Tipp: Microsoft Office 2021 im Visual Studio Abo verfügbar

Ich gucke ja nicht so häufig in die Downloads des Visual Studio Abos, aber heute ist mir aufgefallen, dass Office 2021 jetzt zum Download angeboten wird:

Visual Studio Portal

Ich bin mir nicht sicher wie lange dies schon der Fall ist, da ich wie gesagt nur unregelmäßig in das Portal schaue. Kurz nach dem Release der neuen Office Version war dies aber noch nicht der Fall. Ich habe mir daher heute einmal die neue Office Version installiert:

Outlook 2021

Outlook hat in der Version 2021 ein Update der Oberfläche bekommen, die neue Oberfläche sieht jetzt meiner Meinung nach etwas aufgeräumter aus. Hier mal ein Beispiel:

Office 2021

In anderen Anwendungen wie beispielsweise Word sieht die Oberfläche aber nahezu unverändert aus, hier gibt es auf den ersten Blick nur wenige Änderungen (im oberen Bereich):

Word 2021

Schade finde ich, dass die Office Anwendungen den Dark Mode in Windows 11 ignorieren, zusammen mit dem unterschiedlichen Design der Oberflächen der einzelnen Office Anwendungen, wirkt dies auf mich irgendwie unfertig:

Windows 11 und Outlook 2021

Es gibt aber immerhin einen Dark Mode in Office 2021, optisch passt dieser aber auch nicht zu Windows 11:

Office 2021 Dark Mode

Hier gibt es eine Übersicht der neuen Office 2021 Features:

Ich werde mich jetzt erst einmal mit den neuen Outlook Features beschäftigen. Übrigens: Die Outlook Suche funktioniert nach wie vor nicht über alle verbundenen Postfächer, auch das finde ich schade.

Das offizielle Office 2021 Release war bereits am 5.10.2021, jetzt wäre es ja auch mal Zeit für ein Lebenszeichen vom neuen Exchange Server. Leider gab es aber auch zur Microsoft Ignite 2021 keine Ankündigung oder News zu Exchange vNext. Eigentlich sollte die neue Exchange Version ja noch dieses Jahr erscheinen, aber bisher gibt es kaum Informationen zur neuen Exchange Version. Die Zeit wird also langsam knapp.

5 Gedanken zu „Tipp: Microsoft Office 2021 im Visual Studio Abo verfügbar“

  1. News zum Exchange vNext wären tatsächlich mal klasse… Stehen aktuell noch mit 2013 gut da, aber eine Migration auf einen Nachfolger will ja auch geplant werden. Und EOL von 2013 rückt auch näher. Hoffentlich gibts da dieses Jahr noch brauchbare Infos von den Cloudhengsten.

    Antworten
  2. …das die Suche über mehrere Postfächer mit einem neuen Outlook 2021 immer noch nicht funktioniert ist ja nicht so schlimm, Hauptsache MS hat einen Dark Mode implementiert :-)

    Ne, im Ernst. Weiß eigentlich MS was tagtäglich in Outlook benötigt wird? Die Suche ist über mehrerer Postfächer ist einer der wichtigsten Funktionen der Assistenten/innen.

    Antworten
    • Ist das nicht lediglich eine Lizenzfrage? Meiner Erinnerung nach wird zur Suche über mehrere Postfächer eine Enterprise-CAL benötigt.

      Antworten
  3. Die gezeigten Screenshots sind nur bedingt „das neue Design“. Es ist zwar ein wenig durchmischt was dort wann neu kam, aber das meiste ist seit einiger Zeit existent. Ich kann aber nicht mehr genau sagen seit wann genau und ob Teile davon auch schon im 2019 existierten.
    – Das einzeilige Ribbon in Outlook habe ich seit Dezember 2020 in meinen Office AddIns unterstützt. Es speichert sich unter HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Preferences „EnableSingleLineRibbon“.
    Der Eintrag ist erst vorhanden wenn das einmal benutzt wurde.
    – Der DarkMode ist mindestens genauso lange drin, eher länger. Das konnte schon 2019, per Windows-System Abfrage weiß ich nicht. Der liegt unter HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Office\16.0\Common „UI Theme“. Die Werte sind:
    Colored = 0,
    Gray = 3,
    Black = 4,
    White = 5,
    System = 6
    wobei selbst Office 2013 und 2016 ein paar dieser Einträge unterstützt und ausgewertet haben.
    Wenn das UI Theme auf 6 steht, dann wird zusätzlich HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Themes\Personalize „AppsUseLightTheme“ ausgewertet.
    Das UI Theme wird auch erst angelegt wenn es mal abweichend zu „bunt“ eingestellt wird.

    Das wirklich neue Design kommt jetzt erst und beinhaltet grob gesagt
    – abgerundetes heller abgesetztes Ribbon
    – einige Buttons haben abgerundete Ecken wie seinerzeit XP. Es kommt alles wieder
    – das Design setzt standardmäßig UI Theme auf 6, lässt sich aber wie auch in Office 2013 – 2019 über Datei > Konto > Office Design ändern. Das ist für Admins relevant, die Nutzer betreuen die definitiv die bunten Fenster brauchen um ihre Programme außeinander zu halten. („Excel war immer grün, was’n da los!!!!“)
    – Datei > Konto > Office-Hintergrund (auch seit 2013) entfällt für die normale Programmansicht und ist nur noch im Backstage-Bereich sichtbar.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar