Exchange 2013/2016: Event 106, Fehler beim Aktualisieren eines Leistungsindikators

Ich hasse Fehler im Eventlog, das Event 106 ist da besonders hartnäckig. Es tritt bei mir immer mal wieder auf. Hier einmal ein Beispiel:

Event 106

Quelle: MSExchange Common

Ereignis-ID: 106

Fehler beim Aktualisieren eines Leistungsindikators. Der Indikatorname lautet ‚Percentage of MSAUserNetID Cache hits for last minute‘, der Kategoriename ist ‚MSExchange Global Locator Processes‘. Optionaler Code: 3. Ausnahme: The exception thrown is : System.InvalidOperationException: Der angeforderte Leistungsindikator muss als ReadOnly initialisiert werden, da er nicht benutzerdefiniert ist.
bei System.Diagnostics.PerformanceCounter.InitializeImpl()
bei System.Diagnostics.PerformanceCounter.get_RawValue()
bei Microsoft.Exchange.Diagnostics.ExPerformanceCounter.set_RawValue(Int64 value)
Last worker process info : System.ArgumentException: Es wird kein Prozess mit der ID 7816 ausgeführt.
bei System.Diagnostics.Process.GetProcessById(Int32 processId)
bei Microsoft.Exchange.Diagnostics.ExPerformanceCounter.GetLastWorkerProcessInfo()
Processes running while Performance counter failed to update:
2552 w3wp
..
0 Idle
Performance Counters Layout information: FileMappingNotFoundException for category MSExchange Global Locator Processes : Microsoft.Exchange.Diagnostics.FileMappingNotFoundException: Cound not open File mapping for name Global\netfxcustomperfcounters.1.0msexchange global locator processes. Error Details: 2
bei Microsoft.Exchange.Diagnostics.FileMapping..ctor(String name, Boolean writable)
bei Microsoft.Exchange.Diagnostics.PerformanceCounterMemoryMappedFile.Initialize(String fileMappingName, Boolean writable)
bei Microsoft.Exchange.Diagnostics.ExPerformanceCounter.GetAllInstancesLayout(String categoryName)

Das Event 106 wird für jeden Leistungsindikator erzeugt und erzeugt viele rote Fehler im Eventlog:

Event 106

Ich habe noch nicht rausgefunden warum das Event 106 immer mal wieder auftritt, aber immerhin einen Workaround. Wenn die Exchange Leistungsindikatoren neu registriert werden, ist erst einmal wieder Ruhe.

Für die Registrierung der Leistungsindikatoren kann das folgende kleine Script in der Exchange Management Shell (als Administrator) ausgeführt werden:

add-pssnapin Microsoft.Exchange.Management.PowerShell.Setup
$perfcounters = Get-ChildItem $exinstall\setup\perf\*.xml | foreach {$_.fullname}
foreach ($perfcounter in $perfcounters)
{
write-host $perfcounter
New-PerfCounters -DefinitionFileName $perfcounter
}

image

Die Leistungsindikatoren werden damit neu geladen, was sich an dem Event 1001 erkennen lässt:

image

Die Leistungsindikatoren für den Dienst msexchangeumcallrouteravailability (msexchangeumcallrouteravailability) wurden entfernt. Die Daten enthalten die neuen Werte der Registrierungseinträge „Last Counter“ und „Last Help“.

Das Laden der Leistungsindikatoren dauert etwas, es gibt immerhin 272 bei einem Exchange 2016 Server. Während der Registrierung kommt es auch zu Fehlern, daher nehme ich an, dass es sich hier noch um Bugs handelt:

image

13 Gedanken zu „Exchange 2013/2016: Event 106, Fehler beim Aktualisieren eines Leistungsindikators“

  1. der oben aufgeführte Fehler beim importieren ist hier zu suchen/finden/beseitigen:
    Notepad „C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\Setup\Perf\InfoWorkerMultiMailboxSearchPerformanceCounters.xml“

    suchen & ersetzen:
    suchen: „> Searches“
    ersetzen: „>Searches“

    speichern und neu einlesen:
    New-PerfCounters -DefinitionFileName „C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\Setup\Perf\InfoWorkerMultiMailboxSearchPerformanceCounters.xml“

    Der Fehler wird schon seit Exchange 2013 mitgeschleppt…

    Antworten
  2. Ich hatte beim Ausführen des Befehls ein ObjectNotFound: (New-PerfCounters:String)
    Ein Add-PSSnapin Microsoft.Exchange.Management.PowerShell.Setup hat geholfen.

    Antworten
  3. Hallo Frank,
    hast Du was rausgefunden wegen dem Event 106?

    Bei mir erscheint jetzt zusätzlich (ca. alle 3 Minuten mehrmals) der Fehler ID: 36887 Quelle: Schannel
    Es wurde eine schwerwiegende Warnung vom Remoteendpunkt empfangen. Die schwerwiegende Warnung hat folgenden für das TLS-Protokoll definierten Code: 46.

    Habe die Server DC und EX 3 mal neu aufgesetzt, immer wieder das Gleiche.

    Und wenn ich unter Ereignisanzeige auf „Microsoft Exchange with Database Availability Group Events“ klicke, kommt ein Abfragefehler “ der angegebene Kanal wurde nicht gefunden.

    Hast du oder jemand anders eine Idee?

    Gruß und Danke, Manuel

    Antworten
  4. Hallo Frank, nur zur Info.
    Die Ursache für den Fehler ID: 36887 Quelle: Schannel war ein altes Zertifikat (von meiner Testumgebung) auf einem Android Smartphone mit einem E-Mail-Account in der Outlook-App.

    Gruß, Manuel

    Antworten
  5. Moin Frank,

    manchmal muss man vorher auch noch die Leistungsüberwachung reparieren.

    Geht mit den folgenden Befehlen ganz einfach.

    c:\windows\system32\lodctr /R
    c:\windows\sysWOW64\lodctr /R

    Grüsse aus BaWü

    Alexander Fuchs

    Antworten
  6. Hallo Zusammen,
    ich habe eine etwas verknotete Migration des Systems hinter mir.
    Es scheint offensichtlich erst einmal alles zu laufen.
    Bei der Kontrolle der Ereigniseinträge sind mir die Leistungsindikatorenfehler aufgefallen.
    Diese wollte ich beheben um die wichtigen Sachen im Log zu erkennen.
    Bei jeder Ausführung erhalte ich aber:

    [PS] E:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\Bin>New-PerfCounters -DefinitionFileName „E:\Program Files\Microsoft
    \Exchange Server\V15\setup\perf\AirSyncCounters.xml“
    Der Active Directory-Server ist nicht verfügbar. Fehlermeldung: Active Directory-Antwort: Der LDAP-Server ist nicht
    verfügbar.
    In Zeile:1 Zeichen:1
    + New-PerfCounters -DefinitionFileName „E:\Program Files\Microsoft\Exchange Server …
    + ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    + CategoryInfo : NotSpecified: (:) [], ADTransientException
    + FullyQualifiedErrorId : [Server=EX02,RequestId=43b0ea43-f7ba-4df5-854a-85d9331b1351,TimeStamp=24.03.2021 14:54:0
    1] [FailureCategory=Cmdlet-ADTransientException] 4679072

    Das System scheint also ein AD Problem zu haben. Bin über jeden Vorschlag dankbar.

    MfG
    Torsten Bittner

    Antworten
  7. Moin Torsten Bittner,
    du hast die Powershell wahrscheinlich als (lokaler) Administrator auf dem Exchange gestartet, und dieser hat eben keine Zugriffsberechtigung auf das AD.
    Starte mal die Powershell Konsole schon als Administrator angemeldet, aber OHNE „als Administrator ausführen“ gestartet.
    ???
    ´
    Grüsse aus BaWü
    Alex

    Antworten
  8. Moin Alex,
    Danke für dein Feedback,
    habe die Management Shell direkt aus dem Startmenü ohne „Als Administrator ausführen“ gestartet.
    Im Titel steht nur Computer:Exchangeserver.domäne.toplevel.
    Habe schon DNS doppelt und dreifach geprüft, auch aus Verzweiflung nochmal ein preparead durchgeführt.

    Erhalte auch im Eventlog msexchange adaccess 2070 Info: Prozess powershell.exe (EMS) (PID=21168). Der Exchange Active Directory-Anbieter hat die Verbindung mit dem Domänencontroller verloren. Fehler: 0x51 (ServerDown) (Active Directory-Antwort: Der LDAP-Server ist nicht verfügbar.).

    Aber auch msexchange adaccess 2080 Info: Prozess Microsoft.Exchange.Directory.TopologyService.exe (PID=3532). Der Exchange Active Directory-Anbieter hat folgende Server mit folgenden Eigenschaften gefunden:
    (Servername | Rollen | Aktiviert | Erreichbarkeit | Synchronisiert | GK-fähig | PDC | SACL-Recht | Benötigte Daten | Netlogon | Betriebssystemversion)
    Innerhalb des Standorts:
    DC01.domäne.toplevel CDG 1 7 7 1 0 1 1 7 1
    DC02.domäne.toplevel CDG 1 7 7 1 0 1 1 7 1
    Außerhalb des Standorts:

    dcdiag beider weisen nur bei syslog und dfrs nicht bestandene Tests aus, vom Exchange aus angefragt.

    Bin echt ratlos was das sein kann.
    MfG Torsten

    Antworten
  9. Hallo Alex,
    die Befehle lässt er nun wenigstens zu ohne einen Fehler zu generieren.
    die Reparaturbefehle aus deinem Post hatte ich gestern schon angewendet, die Meldungen sind hier schon einmal weniger geworden.
    Werde nun die Verbleibenden Meldungen prüfen und die Counter neu generieren.
    MfG Torsten

    Antworten
    • kurze Rückmeldung:
      Counter sind nun in Ordnung,
      System noch einmal neu gestartet.
      Die ADTransientException scheint auch erst einmal weg zu sein. (unklar durch was hervorgerufen bzw. gelöst).
      Vielen Dank für die Unterstützung @Alex

      Antworten

Schreibe einen Kommentar