Exchange 2010: Konfiguration einer DAG (Database Availability Group)

Die DAG (Database Availability Group) ist ein neues Feature in Exchange 2010. In Exchange 2007 war es noch mühsam Hochverfügbarkeit für die Postfachrolle zu gewährleisten. Das Konzept wurde mit Exchange 2010 allerdings gründlich überarbeitet und macht es nun den Administrator einfach Hochverfügbarkeit für die Postfach-Server zu gewährleisten. Dieser Artikel kümmert sich um die Konfiguration einer DAG.

Einleitung

Voraussetzung für den Betrieb einer DAG ist ein funktionierendes Active Directory, 2 Server die als Postfach-Server fungieren und mindestens 1 Server der CAS- und Hub-Transport Rolle bereitstellt. Die Rollenverteilung der Server für diese Testumgebung sieht wie folgt aus:

DAG

In dieser Testumgebung sind DC, CAS und Hub-Transport Server mangels Hardware Ressourcen auf dem Testsystem nicht ausfallsicher ausgelegt. In einem früheren Beitrag habe ich beschrieben wie die CAS-Rolle ausfallsicher ausgelegt werden kann. Der Beitrag findet sich hier.

Die IP-konfiguration der 3 Server kann der Abbildung entnommen werden. Der Server „ExSRV01“ fungiert als DC, DNS, Exchange CAS und Hub-Transport Server. Die Server „ExSRV02“ und „ExSRV03“ sind Mitglied des Active Directorys und haben jeweils die Postfach-Rolle installiert. Die Rollen sind bisher nur installiert aber nicht konfiguriert. Ich kümmere mich in diesem Beitrag explizit um die Konfiguration der DAG, nicht aber um die Konfiguration der CAS- oder Hub-Transport Server.

In dieser Testumgebung verfügen alle Server über nur eine Netzwerkkarte, in Produktivumgebungen sollte für das Cluster Netzwerk eine dedizierte Netzwerkkarte zur Verfügung gestellt werden.

Konfiguration der DAG

Zuerst öffnen wir auf einem der Server die Exchange Verwaltungskonsole und klicken auf der Ebene „Oranisation“ auf die Rolle „Postfach“. Jetzt klicken wir auf den Reiter „Datenbankverfügbarkeitsgruppen“.


Im Feld „Aktionen“ klicken wir jetzt auf „Neue Database Availability Group“. Jetzt geben wir den Zeugenserver an, in unserem Fall ist das ESXSRV01, es kommt uns nun zugute das ESXSRV01 ein Hub-Transport Server ist und um die nötigen Berechtigungen verfügt, um im Falle eines Ausfalls eines Postfachservers das Switch-Over durchzuführen. Als Zeugenverzeichnis geben wir ein Verzeichnis auf dem Server an, in diesem Fall ist das D:\DAG


Weiter geht es mit einem Klick auf „Neu“. Das nächste Fenster zeigt uns das der Vorgang erfolgreich abgeschlossen wurde. Jetzt markieren wir in der Verwaltungskonsole den neuen Eintrag der Datenbankverfügbarkeitsgruppe „DAG01“ und klicken im Aktionsfeld auf „Mitgliedschaft in der Datenbankverfügbarkeitsgruppe verwalten“


Hier fügen wir die beiden Postfachserver „EXSRV02“ und „EXSRV03“ hinzu, und klicken auf „Verwalten“. Das nächste Fenster zeigt uns das beide Server erfolgreich hinzugefügt wurden und nun Mitglieder der DAG sind.


Wenn bis hier hin alles geklappt hat, sollte die Verwaltungskonsole jetzt so aussehen:


Wir wechseln jetzt zum Reiter „Datenbankverwaltung“ und markieren eine verfügbare Datenbank. Dann klicken wir im Aktionsfeld auf „Neue Postfachdatenbankkopie hinzufügen“.


Wir klicken auf „Durchsuchen“ und wählen den Sever aus der eine Kopie der Datenbank bereitstellen soll aus. In unserem Fall ist das „EXSRV02“. Dann können wir den Vorgang mit einen Klick auf „Hinzufügen“ abschließen. Das nächste Fenster zeigt uns an, das alles erfolgreich ausgeführt wurde.


Mit einem Klick auf „Fertigstellen“ wird der Vorgang abgeschlossen. Die DAG ist nun verfügbar. Da die DAG ein neues Feature in Exchange 2010 ist, plane ich noch detailliertere Informationen in den nächsten Beiträgen bereit zu stellen.


Ein Kommentar zu “Exchange 2010: Konfiguration einer DAG (Database Availability Group)”

  1. Hi Frank,

    hast Du die DAG schon mal in der Konstellation Windows Server 2012 mit Exchange 2010 umgesetzt?

    Habe alle Patche eingespielt, aber nur Probleme bzw. es läuft gar nicht.

    Danke im voraus für einen Tipp.

    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.