Migration Domain Controller zu Server 2016

Ich habe nun schon einige Mails bezüglich der Migration von Domain Controllern erhalten, die noch mit einem älteren Betriebssystem laufen. In den meisten Mails geht es darum, die IP-Adresse des ursprünglichen Domain Controllers beizubehalten. Die Umgebungen, die in den Mails geschildert wurden, waren alle samt ähnlich, nur das Betriebssystem auf dem der ursprüngliche Domain Controller läuft variiert. In den meisten Fällen gab es nur einen Domain Controller der auf Windows Server 2008 läuft und nun durch Windows Server 2016 ersetzt Mehr »

Active Directory: Mehrere Firmen teilen sich ein Active Directory

Ich habe nun schon häufiger Anfragen bekommen, in denen die Frage gestellt wurde, wie sich mehrere Firmen ein Active Directory teilen können. In der letzten Anfrage ging es um eine Firma die eine andere Firma aufgekauft hatte. Die Firmen sollten sich nun die Infrastruktur teilen. In der Standardeinstellung eines Active Directory haben allerdings alle Benutzer Leserechte, dies war nun nicht mehr gewünscht, die Firmen sollten nur die jeweils eigenen Benutzer sehen, trotzdem aber im gleichen AD verwaltet werden. Ich habe Mehr »

Ein erster Blick auf Project Honolulu

Microsoft hat eine neue Technical Preview von Project Honolulu veröffentlicht (Version 1711). Bei Project Honolulu handelt es sich um eine Webkonsole für das Management von Windows Servern. Also eine Art “Server Manager” im Browser. Es handelt sich zwar noch um eine Technical Preview die noch nicht reif für den produktiven Einsatz ist, allerdings lässt sich schon einiges an Potenzial erkennen. Ich mag es schon mehr als den “alten” Server Manager. Die Technical Preview von Project Honolulu kann hier runtergeladen werden: Mehr »

iOS 11 Probleme mit Exchange 2016 ActiveSync auf Server 2016

Scheinbar gibt es mit dem Golden Master (GM) von Apples iOS 11 ein Problem mit der Apple Mail App und Exchange Server 2016 auf Windows Server 2016. In diesem Fall ist es nicht möglich mit der Mail App auf Mails zu antworten oder die Mails weiterzuleiten. Noch ist iOS 11 nicht öffentlich verfügbar, es soll allerdings am 19.9.2017 freigegeben werden. Ob es bis dahin ein Fix geben wird, ist derzeit nicht bekannt. Bevor sich also die Benutzer ab dem 19.09. Mehr »

Server 2016: Feature Updates ähnlich Windows 10

Auch für Windows Server 2016 wird es in naher Zukunft zwei mal pro Jahr Feature Updates geben. Damit ist das Update Verhalten ähnlich wie bei Windows 10. Windows Server 2016 wird allerdings die Möglichkeit bieten, den “Long-term Servicing Channel” auszuwählen, mit dieser Option werden dann neue Features nur noch alle zwei bis drei Jahre veröffentlicht. Bisher konnte ich noch keine Informationen finden,ob sich der Channel nach der Installation auswählen lässt, oder ob es eine eigene Version für den den Long-term Mehr »

Server 2016: Gruppenrichtlinie für die Datenschutz Einstellungen

Neben Windows 10 überträgt auch Windows Server 2016 eine ganze Menge Daten an Microsoft. In vielen Unternehmen dürfte dieses geschwätzige Verhalten von den aktuellen Windows Versionen unerwünscht sein. Microsoft scheint sich dessen durchaus bewusst zu sein und hat eine umfangreiche Dokumentation veröffentlicht, welche Dienste Daten an Microsoft übertragen. Die Dokumentation gibt es hier: Manage connections from Windows operating system components to Microsoft services Allein für Windows Server 2016 ist die Liste recht lang. Ich habe daher eine Vorlage für eine Mehr »

Server 2016: Performance Tuning Guidelines

Mit den Performance Tuning Guidelines für Windows Server 2016 wurden zahlreiche Tipps für die Optimierung der Geschwindigkeit veröffentlicht: Performance Tuning Guidelines for Windows Server 2016 Derzeit werden Tipps zur Steigerung der Geschwindigkeit für die folgenden Punkte angeboten: Server Hardware Hardware performance considerations Hardware power considerations Server Rollen Active Directory Servers File Servers Hyper-V Servers Remote Desktop Servers Web Servers Windows Server Containers Server Subsystem Cache and memory management Networking subsystem Storage Spaces Direct (SSD) Software Defined Networking (SDN) Der Guide Mehr »

Server 2016: Windows Defender deinstallieren / anpassen

Der Windows Defender ist bei Windows Server 2016 integriert und auch per Default aktiviert. Dieses kann zu Problemen führen, wenn ein weiterer verwalteter Virenscanner installiert wird. Da wohl in den meisten Unternehmen auf einen Virenscanner eines Drittherstellers (Symantec, Kaspersky, TrendMicro, Intel Security, etc)  gesetzt wird, ist es sinnvoll den Windows Defender zu deinstallieren. Die Deinstallation kann über den Servermanager durchgeführt werden: Alternativ lässt sich der Windows Defender auch über die Powershell entfernen: Remove-WindowsFeature Windows-Defender-Features Nach der Deinstallation ist ein Neustart Mehr »

Windows 10 Creators Update für Windows Server 2016?

Vorwort Dieser Artikel ist nicht ganz ernst gemeint. Jedoch gibt es aus meiner Sicht ein paar Ungereimtheiten mit dem Windows Update. Creators Update für Windows Server 2016? Nils hat es schon am 15. März auf Twitter veröffentlicht, Windows Update bietet das Creators Update auch auf einem Windows 2016 Server an: Ich fand das witzig und habe daher mal ausprobiert, was passiert, wenn ich das Update durchführen möchte. Mir wurde das Update heute auch als “Gute Neuigkeit” präsentiert: Ich habe daher Mehr »

Privileged Access Management Feature: Zeitbegrenzte Gruppenzugehörigkeit

Mit Windows Server 2016 wurde ein neues Privileged Access Management Feature eingeführt, welches es ermöglicht Benutzer nur für einen gewissen Zeitraum einer Gruppe hinzuzufügen und nach Ablauf der Zeit automatisch wieder zu entfernen. Nützlich ist dieses Feature, wenn einem Benutzer nur für einem gewissen Zeitraum administrative Rechte (Zum Beispiel Domain Admin) gegeben werden sollen. Ein anderer Anwendungsfall wäre die zeitbegrenzte Aufnahme in Exchange Verteilergruppen. Das Feature ist allerdings nur verfügbar wenn das Gesamtstrukturfunktionslevel bereits auf “Windows Server 2016” angehoben wurde. Mehr »