine Sortierung der größten Postfächer (Danke Kaari)
    • DGreport: Probleme bei Gruppen mit mehr als 1000 Mitgliedern behoben (Danke Marcel)
    • MXreport: Probleme beim SMTP Verbindungstest (Danke Ajdin)
    • RBLreport: In manchen Konfigurationen wurden nicht alle IPs geprüft (Danke Ajdin)
    • CAreport: Fehlerbehandlung verbessert
    • Exchange Reporter Temp Verzeichnis wird bei Start gelöscht
    • DMARC und RBLReport verwenden gleiche Varibale „UseExchangeDefaultDomain“ behoben (Danke Mario)
  • Neues Modul:
    • SSLLabsReport.ps1: Prüft Webserver und Exchange externe URLs mittels Qualys SSL Labs Test
    • POPconReport: Übersicht für Servolutions POPcon
    • PRTGReport: Ruft die Sensoren der Server aus Paessler PRTG ab und bindet sie in den Report ein (Siehe Modul Doku)
    • UTMReport: Extrahiert die AntiSPAM Übersicht der Sophos UTM Firewall aus den E-Mail Reports und bindet sie in den Exchange Report ein (Siehe Modul Doku)
  • Neue Funktionen:
    • UpdateReport: Zeigt neue Blogbeiträge von FrankysWeb innerhalb des Reportintervalls

 

Bekannte Bugs:

  • In manchen Umgebungen kann Exchange Reporter nicht über die Aufgabenplanung gestartet werden (In Bearbeitung)
  • In manchen Umgebungen bleibt die Mailstatistik leer (in Bearbeitung)

Bug melden:

* Erforderliches Feld

Erlaubte Dateiformate: doc,pdf,txt,gif,jpg,jpeg,png,eml,msg
Maximale Dateigröße: 1mb






 

Download:

Es kostet viel Freizeit “Exchange Reporter” weiterzuentwickeln. Wenn Sie mich unterstützen möchten, dann machen Sie Verbesserungsvorschläge oder Wünsche zu neuen Funktionen. Sie können auch einen kleinen Betrag spenden. Ich freue mich über jegliche Art der Unterstützung.

 

243 Gedanken zu “Exchange Reporter

  1. Danke!!!!
    Läuft perfekt! Ich habe des Reporter für Exchange 2013 schon vermisst, nachdem ich migriert hatte und der Ex2010 Reporter nicht mehr lief.
    Alex

  2. Noch zwei kleine Bugs:
    Der Updatebericht zeigt auch die bereits installierten Updates an und der Umleitungs-Bericht zeigt nur die Regeln vom Administrator / dem User unter dem der Report erstellt wird.

  3. Super Tool!
    Habe leider nur ein Problem, der TEMP Folder wird angelegt. Die Reports sind enthalten. Leider erhalte ich aber keine Mail :(

    Bitte um Hilfe. Danke :)

  4. Hallo, ich habe gerade die Version 1.0 hochgeladen. Die Version 1.0 erzeugt ein Fehlerprotokoll, vielleicht könnten Sie mir das zukommen lassen?
    Gruß, Frank

  5. Hallo Frank!

    Habe gerade die neue Version eingespielt! Sieht aus als würde nun alles funktionieren :) Vielen Dank dafür!!!
    Habe im ErrorLog nur folgende Meldung:
    -Start– 06/20/2014 07:24:14 ———————————————————————————-
    mbxreport.ps1
    Exception calling “op_Subtraction” with “2” argument(s): “Arithmetic operation resulted in an overflow.”
    updatereport.ps1
    The response content cannot be parsed because the Internet Explorer engine is not available, or Internet Explorer’s first-launch configuration is not complete. Specify the UseBasicParsing parameter and try again.
    -Ende— 06/20/2014 07:24:35 ———————————————————————————-

    Eventuell hilft es Ihnen ;) bei mir scheint jedenfalls alles zu funktionieren.

    Liebe Grüße,
    Michael

  6. Tolles Script, aber wäre es möglich fehlgeschlagene und erfolgreiche OWA-Logins ebenfalls zu integrieren?

  7. Hi,
    echt tolles Tool. Danke dafür.
    ich bekomme die gleichen Fehlermeldungen wie Michael.
    mbxreport.ps1
    Ausnahme beim Aufrufen von “op_Subtraction” mit 2 Argument(en): “Die arithmetische Operation hat einen Überlauf verursacht.”

    Exchange 2013 CU5 auf Windows 2012 (3 MBX Server , 2 CAS Server)
    Ich kann gerne testen bei mir.

    Gruß Bjoern

  8. Hallo,

    ich habe gerade die Version 1.1 hoch geladen. Damit sollte das Problem nicht mehr auftreten.

    Gruß, Frank

  9. Hallo Frank,
    folgender Fehler tritt jetzt noch auf.
    mbxreport.ps1
    Der Wert “2.451 GB (2,631,925,760 bytes)” vom Typ “Microsoft.Exchange.Data.Unlimited`1[[Microsoft.Exchange.Data.ByteQuantifiedSize, Microsoft.Exchange.Data, Version=15.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35]]” kann nicht in den Typ “System.Int64” konvertiert werden.

    Vielen Dank für deine Mühe
    Gruß Björn

  10. Hi,
    Super der Ex.Report, ein kleiner Fehler noch:
    Gruss Andi
    -Start– 06/27/2014 16:21:29 ———————————————————————————-
    mbxreport.ps1
    Der Wert “49.95 GB (53,634,662,400 bytes)” vom Typ “Microsoft.Exchange.Data.Unlimited`1[[Microsoft.Exchange.Data.ByteQuantifiedSize, Microsoft.Exchange.Data, Version=15.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35]]” kann nicht in den Typ “System.Int64” konvertiert werden.
    -Ende— 06/27/2014 16:22:54 ———————————————————————————-

  11. Genau so etwas habe ich gesucht. Bei mir läuft alles. Danke für das tolle Script.
    Viele Grüße
    Arndt

  12. Hallo.

    Vielen Dank für den ExchangeReport, der ist wirklich hilfreich!
    Einen Fehler scheint es aber noch zu geben: In der Tabelle der E-Mail Statistik sind die Werte “Volumen Gesendet (MB)” und “Volumen Empfangen (MB)” immer identisch; dem entsprechenden Diagram kann man bei “Volumen Gesendet (MB)” jedoch einen abweichenden Wert entnehmen.

    Freundliche Grüße,
    Paul Hahn

  13. Nachtrag: der Fehler liegt im mailreport.ps1 Zeile 34. Dort muss es heissen
    $cells=@(“$totalsendcount”,”$totalreceivedcount”,”$totalsendvol”,”$totalreceivedvol”)
    anstatt
    $cells=@(“$totalsendcount”,”$totalreceivedcount”,”$totalreceivedvol”,”$totalreceivedvol”)

    Freundliche Grüße,
    Paul Hahn

  14. Nett, nur wird in der Gesamtstatistik bei gesendeten und empfangen Emails in MB immer die gleiche grösse berechnet, siehe auch in deinem Beispiel Anzahl der Empfangen Mails in MB is genauso gross wie die gesendeten :)

  15. Hallo,

    der Exchane Repoter funktioniert wirklich super.
    Ist es geplant, oder kann es eingebaut werden, die Public Folder Database mit zu reporten?

    MfG
    Marco Würden

  16. Bekomme in der Version 1.4 folgende Error Meldungen:

    ____________________________________________________________
    redirectreport.ps1
    Der Vorgang ist aufgrund des aktuellen Zustands des Objekts ungültig.
    easreport.ps1
    Der Vorgang ist aufgrund des aktuellen Zustands des Objekts ungültig.
    ____________________________________________________________

    Hat da jemand eine Idee?

  17. Hi,

    kurze Frage, ist Servber 2012 zwingend oder lüft das Script auch unter Server 2008 r2 (natürlich mit Exchange 2013)?

    Danke….

    Thomas

  18. Hi Frank,
    Ich nutze den Exchange Reporter schon seit der ersten Version und bin immer noch begeistert. Danke für die Mühe.
    Lg Marina

  19. Hallo Frank,

    tolles Tool dieser Exchange Reporter. Leider kann ich es (noch?) nicht insetzen. Bei mir rennt Windows Server 2012 (leider ohne R2) und Exchange 2013. Gibt es Hoffnung das es irgendwann eine Version auch dafür gibt.

    LG
    wynni

  20. Hallo,
    ich habe es zwar nicht getestet, aber es sollte auch alles mit Server 2012 funktionieren. PowerShell 4 muss installiert sein, falls das noch nicht der Fall ist.

    Gruss, Frank

  21. Hallo
    Ich erhalte immer diese Fehler in der Datei errorlog.txt
    -Start– 12/12/2014 07:00:05 ———————————————————————————-
    updatereport.ps1
    Der Antwortinhalt kann nicht analysiert werden, da das Internet Explorer-Modul nicht verfügbar ist, oder die Konfiguration beim ersten Start von Internet Explorer ist nicht abgeschlossen. Geben Sie den UseBasicParsing-Parameter an, und wiederholen Sie den Vorgang.
    -Ende— 12/12/2014 07:10:27

  22. Hallo
    super Sache Frank Danke!
    Version 2.0 läuft mit PowerShell 4.0 auch unter 2008R2 mit EX2010.

    Kann ich den Bericht an 2 Empfänger zustellen, habe email mit , ; und Space getestet?

    Gruss Erich

  23. Hallo Frank,
    das Tool ist wirklich Klasse. Ich hätte aber noch zwei Verbesserungsvorschläge. 1. Da man sicher nicht immer ALLE Reports erstellen lassen und auch unterschiedliche Intervalle nutzen möchte, wäre es toll, wenn es die Möglichkeit gäbe, die Reports selektiv zu starten. Hierzu habe ich mir unterschiedliche Konfigurationsdateien gebaut, die ich dann bei Bedarf in settings.ini umbenenne. Komfortabler wäre es natürlich, wenn man die zu benutzende Konfigurationsdatei im Script-Aufruf mitgeben könnte. Denkbar wäre auch die Übergabe des jeweiligen Moduls sowie des Intervalls als Parameter. 2. Ich kann das Tool leider nicht direkt auf dem Exchange-Server nutzen, da hier die Voraussetzungen nicht gegeben sind (Powershell Version), daher starte ich es von meinem Arbeitsplatz mit installierten Exchange Verwaltungs-Tools. Nicht alle Reports scheinen aber per Remoteaufruf von zu funktionieren (spacereport.ps1, dagreport.ps1, serverinfo.ps1), da offensichtlich lokale Ressourcen abgefragt werden. Es wäre schön, wenn man das noch ändern könnte.

  24. Hallo Chris,
    erst einmal vielen Dank für das Lob. Ich werde deinen Vorschlag mit einer selektiven Settings.ini in die nächste Version mit einbauen. Alle Module lassen sich auch von einem anderen System ausführen. Die Scripte nutzen WMI-Abfragen um an die Daten zu kommen, daher muss WMI aktiviert sein (enable-psremoting) und der Benutzer muss die entsprechenden Rechte haben. Ich selbst lasse das Script ebenfalls immer von einem anderen System aus laufen.

    Gruss,
    Frank

  25. Hallo Frank,

    vielen Dank für das echt hilfreiche Tool!
    Wir benutzen den Reporter schon recht lange und sind natürlich begeistert von der neuen Version 2.0.
    Jedoch hat die neue Version auch noch ein paar kleine Fehler, die mir aufgefallen sind.
    1. In unseren letzten Reports werden bei den Client-Versionen bei Outlook 2010 und bei Windows Phone keine Zahlen angezeigt.
    2. Die Grafiken für die Übersicht der Mails pro Tag werden wild durcheinander angezeigt (also z.B. erster Balken = 18.01.2015, zweiter Balken 16.01.2015, dritter Balken = 17.01.2015, vierter Balken = 12.01.2015, usw.). Das macht das Lesen der Grafiken etwas schwieriger. Schön wäre vielleicht auch eine Wochentag-Beschriftung (Montag, Dienstag, …).

    Kannst du da was machen?
    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß,
    Sascha

  26. Erstmal ein ganz grosses Lob für den Exchange Reporter.
    Ein kleines Problem habe ich da noch.
    Erstelle ich z.B. einen Report über 7 Tage, wir die Sortierung beider Diagramme Volumen und Anzahl unter “Übersicht Mails je Tag” falsch dargestellt (die Tagesreihenfolge stimmt nicht, ist völlig durcheinander).
    Momentan habe ich folgende Tagesdarstellung:
    18.01.15 17.01.15 20.01.15 16.01.15 19.01.15 21.01.15 22.01.15
    Leider bekomme ich es nicht hin, die Tage korrekt darzustellen.
    Könnten Sie mir helfen, was ich im Script “mailreport.ps1” genau und wo anpassen müsste?
    Habe schon versucht mit einem SORT. Bekomme es leider nicht hin.
    Wäre wirklich froh, wenn Sie mir helfen könnten.
    Vielen Dank.

  27. Man könnte aus den Hashtables in Zeile 78 & 79 in mailreport.ps1, z.B “Ordered Hashtables” machen.
    Also:
    $daystotalmailvol +=[ordered]@{$day=$daytotalreceivedvol}
    $daystotalmailcount +=[ordered]@{$day=$daytotalreceivedcount}

    Dann sind die Tage wieder in der richtigen Reihenfolge.
    Gruß
    Sven

    PS: Super Scripts, man sieht, wie viel Arbeit darin steckt!

  28. Danke, wird in der nächsten Version eingebaut! Ich hatte vorgesehen den Hashtable zu sortieren:

    $daystotalmailcount = $daystotalmailcount.GetEnumerator() | sort -Property name
    $daystotalmailvol = $daystotalmailvol.GetEnumerator() | sort -Property Name

    Aber [ordered] find ich besser :-)

    Danke dafür.
    Gruß, Frank

  29. Hallo,
    die Fehler mit dem Internet habe ich immer noch nicht gelöst und seit dem Einspielen des Exchange2013CU7 sind unsere Mailstatistiken leer (0 gesendete, 0 empfangene, etc. Auch die Top 10 Sender/Empfänger werden nicht mehr angezeigt. Hat sonst noch jemand das Problem?

    VG
    Andreas

  30. Hallo Frank,

    ich bin gerade auf deinen Exchange Reporter gestoßen.
    Ich setze noch Server 2008 R2 + Exchange 2010.
    In deiner Beschreibung steht einmal es ist Kompatibel und ein anders mal nicht.
    Ist es kompatibel?

    Hab es gerade mal versucht, wenn ich die “.\New-ExchangeReport.ps1” in der Powershell v4 ausführe bekomm ich die Fehlermeldung “Lade Funktionen aus Include-Functions.ps1: Fehler”
    Wenn ich das ganze als Trigger auswähle passiert leider auch nichts.
    kannst du zu dem Fehler was sagen? Würde das tool gerne Einsetzten

    Vielen Dank
    Gruß
    Benno

  31. Hi Benno,

    hast Du den Parameter -Installpath mit übergeben?
    Sieht aus, als würde er das Include Script einfach nicht finden.

    Gruß
    Sven

  32. Hallo Frank,

    super Teil!

    Was wäre denn die einfachste Möglichkeit den Bericht nicht nur wöchentlich per Mail zu bekommen, sondern diesen auch in HTML-Form auf einem Netzlaufwerk abzulegen?

    MfG
    Tim

  33. Hallo,

    ich erhalte bei der Installation sofort die Meldung
    Lade Funktionen aus Include-Functions.ps1: Fehler

  34. Hallo Frank,

    super Tool, danke dafür!

    Ich habe allerdings das Problem, dass der Reporter nur 20 Postfächer unter “Anzahl Postfächer” anzeigt. Das sollten aber ~190 sein. Die “Postfach Übersicht” ist entsprechend auch eher nicht repräsentativ.

    Hat jemand eine Idee?

    Gruß

  35. Hi,
    danke für das Lob. Es werden nur die 20 größten Postfächer gezeigt. Der Wert lässt sich aber in der Datei “mbxreport.ps1” in Zeile 6 anpassen: “… | select -First 20″ zeigt die 20 größten Postfächer. Wenn du das ” | select -First 20″ entfernst, werden alle Postfächer angezeigt, bei vielen Postfächern wird der Bericht dann natürlich relativ lang…

    Gruß, Frank

  36. Ich glaube der Download ist defekt?! 96kb scheint ein wenig klein und beim entpacken wird ein defektes Archiv gemeldet!

    Gruß, Steffen

  37. Auch ich kann das ZIP File nicht entpacken (mit Windows eigenem Zip manager und 7zip versucht)

  38. Hallo,

    wenn ich versuche die Version 2.1 zu installiert bricht die sofort mit folgenden Fehler ab:

    Lade Funktionen aus Include-Functions.ps1: Fehler (nicht gefunden)

    Die Settings in der ini Datei habe ich geprüft und da passt alles.

  39. Ich kann bei Installpath angeben was ich möchte, es kommt immer der gleiche Fehler.

    Gruß

    Gerhard

  40. An der Stelle prüft das Script nur, ob die Include-functions.ps1 unter dem angegebenen Pfad (InstallPath) findet, entweder passt der Pfad also bei dir nicht, oder die Datei ist bei dir nicht verfügbar.

  41. Hallo Frank,
    im Modul ADDSINFO bekommt ich die Fehlermeldung:
    “In der Endpunktzuordnung sind keine weiteren Endpunkte verfügbar”
    Server2012+Exch2013CU7

  42. Hallo Ulrich,
    schau mal ins Handbuch unter Fehlersuche, dort stehen 2 (zur Zeit noch nicht kommentierte Befehle), der mit netsh… könnte helfen.
    Gruss, Frank

  43. Hi Frank. Hab beide schon vorher (als Admin) ausgeführt. Daran scheint es nicht zu liegen.

  44. Scheint an diesem Aufruf zu liegen:

    DEBUG: 126+ >>>> $eventgroups = Get-WinEvent -ComputerName $eventsrv -FilterHashtable
    @{Logname=”*replication*”;StartTime = [datetime]$start;level=2,3} -ea 0| select message,id,timecreated | Group-Object
    id
    DEBUG: 264+ if ( >>>> $errorlog -match “ja”)
    DEBUG: 269+ >>>> write-host “`t`t`tFehler” -foregroundcolor red
    Fehler

  45. Problem gefunden. Ein DC ist noch Win Server 2003. Der kann das CmdLet noch nicht und daher kommt der Fehler.

  46. Gerade den neuen Reporter (2.1) installiert und mehrere Fehler. Hier mal der erste:
    Verarbeite Modul ‘mbxreport.ps1’:Die Argumenttransformation für den Parameter “Database” kann nicht verarbeitet werden.
    Der Wert “XXX-DB02” kann nicht in den Typ “Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.DatabaseIdParameter” konvertiert werden. Fehler: “Die Hashtabelle kann nicht in ein Objekt folgenden Typs konvertiert werden:
    “Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.DatabaseIdParameter”. Eine Hashtabelle-in-Objekt-Konvertierung wird im eingeschränkten Sprachmodus oder in einem “Data”-Abschnitt nicht unterstützt.”
    + CategoryInfo : InvalidData: (:) [Get-Mailbox], ParameterBindin…mationException
    + FullyQualifiedErrorId : ParameterArgumentTransformationError,Get-Mailbox
    + PSComputerName : e2k13-admin.XXX.local

    Hast Du eine Idee was das sein kann? Wenn Du alle Fehler haben möchtest kann ich die auch per Mail schicken

  47. Alle vier Datenbanken haben Postfächer. Das Problem ist schon beim Reporter 2.0 aufgetaucht nachdem wir das CU6 eingespielt haben. Vielleicht hielt das bei der Suche.

  48. Super Tool! Mich wundert allerdings eines: Führe ich das Tool auf einen Exchange 2013 aus bekomme ich keine Angaben über die Exchange 2010 DAG. Das EAC “sieht” die DAG aber sehr wohl.
    Feature Request hätte ich auch: Speicherung der HTML Datei direkt auf einem Laufwerk oder aus der Mail heraus.

  49. Hallo Bernd,
    danke für den Hinweis, an mehrere DAGs habe ich tatsächlich nicht gedacht. Ich werde das in der nächsten Version einbauen.
    Dein Feature Request ist übrigens bereits erfüllt, der Report lässt sich bereits als HTML Datei speichern. In der Settings.ini kannst du beispielsweise folgendes eintragen:

    IntegrateInExchangeMonitor=ja
    ExchangeMonitorInstallPath=c:\ExchangeReport

    Den Ordner “c:\ExhangeReport” musst du vorher anlegen und den Unterordner “Report” erstellen. Im Handbuch (welches zugegebener Weise noch nicht ideal ist) steht es unter “Report als Website im IIS” beschrieben.

    Gruß,
    Frank

  50. Hallo Frank,

    das Skript ist wirklich Klasse und kleinere Korrekturen (zum Beispiel ausschließen der Ex2003 Server) konnte ich ohne Probleme vornehmen. Ich habe jetzt nur noch bei dem Modul mbxreport.ps1 folgenden Fehler:

    Exception calling “op_Subtraction” with “2” argument(s): “Arithmetic operation resulted in an overflow.”

    Noch bin ich nicht dahinter gekommen, wie ich diesen beheben könnte. Ist dieser Fehler in diesem Modul schon bekannt bzw. bei jemand anderen schon mal vorgekommen?

    Gruß
    Daniel

  51. Hallo Frank,
    dabei hat es sich bereits um den kompletten Inhalt der ErrorLog.txt aus dem Reporter_2.1 Root Verzeichnis gehandelt. Mehr steht da leider nicht drinnen oder gibt es noch eine andere Log Datei, die ich bisher übersehe?

    -Start– 04/02/2015 12:27:32 ———————————————————————————-
    mbxreport.ps1
    Exception calling “op_Subtraction” with “2” argument(s): “Arithmetic operation resulted in an overflow.”
    -Ende— 04/02/2015 13:02:51 ———————————————————————————-

    Wohin müsste ich eigentlich die Datei schicken, ich habe nur die Adresse webmaster at frankysweb punkt de gefunden im Impressum?

    Gruß, Daniel

  52. Hi,
    die Mail Adresse kannst du verwenden. Welche Exchange Version und welches Betriebssystem setzt du ein?
    Frohe Ostern,
    Frank

  53. Funktioniert super!
    Allerdings bekomme ich immer einen RPC Fehler:
    ####################
    Verarbeite Modul ‘spacereport.ps1’:Get-WmiObject : The RPC server is unavailable. (Exception from HRESULT: 0x800706BA)
    At C:\scripts\reporter\modules\spacereport.ps1:44 char:14
    + $volumes = Get-WmiObject win32_logicaldisk -computername $computername| where …
    + ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    + CategoryInfo : InvalidOperation: (:) [Get-WmiObject], COMException
    + FullyQualifiedErrorId : GetWMICOMException,Microsoft.PowerShell.Commands.GetWmiObjectCommand
    ######################
    Weiß jemand wo ich ansetzen muss?

    Beste Grüße,
    n3ro

  54. Hi Frank und danke für die flotte Antwort!

    Leider bekomme ich weiterhin die RPC Meldung. Ich werde mir das heute Abend nochmal zu Gemühte führen :)

    Die neue Funktion mit dem Reporter im Browser hat bei mir Fehler beim überschreiben der Daten geworfen: Report an Exchange Monitor übergeben:copy-item : Cannot overwrite the item

    New-ExchangeReport.ps1:318 char:5

    Beste Grüße
    n3ro

  55. Hi,
    WMI Abfragen müssen ebenfalls zu den Servern (DC und Exchange) möglich sein, der Benutzer benötigt dafür entsprechende Rechte.
    Gruss, Frank

  56. Hallo,
    für welchen Zeitraum werden die Daten angezeigt, können wir das noch anpassen?

    Danke

  57. Hallo Frank,

    ein geniales Tool, herzlichen Dank. Eine Frage habe ich allerdings noch – an welcher Stelle muss ich etwas drehen damit mir alle Postfächer mit allen Umleitungen angezeigt werden ? In der Regel bekomme ich eine Tabelle mit max 10 Einträgen – deutlich zu wenig.

    Danke,

    Ingo

  58. Hallo Frank,

    funktioniert super :-)
    Gibt es auch die Möglichkeit, ohne allzu großen Aufwand die Top10 Sender nach der gesendeten Datenmenge aufzulisten?

  59. Top Report. Vielen Dank.
    Ist es möglich evtl. eine LAST Logon einzubauen. z.b Letzte Anmeldung per Outlook oder Logon per User. Damit können wir verwaiste Postfächer schneller aufspüren.
    Lg Thomas

  60. Hallo,
    bei mir läuft das Script wenn ich es manuell starte.
    Aber wenn ich den geplanten Task mache, sagt er zwar abgeschlossen aber irgenwie kommt keine Mail an… Ich habe keine Ahnung was ich da tun kann!?
    Enable-PSRemoting habe ich gemacht….
    Griasle
    FETT

  61. Sorry für den Spam!
    Hab den Fehler gefunden, irgendwie hat das Script vergessen das TEMP Verzeichnis zu löschen, dann bricht das auch direkt am Start ab.
    Wenn man dieses löscht dann rennt das Script auch einwandfrei durch!
    Grüße
    FETT

  62. Hallo Frank,

    habe gerade die neue Version 2.2 installiert.
    Läuft alles super, wie bisher, jedoch bekomme ich noch folgende Fehlermeldungen:

    -Start– 06/01/2015 10:03:50 ———————————————————————————-
    oabreport.ps1
    Ausnahme beim Aufrufen von “DataBindXY” mit 2 Argument(en): “Der Wert darf nicht NULL sein.
    Parametername: yValues”
    careport.ps1
    Die Benennung “get-ca” wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wiederholen Sie den Vorgang.
    -Ende— 06/01/2015 10:05:21 ———————————————————————————-

    Kann es sein, dass man nach der Installation der PSPKI für den CAReport den Server neustarten muss? Das habe ich noch nicht getan, daher vielleicht der Fehler.
    Der OABReport funktioniert schon seit Version 2.1 nicht mehr bei uns, in 2.0 hat er noch funktioniert :(

    Gruß,
    Sascha

  63. Hallo Frank

    super Skript. Vielen Dank für deine Arbeit. Ich habe bei 2 Modulen noch einen Fehler, wo ich nicht ganz weiter komme. Vielleicht hast du eine Idee.

    Einmal beim Modul “spacereport”. Hier bekomme ich folgenden Fehler bei Mountpoints.
    Get-WmiObject : Access denied
    At C:\Exchange Tools\Exchange Reporter\modules\spacereport.ps1:44 char:14
    + $volumes = Get-WmiObject win32_logicaldisk -computername $computername| where …
    + ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    + CategoryInfo : InvalidOperation: (:) [Get-WmiObject], ManagementException
    + FullyQualifiedErrorId : GetWMIManagementException,Microsoft.PowerShell.Commands.GetWmiObjectCommand

    Und bei dem Modul “addsinfo” bekomme ich folgenden Fehler:
    get-wmiobject : Access denied
    At C:\Exchange Tools\Exchange Reporter\modules\addsinfo.ps1:103 char:17
    + $computerOS = get-wmiobject Win32_OperatingSystem -ComputerName $computername
    + ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    + CategoryInfo : InvalidOperation: (:) [Get-WmiObject], ManagementException
    + FullyQualifiedErrorId : GetWMIManagementException,Microsoft.PowerShell.Commands.GetWmiObjectCommand

    Danke schon mal
    Sebastian

  64. Hallo Sebastian,

    danke für das Lob. Die Fehler kannst du beseitigen in dem du auf den Exchange Servern und den Domain Controllern “enable-psremoting” ausführst.

    Gruss, Frank

    PS: Der Benutzer der den Report ausführt benötigt die Rechte den Server per WMI abzufragen.

  65. Hallo Frank

    danke für die schnelle Antwort. Ich habe “enable-psremoting” auf alle benötigten Servern ausgeführt und meinen Benutzer temporär sogar in die Gruppe der Domain Admins genommen. Exchange Orga Admin ist er bereits drin. Dennoch habe ich diese Fehler. Bei dem Exchange kommt das wie schon gesagt nur bei Mountpoints wo es keine Laufwerksbuchstaben gibt. Die anderen Laufwerke, auch wenn sie auf der gleichen NetApp liegen, aber halt z.B. per ISCSI mit Laufwerksbuchstaben angebunden sind, gehen.
    Hast du noch einen Tip?

    Grüße
    Sebastian

  66. Hi,
    Mountpoints funktionieren noch nicht, ich wollte das schon einbauen, aber bin noch nicht dazu gekommen.
    Gruss, Frank

  67. Hallo Frank

    danke für die Info. Freue mich schon wenn das geht. Habe leider sehr viele Systeme mit Mountpoints
    Das Skript ist wirklich Top. Vielen Dank für die Arbeit die du dir damit machst.

    Grüße
    Sebastian

  68. Hallo Frank

    Die Erweiterungen der Version 2.3 find ich spitze und wieder mal eine echte Bereicherung! Leider hab ich aber auch ein paar Kleinigkeiten gefunden, die man nachbessern könnte: beim rightsreport werden die Eigenberechtigungen nur ausgefiltert, wenn man eine deutsche Serverinstallation hat. (rightsreport.ps1, Zeile 9: zusätzlich: -and $_.user -notmatch “Self”)
    Kann es ausserdem sein, dass SendOnBehalf und SendAs nicht aufgeführt werden?

    Irgendwo in der clientinfo muss eine unsaubere Formatierung sein. Ich habe eine Ausführungreihenfolge der Module, die von Deiner abweicht; bei der Reihenfolge clientinfo, oabreport, easreport, dgreport, rightsreport, pfreport gibt’s eine unschöne Tabellenverschachtelung z.T. ohne Daten.

    Liebe Grüsse,
    Paul

  69. Hi Paul,

    vielen Dank für deine Hilfe. An englische Exchange Server habe ich nicht gedacht, habe es wie du empfohlen hast angepasst. Du hast Recht, in der clientinfo.ps1 fehlt hinter Zeile 92 eine Zeile mit “$clientinfo += End-HTMLTable”.
    Die Rechte für Sendas und SendonBehalf werden noch nicht erfasst, das kommt in der nächsten Version.

    Gruss, Frank

  70. Hallo Frank,

    kannst Du die Mails des Exchange Monitors bitte aus dem Exchange Report herausrechnen?

  71. Hallo zusammen,

    1.
    Sehr sehr cooles Script. Danke

    2.
    Ich bekomme im Fehlerlog immer diese Meldung:
    pfreport.ps1
    Cannot bind parameter ‘Date’. Cannot convert value “29.06.2015 23:26” to type “System.DateTime”. Error: “String was not recognized as a valid DateTime.”

    Muss ich da was Ändern?

    Danke und Grüße
    Michael

  72. Hallo,

    Ich habe es, glaube ich, gefunden:
    Zeile 15 und 17 im Script “pfreports.ps1”:
    Originalscript:
    if ($lastbackup)
    {
    $pflastbackup = get-date $lastbackup -UFormat “%d.%m.%Y %R”
    }

    Nach Änderungen meiner Seits:
    if ($pflastbackup)
    {
    $pflastbackup = get-date $pflastbackup -UFormat “%d.%m.%Y %R”
    }

    Ich habe alle “$lastbackup” mit “$pflastbackup” ersetzt. Ab da hats funktioniert.
    Bin mir nur nicht sicher ob richtig.

    Grüße
    Michael

  73. Hi Michael,

    danke für den Hinweis, da hat sich tatsächlich ein Fehler eingeschlichen. Ich knorrigere es in der neuen Version.

    Gruß, Frank

  74. Hi Frank

    Ich habe immer noch Probleme mit dem Task auf einem 2008 R2 Server. Egal ob ich den Task selber mache oder mit Deinem Skript. Ich habe die gleichen Probleme wie ein User vor mir (siehe unten). Wenn ich das Skript über die Shell ausführe funktioniert es und ich erhalte eine Mail. Beim Task wird der Temp-Ordner erstellt danach bleibt der Task auf “Running”.

    System: Server 2008 R2 mit Exchange 2010

    Ältere Meldung eines anderen Users:
    Habe das Problem, daß ich „New-ExchangeReport.ps1″ auf der Shell zwar problemlos ausführen kann, aber die Aufgabenplanung des 2008 R2-Servers verweigert den Dienst.
    Der Benutzer, mit dem die Aufgabe ausgeführt werden soll, ist hat alle erforderlichen Rechte und auch zusätzlich noch die Berechtigung zum Anmelden als Dienst.
    Vermeintlich wird die Aufgabe auch ausgeführt, aber es kommt nie zu einer Ausgabe eines Mails mit dem Report, geschweige denn sehe ich im Taskmanager irgendwelche Aktivitäten.
    Zudem scheint die Aufgabe permanent im Status „Wird ausgeführt“ zu stehen ohne abgeschlossen werden zu können.
    Was könnte die Ursache für dieses Verhalten sein?

  75. Hi Frank

    Leider bleibt das Logfile leer:
    -Start– 07/20/2015 08:30:37 ———————————————————————————-

    Im Task Sheduler habe ich bei Last Run Result: (0x41306)

    Task Scheduler launch task “\Exchange-Reporter (www.FrankysWeb.de)” , instance “powershell.exe” with process ID 8992.

    und 3 Tage später wird der Task gestoppt:

    Task Scheduler terminated “{544f782f-de4b-41bd-a99a-dc352dd27b0c}” instance of the “\Exchange-Reporter (www.FrankysWeb.de)” task due to exceeding the time allocated for execution, as configured in the task definition. User Action: Increase the configured task timeout or investigate external reasons for the delay.

    Gruss
    Patrick

  76. Hallo Frank,

    bekomme mit Version 2.4 und Exchange 2013 CU9 immer im Exchange Management log die Meldung:

    Cmdlet fehlgeschlagen. Cmdlet Get-InboxRule, Parameter -ErrorAction “SilentlyContinue” -WarningAction “SilentlyContinue” -Identity
    ….
    sollte das nicht behoben sein?

    Sonst Super Tools von Dir und sehr gute Guides!

    Gruß
    Stefan

  77. Hallo,
    erst einmal vielen Dank für das super Tool.
    es funktioniert auch soweit ganz gut.
    Ich bekomme leider noch einen Fehler beim Aufruf des vmwarereport
    vmwarereport.ps1
    Das Argument für den Parameter “VM” kann nicht überprüft werden. Das Argument ist NULL oder leer. Geben Sie ein Argument an, das nicht NULL oder leer ist, und führen Sie den Befehl erneut aus.

    in der ini ist alles gesetzt
    vCenterServer=*server”
    vCenterUser=*User*
    vCenterPassword=*Password*
    VM=*esxhost*

    Was habe ich vergessen???

  78. Hallo und Guten Morgen,

    die stehen da drin,
    nur das -match “VM” kann nicht umgesetzt werden
    Gruss Rudolf

  79. Hallo Frank,
    so schaut die Fehlermeldung aus, vielleicht hilft sie ja was:
    Verarbeite Modul ‘vmwarereport.ps1’:get-vm : 29.07.2015 09:40:25 Get-VM VM with name *server*was not
    ound using the specified filter(s).

    In O:\Exchange_Reporter_2.4\Exchange Reporter 2.4\modules\vmwarereport.ps1:38 Zeichen:8
    + $vm = get-vm $server
    + ~~~~~~~~~~~~~~
    + CategoryInfo : ObjectNotFound: (:) [Get-VM], VimException
    + FullyQualifiedErrorId : Core_OutputHelper_WriteNotFoundError,VMware.VimAutomation.ViCore.Cmdlets.Commands.GetVM

  80. Hallo Stefan,

    das bekomme ich leider nicht behoben, Hintergrund: Wenn ein Postfach keine Regeln hat, wird die Meldung generiert. Aber irgendwie muss man ja feststellen ob ein Postfach Regeln hat… :-)

    Danke und Gruss,
    Frank

  81. Hi,

    sieht aus als könnte er die entsprechende VM mit dem Namen aus der Settings.ini nicht finden. Kannst du via PowerCLI prüfen, ob du die entsprechende VM aufrufen kannst?

    get-vm “namederVM”

    Gruss, Frank

  82. Hallo Frank,

    ok, dann ist halt so. Ist ja kein Beinbruch.
    Andere Frage: Woran kann es liegen, dass die Anzahl der Outlook Clients im Report nicht passt? Die schwankt und ist zumeist zu niedrig.

    Nutze den Report seit Version 2.0. Es müssten so 14 sein, sind aber max 10, aktuell eher 4, die gemeldet werden.
    Exchange 2013 ist (noch) CU5.

  83. Hi Stefan,

    die Anzahl der Outlook Clients wird aus den IIS Logs der CAS Server ermittelt. Dabei werden nur die Logs der letzten 2 Tage ausgewertet. Daher kann es durchaus sein, dass nicht alle Clients ermittelt werden können. Wenn du zum Beispiel den Report am Montag erstellst, dann werden die IIS Logs von Samstag und Sonntag ausgewertet, da haben sich bei dir vielleicht einfach die anderen Clients nicht verbunden. Die Zahl ist also immer etwas “unscharf”. Hintergrund ist, die IIS Logs sind in größeren Umgebungen meist recht groß, es dauert ewig die Logs einzulesen und auszuwerten. Bei 14 Clients kannst du das Script aber anpassen, da du wahrscheinlich nicht die Masse an Logs haben wirst. Schau mal in der clientinfo.ps1 in Zeile 18 findest du ….AddDays(-2)…, das kannst du abändern in ….AddDays(-7)…., dann werden die letzten 7 Tage der Logs ausgewertet.

    Gruss, Frank

  84. Hallo Frank,

    ja, mit Log erstellen am Mo passt. :-)
    Und als Krönung dazu So immer das IIS log bereinigen lassen.
    https://www.frankysweb.de/alte-iis-logs-lschen/
    Also, jetzt wird 1 Woche zurück geschaut und erst am Mo das IIS log bereinigt.
    Hätte ich ja fast mal selbst Recherche betreiben können, aber Danke für den schnellen Tipp.

  85. Hallo Frank,

    es freut mich, dass das Skript weiterentwickelt wird! Kannst Du vielleicht die Mails aus dem Monitoring Skript aus der Statistik heraus rechnen?

    Vielen Dank
    LG Chris

  86. Hallo Frank,

    super geniales Tool! Danke vielmals!!
    Ein Frage wie kann ich in der Settings.ini mehrere Email Adressen hinterlegen zu empfangen ; funktioniert nicht, da wird dann gar nichts gesendet.

    Folgende Fehler erhalte ich noch im ErrorLog:
    serverinfo.ps1
    In der Endpunktzuordnung sind keine weiteren Endpunkte verfügbar
    oabreport.ps1
    Ausnahme beim Aufrufen von “DataBindXY” mit 2 Argument(en): “Der Wert darf nicht NULL sein.
    Parametername: yValues”
    updatereport.ps1
    Die Verbindung mit dem Remoteserver kann nicht hergestellt werden.

    Viele Grüße
    Michael

  87. Hi Michael,
    danke für das Lob. Die Fehler kannst du beheben indem du RemoteWMI aktivierst (steht im Handbuch).

    Gruß, Frank
    PS: Eine Verteilergruppe funktioniert :-)

  88. Hallo Frank,

    im März hatte ich angefragt wg. “als HTML speichern”. Du antwortest darauf dies wäre schon implementiert.

    Habe in meiner settings.ini nun einen Pfad angegeben wo der Report landen soll (den Exchange Monitor setze ich nicht ein, daher eben einfach irgend einen Pfad nehmen?). Es gibt aber diese Fehlermeldung:

    http://i.imgur.com/vrjLHqL.png

    Was könnte das Problem sein? Kurz bevor der Report verschickt wird per Mail, sind die ganzen Dateien doch im TEMP-Ordner, da dachte ich mir, bevor der TEMP-Ordner gelöscht wird kopiere ich einfach den report.html weg… Aber das einbetten der Bilder macht hierbei Probleme.

    Was ist denn nun der einfachste Weg das, was ich per Mail bekomme, als Datei zu haben?

  89. Hi Tim,
    jep, die Funktion ist schon seit längerem implementiert (mittlerweile auch als PDF-Report). im Handbuch steht auch beschrieben was du dazu tun musst (“Report als Website im IIS”). Wenn du nur die HTML-Datei haben willst, musst du keinen IIS drum herum schrauben. Ich machs kurz: Leg ein Verzeichnis an: D:\HTML\Reporter (ja der Unterordner “Reporter” muss vorhanden sein) und gib nur folgenden Pfad in der Settings.ini an: d:\HTML. Zusätzlich “IntegrateInExchangeMonitor=ja”. Das ist alles. Oder noch einfacher: “AddPDFFileToMail=ja”, das hängt dir an die Mail den Report auch als PDF-Datei an. Dazu aber bitte ins Handbuch schauen: WKHTMLtoPDF Download und Installation

    Gruss, Frank

  90. Hallo Frank,
    man muss in der .ini in deinem Beispiel nur “D:\” angeben, nicht “D:\HTML”. Scheinbar wird bei der Verarbeitung dann der “lastreport.html” im Unterordner “HTML\Reporter” und nicht “\Reporter” abgelegt.

    Läuft. Juhuuu.

  91. Hallo Frank,
    herzlichen Dank für Deine liebevolle Arbeit und den wundervollen Report.
    Auf einem Exchange Server haben wir auch private Accounts. Den Mailreport finde ich generell gut, allerding würde ich gerne die Top 10 Listen deaktivieren. Reicht es im mailreport.ps1 die Zeilen 100-180 (zwischen $topsenders und #Durchschnitt in V2.5) auszukommentieren?
    Danke und Gruß
    Nathan

  92. Hallo Frank,

    vielen Dank für das Update. Leider funktioniert bei uns das Office 365 Modul nicht so ganz. Folgender Fehler wird im Error Log ausgegeben:

    -Start– 09/16/2015 14:53:18 ———————————————————————————-
    o365report.ps1
    Das Argument für den Parameter “Session” kann nicht überprüft werden. Das Argument ist NULL. Geben Sie einen gültigen Wert für das Argument an, und führen Sie den Befehl erneut aus.
    -Ende— 09/16/2015 14:58:37 ———————————————————————————-

    Weißt du, woran das liegen könnte?
    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß Sascha

  93. Hallo Hab zwei Fehler beim ausführen der Version 2.6

    mailreport.ps1
    Es wurde versucht, durch 0 (null) zu teilen.

    dgreport.ps1
    Das Argument kann nicht an den Parameter “ReferenceObject” gebunden werden, da es NULL ist.
    Fehler: PowerShell ActiveDirectory Modul nicht gefunden

    Eventuell fehlendes RSAT auf dem 2012 R2-Server?

  94. Hallo Arno,
    Ist das Message Tracking aktiviert, der Fehler im Mailreport tritt auf, wenn keine Mails gefunden werden konnten. Für dgreport muss RSAT installiert sein.
    Gruß, Frank

  95. Erst mal danke für die schnelle Info!
    Message Tracking ist installiert, zumindest kriege ich mit Get-MessageTrackingLog jede Menge Ergebnisse….

  96. Okay, das Thema RSAT auf Server 2012 R2 scheint sich erledigt zu haben.
    Gibt wohl keinen “Trick”, die für 8.1 dort zum Laufen zu bekommen…

  97. Kommando zurück, klar lassen sich die RSAT als Feature nachinstallieren.
    Nur das Problem mit dem Mailreport besteht noch…

  98. Soeben von 2.3 auf 2.6 aktualisiert. Läuft wie immer 1A – TOP!
    Wäre es möglich zukünftig ein Paramater für DNS-Server für die Module mxreport.ps1 und rblreport.ps1 einzuführen. Bei uns im Netzwerk dürfen nur bestimmte Server Server DNS-Anfragen ins Internet schicken. Der Rest ist auf die DCs angewiesen.

  99. Hallo Frank,

    vielen Dank für die Mühe, das Script ist wunderbar. Ein paar Probleme hatte ich in unserer Umgebung allerdings mit einem Exchange 2010 Edge-Server, der in der DMZ steht, z.B nicht per WMI erreichbar ist und dann dazu geführt hat, dass viele Module einen Fehler gebracht haben und gar keine Ergebnisse für die restlichen Server geliefert haben. Wenn es möglich wäre, zumindest die Ergebnisse der fehlerfreien Server in den Report aufzunehmen wäre das sicher nicht falsch.

    Außerdem ist mir aufgefallen, dass der spacereport.ps1 die Systemlaufwerke mit auflistet. Das Script filtert dabei nach $_.Label -notmatch “System-reserviert” – das klappt natürlich nicht bei englischem OS, was aber bei einigen Servern der Fall sein dürfte. Ich habe mir einfach beholfen, indem ich das geändert habe in $_.Name -notlike “\\?\*” – etwas in der Art wäre vielleicht in kommenden Versionen sinnvoll. Evtl. gibt es auch in anderen Modulen noch ähnliche Bereiche, wo die Sprache des Betriebssystems einen Einfluss hat. Ich gehe nicht davon aus, dass unsere die einzige Umgebung ist, in der Server oft auf Englisch installiert sind…

  100. Hi Flo,

    danke für deine Hinweise. Edge Server filtere ich in der kommenden Version 3.0 entsprechend aus. Version 3 wird auch die Sprachprobleme beheben :-)

    Schönes Wochenende, Frank

  101. Hallo Frank,

    stehe gerade ein wenig auf dem Schlauch… :-)

    “kommentiere den Teil mit den Durchschnittswerten” ???

    Gruß

    Arno

  102. Wenn der Teil mit den Durchschnittswerten auskommentiert wird, läuft alles fehlerfrei durch.
    Allerdings werden im Bereich “E-Mail Statistiken” keinerlei Statistiken angezeigt.

  103. Hi,
    das habe ich mir schon gedacht. Problem ist folgendes: Bei dir werden (warum auch immer) keine Mails in den Tracking Logs gefunden, im Abschnitt der Durschnittswerte wird dann versucht durch 0 teilen… Doof. Was hast du für ein Intervall in der Settings.ini eingetragen und welche Exchange Version nutzt du?
    Gruß, Frank

  104. Hi,

    wir sind gerade in eine Migrationsphase und haben sowohl noch Exchange 2010 (Version 14.3 ) als auch schon Exchange 2013 (Version 15.0 ) im Einsatz.
    “Mailreport” hat ja auch in dieser Konstellation schon funktioniert.
    Ich kann es jetzt nicht hundertprozentig daran festmachen, bin aber der Meinung, daß das Problem seit CU9 für Exchange 2013 besteht…

    Der Intervall-Wert ist “1”.

    Gruß

    Arno

  105. Hallo,

    das ist echt ein super Tool.
    Ich hatte allerdings das Problem mit dem InstallPath. Egal wie ich das eingegeben habe, er wollte das Tool nicht ausführen.
    Habe nun manuell die New-ExchangeReport.ps1 so angepasst, dass halt mein Installationspfad drin steht. Ist natürlich nicht toll aber immerhin funktioniert es so.
    Vielleicht gibt es noch andere Möglichkeiten?!

    Außerdem habe ich nun gerade zu Testzwecken gestern ausgewertet.
    Mailversand usw. hatte da noch nicht funktioniert. Jetzt geht der Mailversand, aber ich kann den Tag nicht erneut auswerten, da:
    “mailreport.ps1
    Das Element wurde bereits hinzugefügt. Schlüssel im Wörterbuch: “06.10.15”. Hinzuzufügender Schlüssel: “06.10.15”.”

    Wie kann ich das anpassen?

    Vielen Dank
    Tim

  106. Hi Arno
    Ah, ich denke da liegt die Ursache. Mach doch mal folgendes als Workaround: Der der Datei include-functions.ps1 gibt es die Funktion Get-ExchangeVersionByRegistry (Ab Zeile 240). Passe die Funktion mal so an:

    function Get-ExchangeVersionByRegistry ()
    {
    return “v15”
    }
    Alternativ mal v14 probieren.
    Gruß, Frank

  107. Hi,

    leider der gleiche Effekt, egal ob “v14” oder “v15″…

    -Start– 10/08/2015 08:53:14 ———————————————————————————-
    mailreport.ps1
    Es wurde versucht, durch 0 (null) zu teilen.

    Gruß

    Arno

  108. Hallo Frank,

    nochmal vielen Dank für die schnelle Hilfe.

    Wenn ich das aber richtig sehe, werden aber nur externe Mails ausgewertet. Für die Auswertung des Kommunikationsverhalten ist es aber auch sinnvoll die internen Mails zu sehen.

    Ist das auch möglich?

    Vielen Dank und Gruß
    Tim

  109. Hi,

    es werden interne sowie externe (gesendet und empfangen) ausgewertet. Zwischen intern und extern wird allerdings nicht unterschieden.

    Gruß, Frank

  110. Hm, interessant. Ich schicke dir morgen mal ein paar Zeilen Testcode, dann lässt sich das besser analysieren.
    Gruß, Frank

  111. Hallo Frank,

    beispiel bei mir der Report von heute Morgen.
    Ich soll gestern eine Mail versendet haben.
    Das ist auch korrekt, wenn man nur die externen berücksichtigt. Alle anderen gestern von mir gesendeten waren intern.
    Irgendetwas stimmt da also nicht, wenn du sagst, dass alle ausgewertet werden…

    Kann man auch zwischen intern und extern unterscheiden? Wir versuchen die interne und externe Kommunikation auszuwerten.
    Dafür wäre das sehr hilfreich.

    Vielen Dank und Gruß
    Tim

  112. Hi Tim,
    das Script mailreport filtert die Message Tracking Logs nach dem Event SEND für gesendete Mails und RECEIVE für empfangene Mails. Wie schon erwähnt unterscheidet das Script nicht zwischen intern und externen Mails.
    Gruß, Frank

  113. Hallo Frank,

    ich habe mir das jetzt über mehrere Tage angesehen und mit verschiedenen Mitarbeitern gesprochen.
    Bei mir werden NUR externe Mails im Report aufgeführt.
    Die internen fehlen komplett.

    Woran könnte das liegen?

    Viele Grüße
    Tim

  114. Hallo Frank,

    vielleicht doch noch eine Idee? Wenn ich in der Shell, auf dem Server auf dem der Exchange Reporter läuft, eine Abfrage starte, dann kriege ich auch immer ein Ergebnis.

    Beispiel:
    (Get-MessageTrackingLog -Start “10.10.2015 00:00:00” -End “10.13.2015 23:59:00” -EventId REC
    EIVE -ResultSize Unlimited).count
    8378
    (Get-MessageTrackingLog -Start “10.10.2015 00:00:00” -End “10.13.2015 23:59:00” -EventId SEN
    D -ResultSize Unlimited).count
    6207

    Gruß

    Arno

  115. Hallo Frank,
    im dyndgreport.ps1 müsste die “Get-Recipient” Abfrage ergänzt werden, da der Filter aus der DynDistGroup “RecipientContainer” nicht berücksichtigt wird. Somit ist die Ausgabe von “Get-Recipient” nicht korrekt. Ergänzt werden müsste “-OrganizationalUnit”.
    In deiner Ausgabe werden also mehr Empfänger angezeigt, als tatsächlich durch die DynDistGroup angesprochen werden.
    Grüße,
    Ulrich

  116. Hallo Frank,

    leider muss ich das nochmal ansprechen, da eine Kollegin unbedingt eine Auswertung der internen Mails für Ihre Weiterbildung benötigt.
    Ich hatte ja weiter oben am 13.10. geschrieben, dass nach mehrfachen Versuchen, nur die externen Mails ausgewertet werden.
    Kann man da irgendwas machen, dass man nur die internen bekommt, oder das getrennt voneinander auswertet?

    Vielen Dank für deine Mühe!!!

    Gruß
    Tim

  117. Hi Franky,

    kannst du deine Scripte möglicherweise mal in ein öffentliches Git werfen?

    Das wäre wirklich praktisch :)

    Gruß,
    Christoph

  118. Hallo Tim,
    schaue dir das Script mailreport.ps1 an. Es wird nicht an internen und externen Mails unterschieden. Es steht dir frei, es nach deinen Wünschen anzupassen.

    Gruß, Frank

  119. Hallo Frank,
    ich bin leider jetzt erst auf den Reporter aufmerksam geworden und frage mich, was ich vorher die ganze Zeit gemacht habe.
    Allerdings habe ich (was wohl ein individuelles Problem ist) ein Problem mit der Auswertungen von dynamischen Gruppen:
    Wir haben unsere User in mehrere OUs aufgeteilt. Z.B. liegen die Azubis alles in der OU ORG/User/Azubis.
    Nun gibt es eine dynamische Verteilergruppe, welche ALLE E-Mailempfänger beinhaltet, aber nur im Container “Azubis” sucht.
    Die Auswertung vom Reporter greift allerdings nur den Filter der Gruppe auf (alle) und nicht die OU.
    Dadurch haben wir auf einmal, lt. dem Report, über 1500 Azubis in unserem Unternehmen. Da wir nur knapp 1000 Angestellte haben finde ich das schon bemerkenswert ;).
    Gäbe es die Möglichkeit die OU noch mit in die Reports einzubeziehen?

    Danke und schönen Gruß,
    Christian

  120. Hi Christian,
    du hast Recht, es handelt sich um einen Bug, den ich in der nächsten Version beheben werde (kommt bald). Falls du es nicht abwarten kannst, dann korrigiere Zeile 11 in der Datei dyndgreport.ps1 wie folgt:

    $dyndgmembers = Get-Recipient -RecipientPreviewFilter $dyngroup.RecipientFilter -OrganizationalUnit $dyngroup.RecipientContainer -resultsize unlimited | sort Name

    Das sollte die Anzahl eurer Azubis wieder auf ein erträgliches Maß reduzieren ;-)

    Gruß, Frank

  121. Getting an Error on DB Report

    type “System.Double”. Error: “Input string was not in a correct format

  122. Hallo Frank,

    danke für die neue Version, wir nutzen einen Exchange 2013 auf Windows 2012 R2 und erhalten seit der Version 3 folgende Fehlermeldung:

    Die Benennung “Get-ClientAccessService” wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei….

    Hast Du dafür eine Lösung?

    Danke

  123. Hallo Frank,

    erst einmal besten Dank für diese neue Version.
    Ich habe ein wahrscheinlich kleines Problem.
    Bei mir läuft das Ganze auf einem lokalen WIndows 7 64 Pro.

    Wenn ich die neue Version starte, bricht Powershell mit dem Fehler ab:
    Error (Wrong EMS Version)

    Bei der 2.6 lief es noch.
    Wird ein bestimmtes CU vorausgesetzt oder was mache ich falsch?
    PSPKI und neue Module sind installiert.

    Gruß,
    Martin

  124. Hi Martin,
    welche Exchange Version setzt du denn ein? Auf dem Windows 7 Rechner sind die Exchange Management Tools installiert?
    Gruß, Frank

  125. Hallo Frank,

    hatte heute die Version 3.0 probiert – vorher war der Vorgänger erfolgreich im Einsatz. Auch für den Vorgänger war die EMS nötig…

    Der Exchange ist ein 2013 CU10

    Gruß,
    martin

  126. Hello Frank,

    I am using the mailreport only and getting an error in log

    mailreport.ps1
    Attempted to divide by zero.
    -Ende— 01/11/2016 15:15:21 ————————————————————————

  127. Sorry, bin noch nicht dazu gekommen. Ich versuche mich jetzt aber zeitnah darum zu kümmern. Wäre es möglich das du mir das Errorlog und einen Screenshot der Konsole schickst? Das würde mir sehr weiter helfen.
    Gruß, Frank

  128. Hallo Frank
    erstaunliche Arbeit
    Ein Fehler auf Mailbox Report.ps1 immer die Fehler Sie können eine Methode auf einem Nullwert -Ausdruck nicht nennen

  129. Hallo Frank, habe die gleichen Problem mit der falschen EMS Version. Bei mir läuft das auf einem der Exchange 2013 Server, OS ist Windows Server 2012 R2. Hier das Logfile:

    -Start– 01/14/2016 16:57:41 ———————————————————————————-
    Wrong EMS Version

    Danke für eine schnelle Hilfe.
    Henning

  130. Hallo Frank,

    wir haben auf 2 verschiedenen EX 2010 SP3 incl. aktuellen CU (Windows 2008 R2) das Problem, das das Script nicht über den Task ausgeführt wird. Der Task startet zwar, hängt aber dann. Mit der vorherigen 2.6 Version funktionierte das fehlerfrei.
    Wird das Script von Hand gestartet läuft es fehlerfrei durch.
    Woran kann das liegen ?

    Danke für schnelle Hilfe.
    Addi

  131. Hallo Frank, danke für die schnelle Lösung. So funktioniert jetzt alles wieder. LG, Henning

  132. Hallo Frank, bei mir funktioniert das careport Modul nicht mehr. Im Logfile steht:

    -Start– 01/19/2016 10:04:35 ———————————————————————————-
    careport.ps1
    Exception calling “.ctor” with “1” argument(s): “Unknown error (0x80005000)”
    -End— 01/19/2016 10:04:47 ———————————————————————————-

    Hast du eine Idee, woran das liegen könnte?
    LG
    Henning

  133. Hallo,

    großes Lob für den Reporter 3.0. :-)

    Ist es möglich, beim SpaceReport die Domaincontroller auszunehmen und nur die Daten der Exchange Server auszuwerten?

    Danke
    Schöne Grüße

  134. Hallo Frank

    Vielen Dank für die Arbeit, die Du in die Skripte steckst!
    Ich habe eine Verständnisfrage zu den Listen “Top 20 Absender/Empfänger (Anzahl/Volumen)”
    Warum sind dort interne und externe Adressen in einer Tabelle vermischt? In erster Linie interessieren mich doch bei den Top-Absendern die internen Kollegen, allenfalls bei den Empfängern kann es interessant sein, neben den internen Top-Empfängern auch die externen Top-Empfänger zu erfahren. Aber in keinem Fall vermischt.
    Welchen Hintergrund hat die Vermischung? Kannst Du eventuell einen Optionsschalter einbauen, so dass man das getrentt betrachten könnte?

    Vielen Dank und Gruß,
    Dieter

  135. Hallo Frank,

    ich habe heute den Reporter 3.0 getestet und mir sind folgende Dinge aufgefallen. Es wäre super, wenn man hier nachbessern könnte. Mache ich auch gern selber mit meinen rudimentären PowerShell Kenntnissen. Müsste nur wissen, was und wo ich angreifen muss.

    1. Im Modul Speicherplatz werden Server mit OS Windows Server 2003 nicht mehr ausgelesen. Server ab Version 2008 funktionieren. Ich vermute hier einen Zusammenhang mit der Änderung der WMI Abfrage.http://www.directupload.net/file/d/4252/9x6z8ye9_png.htm

    2. Im Modul E-Mail Statistiken unter Übersicht Mails der letzten 7 Tage (je Server), werden die Empfangsvolumen nicht angezeigt, obwohl es in der vorherigen, kumulierten Anzeigekorrekt aufgelistet ist. http://www.directupload.net/file/d/4252/muxjdh5p_png.htm

    3. Im Modul SPAM Blacklist, werden von den 10 überprüften öffentlichen IP-Adressen im Report nur zwei ausgegeben. Die auf Blacklisting überprüften IPs ergeben sich doch aus den ermittelten MX-Einträgen (welche auch korrekt sind)?

    Freundliche Grüße,
    Martin

  136. Hallo Frank,

    erstmal ein großes Lob für den Reporter 3.0. die Umstellung auf die neue Version hat problemlos funktioniert, ich habe nur das nachfolgende Problem mit dem neuem Script, weis mir da leider nicht zu helfen:(

    Errorlog.txt
    -Start– 02/02/2016 06:00:04 ———————————————————————————-
    dmarcreport.ps1
    Ausnahme beim Aufrufen von “Move” mit 1 Argument(en): “Der Wert darf nicht NULL sein.
    Parametername: destinationFolderId”
    -End— 02/02/2016 06:37:24 ———————————————————————————-

    Viele Grüße aus Leipzig

  137. Super Reporter doch im Modul rightsreport.ps1 würde ich die Abfrage :
    $rights = Get-MailboxPermission $mailbox | where {$_.IsInherited -match “False” -and $_.user -notmatch “Self” } noch um folgenden Parameter erweitern : -and $_.Deny -match “False”.
    Da die Auswertung sonst nicht ganz richtig ist ! Es werden User angezeigt die angeblich Vollzugriff haben , obwohl Deny = $true ist !

    viele grüße

    Daniel Fischer

  138. Hi Martin,
    zu Punkt 1) Richtig
    zu Punkt 2) Das ist ein Bug und ist bereits behoben, kommende Version steht schon vor der Tür
    Zu Punkt 3) Das lässt sich innerhalb von rblreport.ps1 anpassen

    Gruß, Frank

  139. Hi Hennig,
    da scheint das Laden der PSPKI Module nicht zu funktionieren. Sind die Module für alle Benutzer installiert?
    Gruß, Frank

  140. Hallo Frank, hallo Arno,
    habt ihr das Problem mit dem mailreport (Es wurde versucht, durch 0 (null) zu teilen.) gelöst? Würde mich interessieren, sieht nämlich bei mir genauso aus (Exchange 2010).
    Gruß Jürgen

  141. Hi Jürgen,
    kannst du mir das Errorlog per Mail schicken? Kannst du versuchen in der Datei Mailreport.ps1 die Zeile 280 – 318 auszukommentieren?
    Gruß, Frank

  142. Bekomme den Fehler “Wrong EMS Version”
    Exchange 2013 SP1 Version 15.0 Build 1156.6, also CU 11
    Powershell:
    PSVersion 4.0
    WSManStackVersion 3.0
    SerializationVersion 1.1.0.1
    CLRVersion 4.0.30319.34209
    BuildVersion 6.3.9600.17400
    PSCompatibleVersions {1.0, 2.0, 3.0, 4.0}
    PSRemotingProtocolVersion 2.2

  143. Hallo Frank,
    ich habe mir die Auswertung auch angeschaut und finde sie sehr gut.
    Ich hätte noch ein paar Vorschläge bezüglich einer Erweiterung der Auswertung.
    Ist es möglich den Report zu erweitern um
    – Anzahl von internen Mails/Volumen bei Senden und Empfangen
    – Anzahl von externen Mails/Volumenbei Senden und Empfangen
    – Aufteilung der Mails nach Anzahl (recipient-count ) bei Senden und Empfangen

    Vielen Dank
    Gruß Michael

  144. Hallo Frank,
    prima Scripte, vielen Dank.
    Ich habe allerdings ein kleines Problem mit dem Mailreport Modul auf einem Exchange 2010 sowie einem 2013er Server.
    Es läuft zwar fehlerfrei durch liefert aber in den Mailstatistiken keine Daten (immer 0 Mails).
    Im Fehlerlog ist nichts auffälliges zu finden.
    Gab es dieses Phänomen schon mal oder hast Du hier einen Tipp parat?

    Gruß, Silvio

  145. Hallo Franky

    Ein grossartiger Report-Script, danke dafür.

    Deine INI-Settings Unterstützung und der modulare Aufbau ist klasse.
    Dein Code hat mich inspiriert, einen meiner bestehenden “Virtual Infrastructure Report” Scripts, neu zu schreiben.

    Ich hätte da ein Paar Vorschläge, wie man den Code verbessern / vereinfachen könnte:
    – generierten HTML-Code verschönern (HTML beautifier :-)
    – CSS Unterstützung
    – Ein Paar hilfreiche Functions für die include-functions.ps1

    Kannst dich gerne mal melden, wenn du mal Zeit hast.
    Gruss
    Ajdin

  146. hello Frank need some urgent help.

    I get the below if i add the mbxreport module. I am not sure which null value its taking about.. Please help

    -Start– 04/06/2016 14:10:47 ———————————————————————————-
    mbxreport.ps1
    You cannot call a method on a null-valued expression.
    -End— 04/06/2016 14:13:55 ———————————————————————————-

  147. Hallo,

    schließe mich dem Problem von Silivio an. Hab das gleiche Problem, es kommen keine Reports per Mail an.

    MfG

  148. Also on all Mbreport db report I keep getting
    dbreport.ps1
    Cannot convert value “4.375 GB (4,697,620,480 bytes)” to type “System.Double”. Error: “Input string was not in a correct format.”
    -End— 04/06/2016 23:49:17 ———————————————————————————-

  149. I resolved all the errors relating to Cannot convert value to [double] by using Split

    $dbsizegb= $dbsize.Split(‘ ‘)[0]

    The above works and takes out the problem of converting the values in GB. Hope it helps other.. The code is very good but needs more fixing.. I will try now fix the other error on mbxreport “You cannot call a method on a null-valued expression”

  150. Hallo Frank,

    das Skript funktioniert super bis auf mbxreport.ps1. Da bekomme folgende Fehlermeldung:
    mbxreport.ps1
    Es ist nicht möglich, eine Methode für einen Ausdruck aufzurufen, der den NULL hat.

    Was kann ich tun um den Fehler einzugrenzen?

  151. Hi sanju,
    I’m currently working on the next release. I will have a look at this. Thanks for your reply.
    regards, Frank

  152. Thanks Frank for looking to this.

    Also Frank is it possible we cna pout the DB names into a column. I have more than 500 DBS and scrolling them and looking for info takes lot of time.

  153. Hi Frank,

    danke für dieses geniale Tool, ich habe auf einem 2008er R2 mit Exchange 2013 Build 1156.6 das Problem das er mir folgende Meldung rausgibt, was kann ich tun!?

    Checking Exchange Management Shell: Error (Wrong EMS Version)

    Der Fehler tauchte hier auch schon ein paar mal auf, jedoch konnte ich keine Lösung entnehmen.
    Ich habe deine frischste Version (3.1) des ExchangeReporters genommen.

    Gruß und Danke!

  154. Hallo Haydemar,
    der Fehlermeldung nach (Wrong EMS Version) würde ich mal sage, Du hast die falsche Powershellversion auf Deinem 2008R2 installiert. Der Exchange-Reporter braucht zwingend Powershell 4.0 oder höher.
    gruß,
    Christian

  155. Hi Christian,

    danke für deine Antwort, dies wird aber im Skript an erste Stelle schon gechekt und ist bei mir mit OK bestätigt worden:

    Checking for Powershell Version 4.0: OK

    Gruß

  156. Hallo heydemar,
    bei mir ist das gleiche Problem.
    Ganz neuen Exchange 2013 mit CU11 auf Windows 2012r2.
    Schade – der Report wäre wirklich super für mich.
    Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee!?
    Gruß
    Andreas

  157. Checking for Powershell Version 4.0: OK
    Loading functions from Include-Functions.ps1: Done
    Loading settings from settings.ini: Done
    Setting Report Language: DE
    Loading Exchange Management SnapIn: Done
    Checking Exchange Management Shell: Error (Wrong EMS Version)

  158. Hier noch ein paar Versionen – vielleicht hilft das ja:

    [PS] D:\Scripts\Tasks\Exchange_Reporter_3.1>$PSVersionTable

    Name Value
    —- —–
    PSVersion 4.0
    WSManStackVersion 3.0
    SerializationVersion 1.1.0.1
    CLRVersion 4.0.30319.42000
    BuildVersion 6.3.9600.17400
    PSCompatibleVersions {1.0, 2.0, 3.0, 4.0}
    PSRemotingProtocolVersion 2.2

    ExchangeVersion AdminDisplayVersion
    ————— ——————-
    0.1 (8.0.535.0) Version 15.0 (Build 1156.6)

  159. Bernd, wenn Du mich meinst…
    Nein. aber wir migrieren gerade Von Exchange 2007 auf 2013.
    Ist das ein Problem?

  160. Hi Andreas, bei mir das selbe, habe aktuell eine Koexistenz von 2007/2013…
    Komme auch leider nicht über denFehler hinweg…
    Auf meinem Exchange 2013 im Labor läuft der Reporter ohne Probleme.

    Wäre super wenn man das fixen könnte…

    DANKE!!

  161. Habe es hinbekommen, wenn ich die Initiale PS mit folgenden Argument ausführe klappt es:

    .\New-ExchangeReport.ps1 -ExchangeVersion 2013

  162. Guten Morgen Heydemar,
    TOP!!!
    Jetzt geht’s bei mir auch – vielen Dank für den Tipp :-)
    Wird mit dem tollen Exchange Reporter jetzt mal bisschen spielen und anpassen.
    Gruß
    Andreas

  163. Hi Andreas,

    nicht zu danken – bin aktuell auch dran, du wirst jedoch bei der Koexistenz an einigen stellen ggfs. falsche Werte bekommen, aber sollte nur in der Zeit der Koexistenz sein…
    Schau dir auch mal den ExchangeMonitor an… die beiden Tools in Kombination sind schon genial ;)

    Schöne Grüße

  164. Hallo zusammen,

    ich habe den Reporter nun im Einsatz und validiere gerade die Werte, dabei ist mir aufgefallen dass, der Reporter leider nur Reports aus der Root-Domäne zieht und nicht aus dem gesamten Forest bzw. aus den Child-Domain in denen auch User/Postfächer liegen.
    Der Ex2013 steht in der Root, jedoch gibt es noch x Child-Domain`s dieser werden leider beim Reporten nicht betrachtet…

    Kann ich da etwas tun !?

    Danke und Gruß!

  165. Hallo Heydemar,
    genau darüber bin ich auch gestolpert: In den betreffenden Skripten habe ich folgende Zeile am Anfang hinzugefügt:

    Set-ADServerSettings -ViewEntireForest $True

    Ich hoffe, Dir und anderen damit geholfen zu haben. Noch einmal Dank an Frank für die Bereitstellung! Vielleicht könnte das per Default in der nächsten Version eingeschlossen werden – wer es nicht braucht, den sollte es auch nicht stören.

    Gruß, Gero

  166. Hi Gero,

    ja genial, danke!!
    Kannst du mir noch sagen was bei dir welche Skripte du “angepackt” hast?!
    Habe eigenlich alle Skripte aktiv bist auf die, die “externe” Sachen Monitoren wie vMWare, Kemp und Co!

    Besten Dank und schönen Abend

  167. Bzw. nicht nur welche sondern auch an welcher Stelle ;) 1. Zeile, rein damit ? :D
    DANKE!!

  168. Habs, einfach Set-ADServerSettings -ViewEntireForest $True in den betroffenen (habe fast alle genommen) PS in Zeile 1 reinpacken und schon guckt der Reporter in den kompletten Wald ;)

    Hat vllt. noch jemand Rat für diese Fehlermeldungen, der Report wird zwar geliefert aber bis dahin halt mit diesen Fehlern.

    -Start– 04/24/2016 22:08:42
    esareport.ps1
    Die Benennung “New-SSHSession” wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wiederholen Sie den Vorgang.
    mxreport.ps1
    Die Benennung “Resolve-DnsName” wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wiederholen Sie den Vorgang.
    rblreport.ps1
    Die Benennung “Resolve-DnsName” wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wiederholen Sie den Vorgang.
    Fehler: PowerShell ActiveDirectory Modul nicht gefunden
    careport.ps1
    Die Benennung “get-ca” wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wiederholen Sie den Vorgang.
    -End— 04/24/2016 22:28:03

  169. Hallo,
    vorab großes Kompliment für das Programm. Echt super!
    Ich habe seit kurzem das Problem, dass das Modul Mailreport.ps1 nicht mehr funktioniert. Das Modul wird gestartet, ich sehe auch, dass die Nachrichtenverfolgungsprotokolle durchsucht werden, aber dann tut sich nicht mehr. “Working on Module ‘mailreport.ps1’:_” mit blickendem Kurser. Entferne ich das Modul, werden die anderen Module ausgeführt. Im Errorlog wird leider auch nichts geloggt.
    Es handelt sich um einen Exchange 2010 SP3 mit aktuellem CU. Hat vielleicht jemand eine Idee, woran es liegen könnte, bzw. wie man den Fehler eingrenzen kann? Server wurde bereits mehrfach neu gestartet und die Programmdateien durch die Originalen auch schon ersetzt.

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Gruß
    Marc

  170. Hallo,
    tolles Tool,
    leider startet das PS Script nicht über die Aufgabenplanung. Powershell wird zwar gestartet, aber dann hängt es. Selbst in den Error-File wird kein Eintrag geschrieben. Powershell Task muss dann manuell beendet werden.
    Dieses Verhalten habe ich bei mehreren EX 2010 SP3 unter Win 2008 R2.

    Führe ich das Screen direkt aus funktioniert es fehlerfrei.

    Woran kann das liegen?

  171. Hallo Frank,

    wir nutzen auch dein Exchange Reporter und danken dir für dieses mega Werkzeug.
    Wollte dich was fragen bezüglich der Mailbox Abfragen. Wäre es möglich zum Punkt “Possibly inactive Mailboxes” ein Feld “Expired Datum” hinzuzufügen?

    Grüße
    Daniele

  172. Servus und Danke für die neue Version.

    Im Modul mxreport.ps1 gibt es einen Fehler, wenn man mit CName arbeitet. Daher habe ich die Zeile 59:

    $MXIP = $ARecord.IPAddress

    Ersetzt durch:

    if (!$ARecord.IPAddress)
    {
    $MXIP = [System.Net.Dns]::GetHostAddresses($ARecord.NameHost)[0].IPAddressToString
    }
    else
    {
    $MXIP = $ARecord.IPAddress
    }

    Dann klappt es auch mit CName!

    Gruß, Steffen

  173. Hallo Frank,

    wir haben das gleiche Problem wie Addi.
    Mit Exchange 2010 unter Windows Server 2008 R2 wird zwar durch den Taskplaner die Powershell gestartet, aber leider hängt er dann irgendwo und es kommt kein Report. Manuell in der Powershell geht es. Wobei es unter Server 2008 R2 schon ein Krampf war, überhaupt das Skript zum Laufen zu bringen :(

  174. Moin,

    in kleinen Umgebungen ohne feste IP kommt es aber vor, sprich der MX zeigt zwar schon auf eine Subdomäne mail.xxx.de, aber diese wiederum auf einen CName. Dann gibt es besagten Fehler im Script. Mit der Änderung wird auch dies richtig verarbeitet!

    Gruß, Steffen

  175. Guten Morgen zusammen,
    ich habe heute wieder versucht, den Exchange-Reporter 3.2 über den TaskScheduler auf einem 2012r2 Server zum laufen zu kriegen. Bis gestern konnte ich den Reporter zumindest manuell starten – seit heute geht das aber auch nicht mehr. ich bekomme beim Aufruf gleich folgende Meldung:
    Checking for Powershell Version 4.0: OK
    Loading functions from Include-Functions.ps1: Error (not found)

    Ich muss aber dazu sagen, dass ich heute “Set-ExecutionPolicy Unrestricted” ausgeführt habe, weil ich immer eine Meldung bekam, dass das Script nicht ausgeführt werden konnte. Danach habe ich noch folgende zwei Befehle abgesetzt:
    Unblock-File -Path D:\Scripts\Tasks\Exchange_Reporter_3.2\New-ExchangeReport.ps1
    dir D:\Scripts\Tasks\*.* | Unblock-File
    Dadurch wollte ich die Meldung unterdrücken, dass jedes mal gefragt wird, ob ich dem Script wirklich vertraue…
    Und jetzt bekomme ich den Reporter nicht mehr zum laufen. Auch die Version 3.1 bleibt beim gleichen Fehler hängen.
    Hat jemand eine Idee?
    Besten Dank vorab,
    Andreas

  176. Hallo zusammen,

    ich habe heute von Version 2.6 auf 3.2 gewechselt. Zum Testen wollte ich es manuell starten, entgegen dem Handbuch ist ein manueller (evtl. deswegen auch Start Aufgabenplanung?) nur in der Exchange Management Shell möglich. Bei Start aus der “normalen” Powershell gibt es einen Fehler beim Laden der globalen Variablen.

  177. Hallo,
    erstmal vielen Dank fürs Script und ausführliche Anleitung. Ich habe eine Frage, kann man Script mit folgende Punkte erweitern?
    – die Zahl von automatisch beantworteten E-Mails
    – die Zahl von manuell beantworteten E-Mails
    – die Zahl von automatisch weitergeleiteten E-Mails
    – die Zahl von manuell weitergeleiteten E-Mails

    Danke & Gruß

  178. Hi Frank,

    Your work is amazing. I have been customizing it and using it from 1st version according to my needs.
    There is this one problem always. I have around 300 DBs and they show good report under dbreport but the problem is the graphs are not sorted despite the tables are. The tables will show correct value Db01,DB02,DB03 etc but the graph will show DB03,DB01,DB03 and randomly as it likes. I cant figure it out how to sort the graph values as tables are sorted. Can you please help on this

  179. Hallo Frank,
    läuft der Exchange Reporter auch auf einen Exchange 2016 ?
    Vielen Dank im Voraus.
    LG
    Michael

  180. Hallo Frank!

    Ein tolles Tool!
    Aber kann es sein, dass mit der Version 3.2 unter Exchange 2016CU2 die Outlook Versionen nicht mehr erfasst werden?
    Bei mir ist die Liste leer, obwohl ich weiß dass dort x-mal Outlok 2016 stehen müsste.

    Vielen Dank im Voraus!

    VG, Rüdiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *