Howto: Exchange 2019 und Kemp Loadmaster mit ESP

Der letzte Artikel zu Kemp und Exchange ist nun schon wieder etwas länger her, daher folgt hier mal wieder eine aktualisierte Version. Für diesen Test habe ich einen Kemp Loadmaster VLM-5000 (den gibt es mit Leute mit MCP ID für das HomeLab kostenlos) und Exchange 2019 verwendet. Die eingesetzte Loadmaster Firmware ist 7.2.48. Der Loadmaster wird klassisch in der 2-Arm Konfiguration betrieben, soll heißen: Die Server (inkl. Exchange) befinden sich in einem anderen VLAN als die Clients. In meiner Testumgebung Mehr »

Exchange 2016: HealthCheck URLs für Loadbalancer

Der Zustand einzelner Exchange Protokolle lässt sich bequem über eine URL ermitteln, dies ist insbesondere für Loadbalancer interessant, da auf einfache Weise festgestellt werden kann, ob das Protokoll auf dem jeweiligen Server verfügbar ist. Die Abfrage der jeweiligen URLs ist aussagekräftiger als eine einfache Prüfung ob der Port am Exchange Server noch geöffnet ist, aber nicht so lastintensiv wie eine Anmeldung an einem Postfach. Über die Exchange HealthCheck URLs können Loadbalancer somit feststellen, ob weiterhin Verbindungen an den Server geschickt Mehr »

Exchange 2016: Loadbalancing mit Zen Loadbalancer 3.7 CE Teil 4

In den letzten 3 Teilen der Exchange 2016 Loadbalancing Artikel habe ich bereits F5 und Kemp getestet. Beide Lösungen funktionieren super. Im vierten und letzten Teil möchte ich noch kurz einen kostenlosen Loadbalancer vorstellen. Zen Loadbalancer Community Edition. Ein vorweg: Zen Loadbalancer eignet sich meines Erachtens höchstens für Demo- oder Testumgebungen, obwohl ich auch in diesem Umgebungen F5 oder Kemp bevorzugen würde. Zen Loadbalancer kann hier runtergeladen werden: http://www.zenloadbalancer.com/community/downloads/ Die Testumgebung ist immer noch die gleiche, wie schon bei F5 Mehr »

Exchange 2016: Loadbalancing mit Kemp Loadmaster 7.1 Teil 3

Im dritten Teil der Exchange 2016 Loadbalancing Serie, geht es nun um Exchange 2016 in Verbindung mit dem Kemp LoadMaster 7.1 (genauer 7.1-30-75). Die beiden vorherigen Teile behandeln F5 BigIP LTM und finden sich hier: Exchange 2016: Loadbalancing mit F5 BigIP LTM 11.6 (iApp) Teil 1 Exchange 2016: Loadbalancing mit F5 BigIP LTM 11.6 (iApp) Teil 2 WIe auch schon LTM habe ich auch den Loadmaster in meine Testumgebung integriert. Hier geht es also um die Konfiguration für Exchange, nicht Mehr »

Exchange 2016: Loadbalancing mit F5 BigIP LTM 11.6 (iApp) Teil 2

Wie schon angekündigt, geht es im zweiten Teil dieser Artikelserie „Loadbalancing Exchange 2016 mit F5 Big IP“ um ein paar Optimierungen seitens Exchange Server und Loadbalancer. Der erste Teil findet sich hier. Postfächer für die „Advanced Monitors“ LTM kann in der iApp zwei Postfächer prüfen. Bei den Benutzerkonten sollte eingestellt werden, dass die Passwörter nicht ablaufen: Des weiteren sollten die Postfächer in unterschiedlichen Postfach Datenbanken gespeichert sein. Die Postfach Datenbanken sollten im Normalfall auf unterschiedlichen Mailbox Servern aktiv sein. Die Mehr »

Exchange 2016: Loadbalancing mit F5 BigIP LTM 11.6 (iApp) Teil 1

Exchange 2016 stellt an sich keine großen Anforderungen an einen Loadbalancer. Exchange 2010 stellte noch ein paar Ansprüche an einen Loadbalancer (Session Persistence, Affinity), doch Exchange 2016 ist da weitaus genügsamer. Hier reicht im Prinzip einfaches RoundRobin aus. Ich habe gerade einen F5 BigIP LTM in der Version 11.6 zur Hand. Daher gibt es an dieser Stelle einen ersten kleinen Test in meiner Testumgebung. Im ersten Teil der Artikelserie geht es mir nur um den Funktionstest der iApp. Daher gehe Mehr »