Outlook 2016: Schaltflächen / Funktionen deaktivieren

Mit der Hilfe von Gruppenrichtlinien oder der Registry lassen sich Schaltflächen, Funktionen oder Schaltflächen Gruppen deaktivieren. Dieses kleine Beispiel zeigt, wie der Microsoft Store in Outlook abgeschaltet werden kann.

image

Um bestimmte Schaltflächen oder Menüs abzuschalten werden diese beiden Komponenten benötigt:

Der erste Download enthält Gruppenrichtlinieneinstellungen für Office 2016. Der zweite Download enthält Excel Dateien mit allen verfügbaren Schaltflächen / Gruppen und deren IDs.

Jede Schaltfläche in Outlook hat neben einen Namen auch eine ID. Name und ID stehen in den Excel Listen der Office 2016 Help Files.

Die Schwierigkeit ist daher die richtige ID zu finden. Der “Store”-Button aus diesem Beispiel heißt “OfficeExtensionsAppStore” (outlookexplorercontrols.xlsx) und hat die ID 16243:

image

Sobald man die richtigen IDs gefunden hat, lässt sich eine neue Gruppenrichtlinie erstellen.

Die Dateien aus dem Order ADMX der Office 2016 Administrative Templates müssen auf einem Domain Controller in den Ordner C:\Windows\PolicyDefinitions kopiert werden.

In einer Gruppenrichtlinie lässt sich jetzt die Option “Befehlsleisten-Schaltflächen und Menüelemente deaktivieren” aktivieren und die entsprechenden IDs angeben:

image

Nachdem die Gruppenrichtlinie angewendet wurde, ist die Schaltfläche “Store” ausgegraut. Auf diese Weise lassen sich nahezu alle Outlook Funktionen abschalten.

Schaltflächen

Man könnte zum Beispiel Benutzer daran hindern E-Mails zu drucken oder Anhänge an eine Mail anzuhängen. Anwendungsfälle gibt es sicherlich genug.

Kleiner Tipp: Ein Outlook in Englischer Sprache hilft ungemein beim Suchen der jeweiligen IDs.

Die Einstellungen können auch direkt in der Registry vorgenommen werden. In diesem Beispiel werden zwei Schaltflächen abgeschaltet:

image

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\Microsoft\office\16.0\outlook\disabledcmdbaritemslist]
"TCID1"="16243"
"TCID2"="16373"

Die Zeichenfolge TCID wird dabei immer um eins erhöht. Natürlich lassen sich auf diesem Weg auch Word, Excel, PowerPoint usw. anpassen. Gruppenrichtlinien Templates und Help Files gibt es auch für ältere Office Versionen:

6 Kommentare zu “Outlook 2016: Schaltflächen / Funktionen deaktivieren”

  1. Hi,
    ein kleiner Tipp… auf ein Test-System der Englisher Language Pack für Office installieren. Dadurch ist es einfacher die Funktionen / Schalt-Flächen usw. zu finden in der Excel-Datei. Die übersetzungen bei Microsoft sind zum großenteil automatisch erstellt worden und am bestenfalls abenteuerlich… mann könnte meinen ich hätte die übersetzt ;-)

  2. Guten Tag,
    mit Hilfe der passenden ID habe ich bei Besprechungseinladungen die Funktion „Bitte um Antwort“ unter dem Punkt Antwortoptionen entfernt. Das wird per GPO auch von den Clients übernommen, jedoch hat der Empfänger dennoch die Möglichkeit der drei Antworten.
    Woran kann sowas liegen?

    Danke und Grüße

  3. Hallo
    ich such schon länger die Befehlsleisten-ID um den Button unter
    Menü Datei – Informationen – Automatische Antworten – Regeln…
    deaktivieren zu können.
    Nicht „automatisch Antworten“ hier kenne ich die ID (20438)
    nur den Knopf in diesem Fenster
    Kann mir jemand helfen?

    Vielen Dank

  4. Moin,
    ich bin auf der Suche nach der ID für Datei/Info/Tools/Set Archive Folder in Outlook 2016. Ich finde die ID nicht. Warum macht M$ es einem so schwer sich zurechtzufinden?
    Kennt jemand eine Sammlung wo man sowas nachlesen kann, Dinge die schon jemand gefunden hat?

    Viele Grüße,
    Marcus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.