Exchange Server PatchLevel ermitteln

Leider ist auf die Exchange 2010 Shell keinen Verlass, wenn man herausfinden möchte, welches Patchlevel der Exchange Server hat, so liefert die Exchange Shell immer das Build 123.4 zurück: In der Exchange 2010 Shell wird also nur das letzte Service Pack für Exchange 2010 angezeigt (SP3), nicht aber die Update Rollup Pakete: Eine bessere Methode um die Build Nummer und damit auch den Patchlevel zu Mehr »

Neue Updates für Exchange Server

Heute wurden neue Updates für alle Exchange Server Versionen veröffentlicht. Hier geht es direkt zum Download: Exchange Server 2016 CU4 Exchange Server 2013 CU15 Exchange Server 2010 SP3 UR16 Exchange Server 2007 SP3 UR 22 Hier geht es zu den Details der Änderungen: Exchange Server 2016 CU4 Exchange Server 2013 CU15 Exchange Server 2010 SP3 UR16 Exchange Server 2007 SP3 UR22 Wichtigste Neuerungen für Exchange Mehr »

Outlook: Exchange Profile ohne Benutzerinteraktion konfigurieren (ZeroConfigExchange)

Dank Autodiscover ist es einfach Outlook Profile für Exchange Server einzurichten. Die Benutzer müssen nur ein paar Mal auf „Weiter“ klicken und schon ist das entsprechende Profil erstellt. Die folgenden Dialoge dürften daher den meisten bekannt sein: Da hier im Falle von Exchange Server und einer korrekten Autodiscover Konfiguration allerdings keine Benutzerinteraktion nötig ist und der Benutzer sowieso nur ein auf „Weiter“ klicken muss, kann Mehr »

Kritisches Sicherheitsupdate für alle Exchange Server Versionen (MS16-108)

Außerhalb des üblichen Patch Intervalls für Exchange Server hat Microsoft ein Sicherheitsupdate für alle Exchange Server Versionen veröffentlicht, welches mehrere als hoch oder kritisch eingestufte Sicherheitslücken beheben soll. Anbei der Link zum Security Bulletin: Microsoft-Sicherheitsbulletin MS16-108 Kurzbeschreibung der Sicherheitslücke: Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Exchange Server. Die schwerwiegendsten Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung in einigen in Exchange Server integrierten Oracle Outside In-Bibliotheken ermöglichen, falls Angreifer E-Mails Mehr »

Kostenlose SAN-Zertifikate auch bei StartSSL

Neben Let’s Encrypt bietet auch StartSSL kostenlose SAN-Zertifikate für bis zu 5 Domains mit einer Laufzeit von 1 Jahr kosten los an. Die Zertifikate werden von allen gängigen Browsern und Geräten unterstützt. Vorteil von StartSSL gegenüber Let’s Encrypt: Die Zertifikate sind 1 Jahr gültig, bei Let’s Encrypt sind es nur 3 Monate. Die Zertifikate müssen also nicht ganz so häufig getauscht werden. StartSSL bietet ebenfalls Mehr »

Exchange Reporter 3.2 verfügbar

Heute ist es soweit, gerade habe ich Version 3.2 des Exchange Reporter hochgeladen. In der aktuellen Version konnte ich dank vieler Hinweise viele Fehler korrigieren. Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die Fehler gemeldet haben. Ganz besonders möchte ich mich bei Ajdin bedanken, er hat nicht nur die meisten Fehler gefunden, sondern auch gleich den Fix mitgeliefert. Vielen Dank dafür! Im folgenden findet sich Mehr »

Exchange 2010: Client Verbindungen der CAS Server anzeigen

Ab und an, kann man es ja doch mal ganz nützlich sein, wenn man weiß welcher CAS Server wie viele Client Verbindungen bedient. Könnte bei geplanten Updates oder bei Problemen mit dem Loadbalancer hilfreich werden. Es gibt zwar schon einige Scripte, aber die funktionieren nicht auf Servern mit deutschem Betriebssystem / deutscher Exchange Installation, da hier die Performance Counter, welche durch das Script abgefragt werden, Mehr »

Exchange Migration: Vorsicht bei Öffentlichen Ordnern (Datenverlust)

Wer sich gerade in der Migrationsphase von Exchange Server zu Exchange Server 2013/2016 befindet und öffentliche Ordner migrieren muss sollte den folgenden Artikel lesen: https://support.microsoft.com/en-us/kb/3161916 Hier wird ein Problem beschrieben, welches in Datenverlust enden kann. Das Problem tritt auf, wenn es mehrere Öffentliche Ordner Datenbanken auf den Quell Servern gibt und nicht alle Öffentliche Ordner ein Replikat in der Endpoint Datenbank haben. Hier die Kurzfassung: Mehr »

Neue Exchange Server Updates verfügbar

Heute wurden neue Updates für Exchange Server 2007, 2010, 2013 und auch für Exchange Server 2016 veröffentlicht: Exchange 2016 CU 1 Exchange 2013 CU 12 Exchange 2010 SP3 UR 13 Exchange 2007 SP3 UR 19 Neue UM-Sprachpakete gibt es hier: UM-Sprachpakete für Exchange 2016 CU 1 UM-Sprachpakete für Exchange 2013 CU 12 Eine Liste der Änderungen gibt es hier: Exchange 2016 CU 1 Exchange 2013 Mehr »

Exchange Server: Mailspoofing verhindern

Mittels Mailspoofing wird gerne versucht, Benutzer dazu zu überreden gefährliche Anhänge in E-Mails zu öffnen. Dabei soll es so aussehen, als käme die Mail von einem Kollegen oder einem Gerät, wie beispielsweise Scanner oder Fax2Mail. Mittels Mailspoofing wird die Absender Adresse gefälscht, sodass es für den Benutzer aussieht, als käme die Mail von einem internen Absender. Hier mal ein Beispiel: Es sieht so aus als Mehr »