Exchange 2010: Gesendete Mails und zusätzliches Postfach

Exchange Funktions- oder Dienstpostfächer werden häufig als zusätzliches Postfach in Outlook eingebunden. Hier im Beispiel mit dem Postfach Info:

Exchange

Solange nur ein Benutzer das Postfach verbunden hat, ist das auch kein Problem, wenn aber mehrere Personen auf das Postfach Info zugreifen und auch Mails vom Info Postfach verschicken kommt es zu einem Problem. Mails die vom Absender Info gesendet werden, landen nicht im Ordner „Gesendete Elemente“ vom Postfach Info, sondern im Postfach des Benutzers der die Mail abgeschickt hat.

Das ist natürlich schlecht, wenn die anderen Benutzer nicht die gesendeten Elemente einsehen können. Es gibt dazu 2 Registry Schlüssel, die dafür sorgen, das die gesendeten und die gelöschten Elemente im zugehörigen Postfach landen, und nicht in dem Postfach welches die Aktion ausgeführt hat:

http://support.microsoft.com/kb/202517/en-us

In dem Technet Artikel oben ist beschrieben, wie das Verhalten für Gesendete- und Gelöschte Elemente entsprechend geändert wird. Allerdings hat das Ändern der lokalen Registry den Nachteil, das dies pro Benutzer und auch für neue Benutzer durchgeführt werden muss, manchmal ist das nicht ganz so einfach umsetzbar, zum Beispiel, wenn sich Clients nicht innerhalb des Active Directorys befinden oder wenn Benutzer die Mails via OWA versenden.

Für den Ordner „Gesendete Elemente“ lässt sich dieses Verhalten allerdings zentral am Exchange Server einstellen. dazu kann der folgende Befehl verwendet werden:

Set-MailboxSentItemsConfiguration info -SendAsItemsCopiedTo senderandfrom -SendOnBehalfOfItemsCopiedTo Senderandfrom

Leider gibt es diese Einstellung nur für „Gesendete Elemente“ nicht aber für „Gelöschte Elemente“… Mit Exchange 2013 wurde dieses CMDlet übrigens wieder entfernt. Da helfen nur die Registry Keys.

2 Kommentare zu “Exchange 2010: Gesendete Mails und zusätzliches Postfach”

  1. Mit Exchange 2013 gibt es nun ein Workaround:

    Get-Mailbox | Set-Mailbox -MessageCopyForSentAsEnabled $true -MessageCopyForSendOnBehalfEnabled $true

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.