Exchange Reporter 2013 Version 1.0 ist fertig

Gerade ist der Exchange Reporter 2013 in der Version 1.0 fertig geworden. Ich habe ein paar Fehler behoben (siehe Change Log) und möchte mich an dieser Stelle bei allen Leuten bedanken die Fehler gemeldet haben. Mein ganz besonderer Dank gilt auch den Spendern, die so freundlich waren die Zeit für die Entwicklung zu würdigen.

Aktuell gibt es noch ein Problem mit dem Update Report, der zeigt sowohl installierte als auch verfügbare Updates an. Das werde ich in der nächsten Version zeitnah beheben. Um die Fehlersuche etwas einfacher zu gestalten, wird nun auf Wunsch ein Logfile erzeugt. Falls also Probleme auftreten, immer her mit den Logs. (Hinweis: Bitte schaut euch vorher das Logfile an und prüft ob keine sensiblen Informationen wie Namen, E-Mail Adressen, IPs, etc enthalten sind, denn das Logfile enthält die Powershell Fehler die während des Reports auftreten)

In der Version ist ebenfalls ein neues Modul enthalten: vmwarereport.ps1

vmwarereport.ps1 wird über die settings.ini konfiguriert und erzeugt eine kleine Übersicht über die VMs (Datastore Speicherplatz, Snapshots, Hosts). Aktuell funktioniert das Modul mit VMware ESX (bzw vSphere). Voraussetzung ist die PowerCLI, welche auf dem Server installiert sein muss, der die Reports erstellt.

PowerCLI kann hier runtergeladen werden:

https://my.vmware.com/web/vmware/details?downloadGroup=PCLI550R2&productId=353

Wer das neue Modul nicht nutzen möchte, kann es in der settings.ini einfach deaktivieren.

Exchange Reporter

Den Fehler mit dem Update Report werde ich zeitnah beheben. Ebenfalls möchte ich den VMReport weiter ausbauen. Welche Informationen sind euch wichtig? Wird Unterstützung für Hyper-V benötigt?

Ich freue mich über Feedback.

Download Exchange Reporter 2013 Ver. 1.0:

https://www.frankysweb.de/exchange-reporter-2013/

Ein Kommentar zu “Exchange Reporter 2013 Version 1.0 ist fertig”

  1. Hi,
    eine Vorraussetzung ist ja die Powershell 4.0 Darf die die denn jetzt gefahrlos auf einem Windows 2012 Server mit Exchange 2013 CU5 installieren? Bis jetzt wurde davon ja immer abgeraten.

    Gruß Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.