Exchange 2019: Installation der Preview auf Windows Server 2019 Core

Exchange Server 2019 wird die erste Exchange Version sein, die sich auf einem Windows Server Core (Windows ohne GUI)installieren und betreiben lässt. Windows ohne grafische Oberfläche mag vielen erst einmal fremd vorkommen, hat aber durchaus Vorteile: Weniger Updates nötig Kleinere Installation Schnellerer Boot Weniger Angriffsfläche Sehr effektiver Schutz vor “Klick-Klick-Klick-Kaputt”-Admins Eine Server Core Installation erfordert natürlich etwas Umdenken und Umstellung seitens der Administratoren. Troubleshooting wird nicht mehr primär auf dem betroffenen System per RDP durchgeführt, sondern Remote. Server Manager, PowerShell Mehr »

Exchange 2019: Der erste Eindruck (Teil 2)

Im ersten Teil des Artikels habe ich die Installation der Exchange 2019 Preview durchgeführt. Das Setup ist nahezu mit Exchange 2016 identisch. Hier nun der zweite Teil meines ersten Eindrucks zu Exchange 2019. Konfiguration Nach der Installation finden sich im Startmenü die von Exchange 2016 bekannten Einträge: Kleiner Hinweis am Rande: Wie auch schon bei Exchange Server 2016 führt der Link “Exchange Server Help” zur Dokumentation von Exchange 2013 im Technet. Der Link sollte also mal aktualisiert werden, denn die Mehr »

Exchange 2019: Der erste Eindruck (Teil 1)

Seit heute ist die Preview von Exchange 2019 öffentlich zugänglich. Ich habe die Preview so eben auf einem Windows Server 2016 Full-GUI installiert, hier der erste Eindruck zur neuen Version. Die Preview kann hier runtergeladen werden: Microsoft Exchange Server 2019 – Preview Hier gibt es nun meine persönlichen ersten Eindrücke von der neuen Exchange Version. Hier ist natürlich noch nicht alles vollständig, nicht nur bei Exchange 2019 handelt es sich um eine Preview Version, sondern auch bei diesen Artikeln Installation Mehr »

Exchange 2016: Die Basiskonfiguration

Die Basiskonfiguration von Exchange 2016 unterscheidet sich nicht viel von der Konfiguration von Exchange 2013. In diesem Artikel gibt es eine kurze Anleitung, die die wesentlichen Punkte abdeckt: Nach der Installation von Exchange 2016 habe ich es mir angewöhnt zuerst die Datenbank umzubenennen und an ihren Bestimmungsort zu verschieben, dies geschieht via Shell mit den folgenden Befehlen: Get-MailboxDatabase -Server FWEX2 | Set-MailboxDatabase -Name MBXDB01 Move-DatabasePath MBXDB01 -EdbFilePath c:\MBXDB01\MBXDB01.edb -LogFolderPath c:\MBXDB01 Danach kann eine neue akzeptierte Domäne angelegt werden, in meinen Mehr »

Exchange 2016: Installation auf Windows Server 2012 R2

Die Preview (Download) von Exchange steht zum Download bereit und ich habe mich an die Tests gemacht. In diesem Artikel geht es zunächst um die Installation auf einem Server 2012 R2. Meine Testumgebung besteht im ersten Schritt nur aus einem Domain Controller auf Windows Server 2012 R2 und einer weiteren VM, ebenfalls mit Windows Server 2012 R2, auf der Exchange 2016 installiert wird. Als erstes werden die Active Directory Verwaltungstools installiert, am einfachsten per Powershell: Install-WindowsFeature RSAT-ADDS Danach sind die Mehr »

Exchange 2016 Preview verfügbar!

Seit heute steht die Exchange 2016 Preview zum Download bereit: http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=48210 Die Preview steht bisher nur in Englisch bereit und ist knapp 1,7 GB groß. Die Preview unterstützt sogar schon die Co-Existenz mit Exchange 2013 und Exchange 2010. Auf dem Exchange Team Blog gibt es nähere Informationen zu den neuen Features: http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2015/07/22/announcing-exchange-server-2016-preview.aspx Auch eine Dokumentation ist bereits im Technet verfügbar: https://technet.microsoft.com/library/mt170645(v=exchg.160).aspx Der Download könnte allerdings etwas schneller gehen… Update: Das Setup ist schon mal in Deutscher Sprache.