Windows Update hängt bei 67 Prozent – Änderungen werden rückgängig gemacht

Heute stellte sich ein Windows 2012 Server gelinde gesagt etwas zickig an, als Updates installiert werden sollten. Es musste ein Windows Update installiert werden, damit Windows Server 2012 mit der KMS Rolle Windows Server 2016 aktivieren kann.

Damit Server 2012 KMS Windows Server 2016 aktivieren kann, sind diese beiden Updates nötig:

Windows Server 2012:

Windows Server 2012 R2:

Mein Windows 2012 Server wollte das Update KB3172615 allerdings nicht einspielen. Nach dem Neustart hing der Server 15 Minuten lang mit folgender Meldung fest:

Windows Updates werden konfiguriert

67 % abgeschlossen

Windows Update 67 Prozent

Nach 15 Minuten entschied sich der Server dazu, die Änderungen rückgängig zu machen, was wieder ca. 20 Minuten in Anspruch nahm.

Beim ersten Mal denkt man ja noch: “Gut, installier ich nochmal, dann klappt’s bestimmt”… nach weiteren 45 Minuten war ich schlauer: Klappt nicht!

Also ist Troubleshooting angesagt und um es vor weg zu nehmen: Ja, ich hab die Prozedur noch ein paar mal gesehen…

Das Eventlog war sauber, Speicher war auch genug frei. Den einzigen Hinweis fand ich in dieser Datei:

  • C:\Windows\SoftwareDistribution\ReportingEvents.log

Dort fanden sich die folgenden beiden Fehlermeldungen (gekürzt):

[AGENT_INSTALLING_FAILED]       101     {BC8ED8B9-FA16-4281-B953-B3678FA9355F}    501         800f0920       wusa   Failure Content Install         Installation Failure: Windows failed to install the following update with error 0x800f0920: Update für Windows (KB3172615).

[AGENT_DETECTION_FAILED]        101     {D67661EB-2423-451D-BF5D-13199E37DF28}   1         80244022      SelfUpdate    Failure Software Synchronization    Windows Update Client failed to detect with error 0x80244022.

Die Fehlercodes deuteten darauf hin, dass der Trusted Installer in einen Timeout läuft. Der TimeOut Wert lässt sich via Registry anpassen, was bei mir zur Behebung des Problems geführt hat.

Unter dem Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\TrustedInstaller gibt es den DWORD “BlockTimeIncrement” welcher per Default auf 900 Sekunden steht. Ich habe diesen Wert auf 10800 Sekunden erhöht:

BlockTimeIncremen

Nachdem der Wert auf 10800 geändert wurde, habe ich das Update erneut installiert. Der Windows Server hing nun länger bei den 67 Prozent fest. Nach 25 Minuten war dann allerdings das Update erfolgreich installiert. Hier schien also das 15 Minuten TimeOut (900 Sekunden) die Ursache gewesen zu sein. Da Windows Server 2012 R2 den gleichen TimeOut besitzt könnte es auch hier helfen.

6 Kommentare zu “Windows Update hängt bei 67 Prozent – Änderungen werden rückgängig gemacht”

  1. Ich habe das hier auch mal versucht, jedoch lässt die Registrie diese Änderung trotz Adminrechten nicht zu. Muss ich eventuell zuvor einen Dienst oder Programm schließen?

      1. Ich konnte es nun Ändern. Die Rechte des Reg-Schlüssels muss man für Admin noch freigeben und dann gehts. Leider hat es aber bei meinen Updateproblemen nicht geholfen. Ich konzentriere mich nun mehr auf Neuinstall. Eine Lösung scheint es nicht zu geben.

  2. Thank you very much, i had no clue how to solve this issue. I couldn’t use Windows 2016 key to activate Windows 10 LTSB 2016 because i couldn’t complete the hotfix installation. Your trick allowed me to install it and then use the required key!

    1. Hallo, ich konnte die Probleme bei mir nur mit einer Neuinstallation lösen. Hatte auf 3x 2012 Servern das Problem, dass Update sich nicht installieren ließen und bei unterschiedlichen Prozentzahlen abgebrochen wurden. Alle im Internet erdenklichen Hilfestellungen halfen bei mir nichts. Auch nicht das Einspielen von Updates in Offline Dateien. Das geht gut bei virtuellen Servern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.