Howto: Exchange 2019 und Kemp Loadmaster mit ESP

Der letzte Artikel zu Kemp und Exchange ist nun schon wieder etwas länger her, daher folgt hier mal wieder eine aktualisierte Version. Für diesen Test habe ich einen Kemp Loadmaster VLM-5000 (den gibt es mit Leute mit MCP ID für das HomeLab kostenlos) und Exchange 2019 verwendet. Die eingesetzte Loadmaster Firmware ist 7.2.48. Der Loadmaster wird klassisch in der 2-Arm Konfiguration betrieben, soll heißen: Die Server (inkl. Exchange) befinden sich in einem anderen VLAN als die Clients. In meiner Testumgebung Mehr »

Exchange 2016: Loadbalancing mit Kemp Loadmaster 7.1 Teil 3

Im dritten Teil der Exchange 2016 Loadbalancing Serie, geht es nun um Exchange 2016 in Verbindung mit dem Kemp LoadMaster 7.1 (genauer 7.1-30-75). Die beiden vorherigen Teile behandeln F5 BigIP LTM und finden sich hier: Exchange 2016: Loadbalancing mit F5 BigIP LTM 11.6 (iApp) Teil 1 Exchange 2016: Loadbalancing mit F5 BigIP LTM 11.6 (iApp) Teil 2 WIe auch schon LTM habe ich auch den Loadmaster in meine Testumgebung integriert. Hier geht es also um die Konfiguration für Exchange, nicht Mehr »

Exchange 2013: Testsystem mit Database Availability Group (DAG) und Kemp Loadbalancern (Teil 5)

Im letzten Teil dieser Beitragsserie testen wir die konfigurierte HA Umgebung. Die Umgebung ist bisher noch nicht optimiert, die Ergebnisse können sich aber durchaus sehen lassen. Hier sieht man das Outlook 2013 sich nicht mehr zu dem Exchange Server FQDN verbindet, sondern zu einem Wert bestehend aus “Mailbox GUID + @ + UPN Suffix” Im Verbindungsstatus sehen wir dann das alle Verbindungen zu mail.frankysweb.de laufen Im Normal Betrieb (kurz vor Stecker ziehen) sieht noch alles Gut aus, Beide Exchange Server Mehr »

Exchange 2013: Testsystem mit Database Availability Group (DAG) und Kemp Loadbalancern (Teil 4)

In Teil 1,2 und 3 dieser Beitragsserie haben wir bereits die Exchange Server installiert, die Loadbalancer für HA konfiguriert und eine DAG erstellt. Jetzt fehlt noch die Exchange Konfiguration für das Loadbalacing und die eigentliche Loadbalancer Konfiguration damit die Exchange CAS Rolle hochverfügbar wird. Darum kümmern wir uns in diesem Beitrag. Kümmern wir uns also als Erstes um die externe Domain, dazu im ECP unter dem Punkt “Server” auf den Schraubenschlüssel klicken Beide Server hinzufügen und den externen Namen angeben, Mehr »

Exchange 2013: Testsystem mit Database Availability Group (DAG) und Kemp Loadbalancern (Teil 3)

Bevor wir die DAG einrichten, konfigurieren wir schnell die Umgebung, dazu loggen wir zunächst auf dem ECP ein (https://exchangeserver/ecp) Unter dem Punkt Nachrichtenfluss fügen wir eine neue Akzeptierte Domain hinzu, in diesem Beispiel ist das frankysweb.de Danach legen wir einen neuen Sendeconnector an Und jetzt noch eine E-Mail-Adressrichtlinie Jetzt können wir uns die DAG konfigurieren. Unter dem Punkt Server –> Datenbanken, habe ich die Datenbank von Server EX02 gelöscht. In diesen Test benötige ich nur eine Datenbank die auf Server Mehr »

Exchange 2013: Testsystem mit Database Availability Group (DAG) und Kemp Loadbalancern (Teil 2)

In Teil 1 wurden bereits die Exchange Server installiert, in diesem Teil steht die Konfiguration der Kemp Loadbalancer für den HA-Betrieb an. Zunächst wird die Standard IP, auf eine Adresse um Testnetzwerk umgestellt Und dann noch das Default Gateway: Und die DNS-Server Als Hostname wähle ich “LB1” damit die Geräte leichter identifiziert werden können Dann noch die Uhrzeit einstellen und einen NTP Server angeben. Dann den HA-Modus einschalten und den Loadbalancer neustarten Nach dem Neustart, wird die Shared IP und Mehr »

Exchange 2013: Testsystem mit Database Availability Group (DAG) und Kemp Loadbalancern (Teil 1)

Das ist ja fast wie Weihnachten, heute sind 2 neue HP Server und 2 Kemp Loadbalancer eingetroffen. Eigentlich sind die Systeme für einen Exchange 2010 Cluster gedacht, aber da noch ein bisschen Zeit ist, bietet es sich an mit den Systemen auch gleich mit Exchange 2013 Hochverfügbarkeit zu testen. Folgende Hardware steht für den Test zur Verfügung: 2 x HP DL380 Gen8 je 2 x Intel E5-2620 Six-Core CPUs je 48 GB RAM je 8 x 450 GB SAS 15k Mehr »