Exchange Server: Neue Updates (Dezember 2017)

Es wurden neue Updates für alle Exchange Server Versionen veröffentlicht. Auch Exchange 2010 befindet sich darunter. Hier geht es direkt zum Download:

Exchange Server: Neue Updates (Dezember 2017)

Hier geht es zu den Details der Änderungen:

Artikel zu den Updates auf dem Exchange Team Blog:

Für mich persönlich sind dies die wichtigsten Neuerungen für Exchange 2016:

  • NET Framework 4.7.1 wird nun von Exchange 2013 und Exchange 2016 unterstützt. Zuerst sollte das aktuelle CU installiert werden, danach die NET Version.
  • TLS Einstellungen werden nicht mehr von CUs zurückgesetzt, sondern beibehalten.

Hier findet sich ein Artikel über Punkte die bei der Installation von CUs für Exchange 2016 beachtet werden müssen:

Exchange 2016: Kumulative Updates (CU) installieren

Insbesondere der Windows Defender und andere Virenscanner sollten für die Dauer der Installation deaktiviert werden, diese verursachen gern mal Probleme während der Aktualisierung. Der Windows Defender sorgt insbesondere dafür, das Exchange CUs mehrere Stunden für die Installation benötigen.

Auch die Server Component States sollten nach der Installation eines Updates kontrolliert werden, hier finden sich entsprechende Informationen:

Exchange 2016: Server Component States

7 Replies to “Exchange Server: Neue Updates (Dezember 2017)”

  1. Gerade fertig geworden mit dem Update von CU7 auf CU8 und endlich auch .net Framework 4.7.1 installiert.
    Hat bisher alles problemlos funktioniert. Server läuft wieder.

  2. bei mir geht nach Update CU7 auf CU8 kein OWA mehr, ECP geht, nur wenn man sich bei OWA anmeldet, kommt danach die Seite „es hat etwas nicht geklappt“, im Event Log. crascht owaapppool…..
    shit

  3. @Christian
    Hab überprüft und deakt. und wieder aktiv. leider kein Erfolg.
    Lustigerweise geht das ECP für User z.b. das man bei OL aufruft
    Alles andere geht, sogar activ sync….
    Shit, ich glaube ich muss veeam starten und zurück zu CU7………..

  4. Hallo zusammen,
    kann noch jemand das Problem nach dem Update von Exchange 2013 CU18 auf CU 19 bestätigen, das sich danach Outlook 2016 Clients immer wieder mit dem User und Passwort Fenster melden ? Ist das wieder ein Bug oder läuft hier was an meinen Outlook 2016 Clients was schief ? Outlook 2013 und Outlook 2010 gehen nach wie vor Problemlos nur Outlook 2016 nicht. Lässt man das Fenster im Hintergrund stehen kann man trotzdem normal mit Outlook arbeiten ist halt nur immer wieder nerven mit dem Popup. Jemand vielleicht eine Idee ? Clients sind Windows 10 Pro und Exchange Server ist ein 2012R2.

    Vielen Dank im Voraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.