Microsoft kündigt neue Exchange Server Version an

Microsoft hat heute auf der Online Konferenz Ignite die nächste Version von Exchange, SharePoint, Project Server und Skype4Business für die zweite Jahreshälfte 2021 angekündigt. Damit ist die Katze aus dem Sack, es wird nächstes Jahr eine weitere Exchange Server Version für den On-Prem Einsatz geben. Auch eine neue Office Version ist für das nächste Jahr angekündigt worden. Die genannten Produkte werden nur mit einer Abo Lizenz verfügbar sein, ob es sich dabei um das Volume License Programm handelt, oder um eine neue Form der Lizenzierung ist noch nicht ganz klar. Ich vermute mal es wird ähnlich wie bei Exchange Server 2019 werden, welcher ja bekanntlich auch nur via Volumenlizensierung zu bekommen ist.

Ganz spannend ist, dass sich mit der nächsten Exchange Server Version Exchange 2019 Server direkt auf die neue Exchange Version aktualisieren lassen. Eine Migration von Exchange 2019 zur neuen Version entfällt damit, wird aber weiterhin unterstützt.

Die nächste Version von Exchange Server wird weiterhin den parallelen Einsatz und die Migration von früheren Versionen von Exchange unterstützen, wie dies in den letzten Versionen der Fall war. Allerdings wird die Anzahl der Versionen welche parallel installiert werden können erhöht. Firmen mit Exchange Server 2013, 2016 oder 2019 können die nächste Version von Exchange Server in ihrer bestehenden Exchange-Organisation installieren.

Microsoft empfiehlt außerdem bestehende Exchange 2013 und Exchange 2016 Server zu Exchange 2019 zu migrieren. Dies könnte dann die letzte Exchange Migration sein, welche durchgeführt werden muss, denn Exchange 2019 lässt sich direkt zur nächsten Abo Version von Exchange Server aktualisieren.

Weitere Informationen gibt es in der Ignite Session “Exchange – Here, There and Everywhere”, welche hier als Youtube Video verlinkt ist:

Microsoft kündigt neue Exchange Server Version an

7 Gedanken zu „Microsoft kündigt neue Exchange Server Version an“

  1. Warscheinlich wird es keinen großen Unterschied zwischen 2019 und der Neuen Version geben, außer das dann Abopreise anfallen und kein Einmalkauf mehr möglich ist.

    Antworten
  2. Wenn Office bzgl. Abo Modell dazu gehört, dann wird es somit kein MS Office Home and Business mehr geben … D.h. alle Kunden müssen MS Office als M365 kaufen oder darf nur mit aktiver SA verwendet werden.

    Antworten
  3. Sollte Skype4Business nicht schon tot sein, oder galt das nur für Azure? Verstehe das nicht.

    Somit haben wir auch (per Logik) bestätigt, dass dann der Server vNext auch 2021 raus kommt, sinnvollerweise im Herbst als SAC und LTSC
    Gegenwärtig ist er als LTSC jetzt schon im Insider zu haben.

    Antworten
  4. „Auch eine neue Office Version ist für das nächste Jahr angekündigt worden.“ welche aber nicht auf Windows Server 2016/2019/2021 supported wird, oder?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar