Windows 10 Anniversary Update und die PowerShell (Bug)

In diesem Beitrag hatte ich geschildert, das meine PCs kein Windows 10 Anniversary Update per Windows Update erhalten haben. Ich hatte das Update manuell installiert. Ein Fehler, wie ich jetzt feststellen musste:

https://blogs.msdn.microsoft.com/powershell/2016/08/23/powershell-dsc-broken-in-kb3176932/

Genau einen Tag nach meinen Update, wurde die Info veröffentlicht, dass das Windows 10 Anniversary Update (1607) Probleme mit der PowerShell DSC und Remote Powershell Sessions hat.

Die folgende Fehlermeldung tritt auf, wenn versucht wird eine Remote PowerShell Session zu starten:

Import-PSSession : Could not load type ‘System.Management.Automation.SecuritySupport’ from assembly
‘System.Management.Automation, Version=3.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35’.

Gerade Administratoren von Office 365 dürften jetzt etwas unglücklich sein, denn es ist nicht mehr möglich eine Verbindung via PowerShell zu Office 365 herzustellen.

Microsoft empfiehlt das Windows 10 Anniversary Update zu deinstallieren. Allerdings wird auch darauf hingewiesen, dass am 30.08.2016 ein Fix per Windows Update verteilt wird.

Bevor man also seine Scripte auf Fehler untersucht (wie ich), sollte man also die Windows Version mittels „winver“ prüfen:

Anniversary Update

Version 1607 ist von dem Bug betroffen. Das Anniversary Update lässt sich mit folgendem Befehl deinstallieren:

wusa /uninstall /kb:3176934

Ob die Deinstallation auf diesem Weg funktioniert, habe ich nicht getestet, ich warte auf auf den Fix.

Ein Kommentar zu “Windows 10 Anniversary Update und die PowerShell (Bug)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.