Exchange 2010: Ungenutzte Verteilerlisten finden

Viele Verteilerlisten werden schnell unübersichtlich, Verteilerlisten aufzuräumen kann aber schwierig werden, wenn man nicht weiß wie oft sie benutzt werden. Ich habe ein kleinen Script erstellt, welches zählt wie viele Mails in den letzten Tagen an eine Liste geschickt wurden. Der Zeitraum ist anpassbar. Es muss allerdings sichergestellt sein, dass die Message Tracking Logs auch weit genug zurück reichen.

Hier das Script:

#————————————————————————————–
# Ungenutze Verteiler finden
# www.frankysweb.de
#
# by Frank Zöchling
# Version 0.1
#
#————————————————————————————–

$unuseddays = „30“

$distrigroups = Get-DistributionGroup
$htservers = get-transportserver
$end = get-date
$start = $end.addDays(-$unuseddays)

foreach ($distrigroup in $distrigroups)
{
$mailaddress = $distrigroup.PrimarySmtpAddress
$displayname = $distrigroup.DisplayName
foreach ($htserver in $htservers)
{
$mailsreceive = get-messagetrackinglog -Recipients:$mailaddress -Server $htserver -start $start -end $end -eventid receive | measure-object | foreach-object {$_.count}
$count = $count + $mailsreceive
}

$result+=@{$Displayname=“$count“
}

$count = 0

}

$result

Das

Das Script ist wie man sieht nicht sonderlich komplex und lässt sich schnell anpassen, um zum Beispiel einen PRTG oder Solarwinds Monitor zu bauen. Oder ihr führt das Script einmal im Monat aus und lasst euch die Werte in eine CSV Datei schreiben, oder oder oder…

4 Kommentare zu “Exchange 2010: Ungenutzte Verteilerlisten finden”

  1. Hallo Frank,

    beim Ausführen diesn Skripts, bekomme ich folgende Warnung:

    WARNUNG: Es sind mehr Ergebnisse verfügbar, als aktuell angezeigt werden. Erhöhen Sie den Wert des ResultSize-Parameters, um sie anzuzeigen.

    Gruß Daniele

    1. Hallo,
      ändern Sie bitte die Zeile mit „..-eventid receive | measure-object …“ wie folgt ab: „… -eventid receive -resultsize unlimited | measure-object …“

      Gruß, Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.