Exchange 2016: EventID 1006 – Event Dispatchers Catching Up

Auf Exchange 2016 Servern wird mitunter das folgende Ereignis alle 30 Minuten in das Anwendungsprotokoll geschrieben:

Quelle: MSExchangeDiagnostics

Ereignis-ID: 1006

The performance counter ‚\\EXCHANGE\MSExchange Assistants – Per Database(msexchangemailboxassistants-fwdb)\Event Dispatchers Catching Up‘ sustained a value of ‚2.730,00‘, for the ’30‘ minute(s) interval starting at ‚10.01.2018 19:39:00‘. Threshold breached since ‚25.12.2017 21:09‘. None Trigger Name:EventDispatchersCatchupQueueTrigger. Instance:msexchangemailboxassistants-fwdb

EventID 1006

Diesen Bug gab gab es auch schon in Exchange 2013. Der Workaround um die lästigen Einträge im Protokoll zu unterbinden funktioniert noch immer einwandfrei.

Im Exchange BIN Verzeichnis unter $exinstall\bin findet sich eine Datei mit folgenden Namen:

  • Microsoft.Exchange.Diagnostics.Service.exe.config

EventID 1006

In dieser Datei muss die Zeile mit folgenden Eintrag geändert werden:

<add Name=“Microsoft.Exchange.Diagnostics.Service.ExchangeJobs.Triggers.EventDispatchersCatchupQueueTrigger“ Assembly=“Microsoft.Exchange.Diagnostics.Service.ExchangeJobs.dll“ Enabled=“True“ Role=“Mailbox“/>

Die Zeile wird wie folgt abgeändert (Enabled=”false”):

<add Name=“Microsoft.Exchange.Diagnostics.Service.ExchangeJobs.Triggers.EventDispatchersCatchupQueueTrigger“ Assembly=“Microsoft.Exchange.Diagnostics.Service.ExchangeJobs.dll“ Enabled=“false“ Role=“Mailbox“/>

In meinem Fall ist es die Zeile 1440:

image

Nachdem die Zeile geändert wurde, muss der Dienst “Microsoft Exchange-Diagnose” einmal neu gestartet werden.

EventID 1006

Der Fehler wird nun nicht mehr in das Protokoll geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.