Outlook 2010/2013: Anzeigename des Postfachs ändern

Wenn Benutzer ihren Namen wechseln und Benutzername und E-Mail Adresse angepasst wurden, beschweren sich Benutzer mitunter das Outlook noch Ihren alten Namen bzw. die alte E-Mail Adresse anzeigt:

Anzeigename

Ursache dafür ist folgende: Bei der Einrichtung von Outlook 2010/2013 wird die E-Mail Adresse des Benutzers im Outlook Profil hinterlegt. Man kann also Benutzernamen und E-Mail Adresse im Active Directory bzw. in der Exchange Konfiguration ändern, das Outlook Profil bleibt davon aber unberührt.

Jetzt kann man entweder das Outlook Profil neu erstellen, was zur Folge hat, dass Benutzereinstellungen verloren gehen oder eben den im folgenden beschriebenen Weg einschlagen. Wenn Benutzer viele Einstellungen angepasst haben (Ansichten, Signaturen etc.), dann am besten weiterlesen.

Um den Namen des Postfachs zu ändern wird MFCMAPI benötigt:

http://mfcmapi.codeplex.com/releases/view/89760

Je nach Office Version wird die 32-Bit oder die 64-Bit Version benötigt. Wer also ein 32-Bit Office auf einem 64-Bit Betriebssystem installiert hat, benötigt auch die 32-Bit MFCMAPI Version.

Nach dem Download kann MFCMAPI auf dem PC des Benutzers ausgeführt werden, dann wird im Menü „Profile“ auf „Show profiles“ geklickt:

image

MFCMAPI zeigt dann die Liste der Outlook Profile:

image

Jetzt doppelt auf das entsprechende Profil klicken, es werden die Dienste angezeigt. Dann Doppelklick auf den Dienst mit dem „Display Name“ Microsoft Exchange:

image

Jetzt wird der Provider ausgewählt der im Feld „PR_PROVIDER_DLL_NAME“ des Wert „EMSMDB.DLL“ und unter „Display Name“ des Anzeigenamen des Postfachs eingetragen hat:

image

Im unteren Teil von MFCMAPI findet sich jetzt eine Eigenschaft mit dem Namen „PR_DISPLAY_NAME_W“, mit einem Doppelklick kann die Eigenschaft bearbeitet werden:

image

Im Feld „Unicode“ kann nun der neue Anzeigename eingetragen werden. In diesem Fall benenne ich frank@frankysweb.de nach „Frank Zöchling“ um:

image

Sobald der Eintrag geändert ist, kann MFCMAPI geschlossen werden.

image

Nachdem Outlook neugestartet wurde, ist der Anzeigename geändert

image

14 Kommentare zu “Outlook 2010/2013: Anzeigename des Postfachs ändern”

  1. Genial! Ich hab heute genau so einen Fall gehabt: Kollegin hat geheiratet, Benutzerkonto und EMail Adresse wurden angepasst, aber im Outlook bleibt die alte EMail Adresse als Name stehen. Ich konnte es dann wie oben beschrieben lösen. Danke!
    VG Ben

  2. Super Tipp! Aber: Bei mir erscheint der Name – anders als in der Anleitung oben – in Outlook dann komplett in Kleinbuchstaben, obwohl er in MFCMAPI mit Großbuchstaben eingetragen wurde. Kann man das eventuell auch noch fixen? Danke!

  3. Hi Frank,
    Das geht auch mit Boardmittel.
    Outlook zu, Profil bearbeiten, Reiter Datendatei, Eigenschaften der OST. Hier kann der Name neu aufgelöst werden.
    (Das ist jetzt aus dem Kopf heraus ohne Outlook vor mir – findest du es?)

    Danke für deine großartigen Artikel :-)

  4. Hallo Frank,

    danke für den Informativen Artikel. Beim Thema Exchange werde ich immer mal wieder bei Dir „fündig“ deshalb meinen Daumen hoch für Deine Site

    Herzliche Grüße aus dem sonnigen Breisgau

    Jörg

    https://www.honignet.de

  5. Wir haben den Fall, dass der Ausdruck einer Mail aus Outlook 2013 in der Überschrift immer noch den alten Namen zeigt. Alles andere ist nach der o.g. Änderung OK.
    MfG, Philipp

  6. Ich konnte jetzt zwar den Anzeigenamen meines Outlook 2016-Postfaches auf diese Art ändern, in meinen Kontoeinstellungen steht aber immer noch „outlook_C2FF8259CF7E5A21@outlook.com“. Das ist auch meine Standard-Absenderadresse im Feld „Von“ bei neuen E-Mails.
    Offensichtlich ist diese Bezeichnung mein Benutzername bei den Microsoft Exchange Server Einstellungen. Der lässt sich aber direkt in Outlook 2016 nicht ändern. Wie könnte das funktionieren?

  7. Vielen Dank für den äusserst lehrreichen Artikel, der zeitlos zu sein scheint.
    Zu dem Problem von Erwin Birkhahn:
    Wenn man in Exchange auch den Absender (Von) bei neuen Mails von Email Adresse auf Name ändern möchte, klickt man im MFCMAPI statt auf den Eintrag mit EMSMDB.DLL eine Zeile darunter, die ebenfalls die Email Adresse als Display Name hat und sucht im unteren Fenster den Eintrag PR_NON_IPM_SUBTREE_ENTRYID und ändert dort die Email Adresse in den gewünschten Namen.

  8. Ich hab es jetzt wie von Lapis Lazuli beschrieben mit MFCMAPI geändert. Meine Standard-Absenderadresse im Feld „Von“ bei neuen E-Mails lautet aber immer noch „outlook_C2FF8259CF7E5A21@outlook.com“ und nicht wie von mir gewünscht erwin.birkhahn@outlook.com. Ich kann die Adresse im Dropdown-Feld zwar umstellen, muss das aber bei jeder neuen Mail wieder machen.

  9. Super, danke für den Artikel. Die Umstellung auf eine neue Adresse hat damit perfekt funktioniert.
    Allerdings hat sich bei uns der Firmenname geändert und ich muss das bei allen Mailboxen machen. Da ist dann ein neues Profil einfacher zu realisieren.
    Oder hat jemand eine andere Lösung zu dem Thema? Das würde mir viel Support bei der Umstellung ersparen.

  10. Besten Dank für diesen Tipp. Das hat mir gerade den Tag gerettet.
    ;-)

    Es ist schade, dass Microsoft und auch viele andere Softwareanbieter manchmal die einfachsten Änderungen für die User entweder umständlich gestalten oder schlicht verstecken bzw. nur mit einzelnen, externen Tools zugänglich machen, wie hier in diesem Fall.

    Man kann im Office365 / Outlook zwar prima die normalen IMAP-Postfächer anpassen, aber gerade für die Exchange-Optionen fehlt das und würde mir immer wieder in besseres Admin-Tool auch von Desktop-Seite aus wünschen. Man könnte ja auch Experten- oder Entwickleroptionen ausblenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.