Exchange Message Tracking Logs mit PowerBI visualisieren

Die Exchange Message Tracking Logs sind nicht nur hilfreich um MailFlow Probleme zu analysieren, sondern eignen sich auch wunderbar um Statistiken zu erzeugen. Mein Script “Exchange Reporter” nutzt die Message Tracking Logs um einige Statistiken zu Empfangenen/Gesendeten Mails zu erzeugen. Ebenso baut die Message Tracking GUI auf den Message Tracking Logs auf. Der Exchange Reporter erzeugt allerdings nur sehr statische Statistiken und arbeitet zugegebenermaßen nicht gerade effizient. In kleinen Umgebungen funktioniert es noch recht gut die Message Tracking Logs mit der PowerShell zu durchsuchen, sobald die Umgebung aber etwas größer wird, klappt das nicht mehr wirklich gut.

Eher zufällig bin ich über eine sehr elegante Möglichkeit im Technet gestoßen. Bernhard Chouinard hat eine Vorlage für PowerBI veröffentlicht, welche es ermöglicht auch die Tracking Logs aus großen Umgebungen schnell und effizient zu visualisieren:

Microsoft PowerBI kann kostenlos runtergeladen und genutzt werden und ist darauf ausgelegt große Datenmengen zu verarbeiten. Der Trick dabei ist, die Message Tracking Logs zunächst von den Exchange Servern auf den lokalen Rechner zu kopieren und dann mit PowerBI zu verarbeiten und darzustellen.

Alles was dazu benötigt wird gibt es hier zum Download:

Ich habe zum Test nur die Tracking Logs eines einzelnen Exchange Servers auf meinen Rechner kopiert. Dafür habe ich einen Ordner mit dem Servernamen (in diesem Fall heißt der Server einfach “Exchange”) im Ordner F:\TrackingLogs angelegt und die Exchange Message Tracking Logs in das Verzeichnis kopiert:

Exchange Message Tracking Logs mit PowerBI visualisieren

Bei mehreren Exchange Servern, werden einfach mehrere Verzeichnisse mit den entsprechenden Servernamen erzeugt (Bsp. F:\TrackingLogs\Exchange1; F:\Trackingslogs\Exchange2; etc). Der Pfad der Exchange Server Message Tracking Logs lässt sich einfach via PowerShell rausfinden:

Get-TransportService | ft name,MessageTrackingLogEnabled,MessageTrackingLogPath

Exchange Message Tracking Logs mit PowerBI visualisieren

Sobald die TrackingLogs auf den lokalen Rechner mit installiertem PoiwerBI kopiert wurden, kann die Vorlage von Bernhard Chouinard geladen werden (Ex_Trackinglog.pbix). Noch werden keine Daten angezeigt, da die Daten in einem anderen Verzeichnis erwartet werden. Es muss aber nur der Pfad zu den Message Tracking Logs angegeben werden, dies geschieht mit einem Klick auf “Abfragen bearbeiten”:

Exchange Message Tracking Logs mit PowerBI visualisieren

Der Pfad lässt sich dann unter der Variable “Var_LogFolder” anpassen:

Exchange Message Tracking Logs mit PowerBI visualisieren

In meinem Fall muss ich also nur den Pfad zum übergeordneten Ordner angeben. Die PowerBi Vorlage analysiert dann alle untergeordneten Verzeichnisse:

Exchange Message Tracking Logs mit PowerBI visualisieren

Nachdem der Pfad geändert wurde, können die Änderungen bestätigt werden:

Exchange Message Tracking Logs mit PowerBI visualisieren

Das Laden der Daten aus den Message Tracking Logs funktioniert dabei sehr schnell, im Vergleich zum CMDlet Get-MessageTrackingLog um Lichtjahre schneller:

Exchange Message Tracking Logs mit PowerBI visualisieren

Sobald die Daten geladen wurden, kann über das “Date”-Feld der Zeitraum ausgewählt werden, die Graphen werden dabei direkt aktualisiert. Hier lassen sich nun verschiedene Statistiken abrufen.Die Vorlage ist in 4 Seiten mit unterschiedlichen Statistiken unterteilt:

Exchange Message Tracking Logs mit PowerBI visualisieren

Bernhard hat dazu auch noch ein YouTube Video veröffentlicht in dem er beschreibt wie die Vorlage genutzt werden kann:

Da die Tracking Logs noch mehr Informationen liefern, lassen sich auch noch weitere Daten visualisieren. Ein bisschen Ausprobieren lohnt sich hier!

Update 22.01.2018:

Die PowerBI Vorlage Ex_Trackinglog ist auf der Downloadseite nicht mehr verfügbar. Ich habe den Download daher hier eingestellt:

Falls der Download durch den Urheber nicht gewünscht wird, entferne ich es selbstverständlich umgehend. Kurze Mail genügt.

10 Replies to “Exchange Message Tracking Logs mit PowerBI visualisieren”

  1. Vielen Dank für diesen wertvollen Tipp, gleich mal bei Gelegenheit ausprobieren ;)
    Hast du vielleicht ein Howto wie man effizient die tracking logs nach einem mail flow durchsucht oder dafür ein passendes Tool?
    Vielleicht habe ich auch nur einen Post deines Blogs übersehen..? Vielen Dank nochmal!

  2. Schön, dass man mal direkt an der Quelle Statistiken visuell auswerten kann und nicht immer die Firewalladministratoren nach eine grafischen Auswertung des Mailflow fragen muss. Vielen Dank Frank.

  3. Danke!

    Ausprobiert und super, es hilft mir. Kann ich die PowerBI nicht auch suf dem Exchange laufen lassen, dann muss ich die Logs nicht von dem Server nehmen, Bedenken wegen des Datenschutz.

    Grüße, Frank

  4. Hallo Frank,
    wenn du mehrere Exchange Server hast, musst du die Daten erst zusammenfassen. Ich würde PowerBI (egal welche zusätzliche Software/Tools) nicht auf Exchange Servern installieren.
    Gruß,
    Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.