Neue Updates für Exchange Server 2013 / 2016

Heute ist regulärer Exchange Patch Day und es wurden Updates für Exchange Server 2013 und Exchange Server 2016 veröffentlicht.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Windows Server 2016 Support für Exchange 2016 CU 3
  • .NET Framework 4.6.2 Support für Exchange 2016 und Exchange 2013
  • Verbesserungen der Hochverfügbarkeit für Exchange 2016
  • Installation der Updates in lokaler Sprache, nicht mehr nur Englisch
  • Server-wide.Offline Modus wird erst bei der Installation eingeschaltet

Hier geht es direkt zum Download für Exchange 2016 und Exchange 2013:

Updates

Der Link für Exchange 2016 ist derzeit offline, ob es da wohl schon Probleme gab!? :-)

image

Ich reiche den Link nach sobald der Download verfügbar ist.

Details zu den Updates gibt es auf dem Exchange Team Blog:

https://blogs.technet.microsoft.com/exchange/2016/09/20/released-september-2016-quarterly-exchange-updates/

Außerdem wichtig: In sieben Monaten endet der Support für Exchange Server 2007. Es wird dann keine Updates mehr für Exchange 2007 geben.

Update: Der Download Link für das Exchange 2013 CU 14 funktioniert und ich habe den Link ergänzt.

5 Replies to “Neue Updates für Exchange Server 2013 / 2016”

  1. Hallo Frank,
    kleine Korrektur:
    .NET Framework 4.6.2 wird nur von Exchange 2016 CU3 in Verbindung mit Windows Server 2016 unterstützt.
    Für Exchange 2016 und Exchange 2013 auf Windows Server 2012/2012 R2 kommt die Unterstützung für .NET Framework 4.6.2 im Dezember.
    Und ab März 2017 wird .NET Framework 4.6.2 für Exchange 2013 und Exchange 2016 vorausgesetzt.

  2. Hallo zusammen
    Seit ich meine zwei Exchange 2016 auf CU3 aktualisiert habe switcht er automatisch alle MailDBs immer auf den einten Server, wen ich über das Webgui von Hand die DBs wieder zurückschiebe dauert es in der regel 5-10 Minuten und alle sind wieder zurück.
    In den Logs finde ich nirgend irgend einen Hinweis warum das so ist…

    Hat das Problem jemand anders auch?

  3. Hi,

    kann es sein das du CU2 übersprungen hast? Mit CU2 wurde ein Modus eingeführt, der ein mal pro Stunde die Datenbanken anhand ihrer Activation Preference verschiebt. Sollte in diesem Fall die Activation Preference für alle Datenbanken auf einem Server liegen (1), hast du die Ursache gefunden.
    Gruß, Frank

  4. Hallo,

    Kurze Frage zum Verständnis: Kann man bei einem kummulativen Update nicht einzelne Updates überspringen, also z.B. von CU1 auf CU3 aktualisieren? das besagt doch der Begriff „kummulativ“ in meinem Verständnis…?

  5. Hi Johannes,
    völlig korrekt, das CU enthält auch immer alle vorangegangen Updates. Du musst also immer nur das letzte CU installieren.
    Gruß, Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.