Powershell: Registry von Clients nach CAS-Array durchsuchen und berichten

Hier hatte ich schon ein Tool gezeigt mit dem der Servername im Outlook Profil geändert werden kann. Etwa von einem Single Server zu einem CAS-Array. Das Tool lässt sich zum Beispiel einfach per Login Script ausführen. Allerdings stellt sich dann die Frage, ob man auch alle Clients “erwischt” hat und auch der Servername korrekt getauscht wurde. Für diesen Zweck habe ich mir ein kleinen Powershell Script gebaut, welches die Registry der Clients nach dem neuen Servernamen durchsucht, das Script muss Mehr »

Outlook 2010/2013: Standard Erinnerung für ganztägige Termine verändern

In Outlook 2013 ist die Standard Erinnerungszeit für ganztägige Termine 0,5 Tage, bei Outlook 2010 sogar 16 Stunden. Das ist bei Terminen am Montag manchmal “etwas” ungünstig. Leider gibt es keine direkte Einstellungsmöglichkeit um die Standard Einstellung anzupassen, aber es funktioniert auch ganz gut mit einem kleinen Makro: Public WithEvents olAppointmentItems As Outlook.Items Private Sub Application_Startup() Set olAppointmentItems = ThisOutlookSession.Session.GetDefaultFolder(olFolderCalendar).Items End Sub Private Sub olAppointmentItems_ItemAdd(ByVal Item As Object) Dim appointment As AppointmentItem Set appointment = Item If appointment.AllDayEvent = True Mehr »

Outlook Profile bearbeiten oder erstellen

Outlook Profile können via OCAT und PRF Dateien erstellt und verteilt werden, das funktioniert auch ziemlich gut, ist aber manchmal mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Wer “nur mal eben” den Exchange Servernamen tauschen will, sollte sich RichProfile anschauen. Das Tool ist kostenlos, und macht einem das Tauschen des Servernamens sehr einfach (auch via Kommandozeile im SilentModus ausführbar). Auch neue Profile lassen sich damit schnell anlegen. Screenshots Richprofile kann hier runtergeladen werden: Das Tool ist wie schon erwähnt kostenlos, aber es Mehr »

Das neue Outlook 2013 – Erste Eindrücke

Seit ein paar Tagen gibt es das neue Office 2013 zum Download, also habe ich es runtergeladen und installiert. Hier nun ein paar Eindrücke vom neuen Outlook 2013 Schon die Installation gestaltet sich schlicht und das Update von Office 2010 auf Office 2013 dauerte bei mir etwa 5 Minuten. Der erste Start ist erfolgt und ging sehr flott. Alle Daten aus dem Outlook 2010 wurden übernommen. Outlook kommt nun in Grau/Weiß/Blau daher. Die Schaltflächen sind da wo sie sich auch Mehr »