Preview von Office 2019 veröffentlich (inkl.Outlook 2019)

Microsoft hat die erste Preview von Office 2019 und damit auch Outlook 2019 veröffentlicht.

Die Preview ist öffentlich und lässt sich beispielsweise mit einen Office 365 Account runterladen. Um die Preview zu testen, kann sich hier zunächst für das Collaborate Program registriert werden:

https://developer.microsoft.com/en-us/dashboard/collaborate/

Unter dem Punkt “Engagements” kann dann die Office 2019 Preview runtergeladen werden:

Preview von Office 2019 veröffentlich (inkl.Outlook 2019)

Nach dem Download des C2R Installers, kann die folgende XML Datei verwendet werden um die Office 2019 Preview zu installieren. Die XML-Datei kann im gleichen Verzeichnis gespeichert werden, wie der Installer:

<Configuration>
<Add SourcePath=“c:\Office“ OfficeClientEdition=“64″ Channel=“Perpetual2019″>
<Product ID=“ProPlus2019Volume“  PIDKEY=“N9J9Q-Q7MMP-XDDM6-63KKP-76FPM“ >
<Language ID=“en-us“ />
</Product>
<Product ID=“ProofingTools“>
<Language ID=“de-de“ />
<Language ID=“ja-jp“ />
</Product>
</Add>
<RemoveMSI All=“True“ />
<Display Level=“None“ AcceptEULA=“TRUE“ />
</Configuration>

Ich habe die vorhandene XML einfach ersetzt:

Preview von Office 2019 veröffentlich (inkl.Outlook 2019)

Die Installation wird mittels Befehlszeile gestartet:

image

image

Beide Befehle arbeiten im Hintergrund, der erste lädt die erforderlichen Dateien runter, der zweite installiert Office 2019.

Ich habe die Outlook 2019 Preview direkt mal mit einem Exchange 2016 Server verbunden. Hier sind die ersten Bilder der Einrichtung:

Der erste Outlook Start sieht etwas anders aus, als der Start von Outlook 2016.

Preview von Office 2019 veröffentlich (inkl.Outlook 2019)

Outlook 2019 und Exchange 2016 Autodiscover funktionieren schon einmal:

Preview von Office 2019 veröffentlich (inkl.Outlook 2019)

Der erste Start von Outlook:

Preview von Office 2019 veröffentlich (inkl.Outlook 2019)

Nachdem Outlook 2019 gestartet wurde, fällt mir hier nicht direkt etwas neues auf. Das Design ist nahezu identisch zu Outlook 2016. Hier muss sich also nicht umgewöhnt werden:

Preview von Office 2019 veröffentlich (inkl.Outlook 2019)

Nach den ersten paar Klicks, fällt mir nur die geänderte Version auf:

Preview von Office 2019 veröffentlich (inkl.Outlook 2019)

Alle anderen Dialoge scheinen identisch zu Outlook 2016 zu sein:

Preview von Office 2019 veröffentlich (inkl.Outlook 2019)

Ich habe nun ein paar Minuten lang mit Outlook 2019 gearbeitet. Fehler konnte ich bisher keine feststellen, Neuerungen allerdings auch nicht, zumindest nicht auf den ersten Blick. Ich werde mich mal etwas eingehender mit der Preview beschäftigen.

Neben Windows Server 2019 Preview, gibt es also nun auch die Office 2019 Preview. Mal sehne, wann es dann die Exchange 2019 Preview gibt.

2 Replies to “Preview von Office 2019 veröffentlich (inkl.Outlook 2019)”

  1. Interessant wäre, ob Outlook 2019 noch Outlook Anywhere unterstützt oder nur noch MAPI over HTTPS?

  2. Hallo Sebastian,
    ich habe es gerade einmal ausprobiert: Die Outlook 2019 Preview kann sich auch problemlos mittels RPCoverHTTPS (Outlook Anywhere) verbinden. Die Frage ist aber, ob das auch so bleiben wird.
    Gruß,
    Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.