Exchange 2016 - Ver...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Exchange 2016 - Verbindungsabbrüche Outlook 2016 nach letztem SU + ExtendedProtection

5 Beiträge
2 Benutzer
0 Reactions
473 Ansichten
(@tkhadmin)
Active Member
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hallo,

wir haben nach dem aktuellsten SU (KB5032147) und der Aktivierung von ExtendedProtection für Exchange 2016 (OnPrem) folgendes Problem: Bei fast allen Mitarbeitern meldet Outlook in unregelmäßigen Abständen, dass die Verbindung zum Exchange verloren gegangen ist. Nach 10 Sekunden wird die Verbindung dann wieder hergestellt. Währenddessen geht jedoch ECP oder OWA ganz normal.

Nach ewigem Durchforsten von Beiträgen im Internet, können wir zu mindestens schon mal das OAuth-Zertifikat und die Healthmailboxen als Fehlerquelle ausschließen.

Im Ereignislog kommt folgender Fehler: "Schwerwiegender Kommunikationsfehler im Windows-Prozessaktivierungsdienst bei einem Prozess für den Anwendungspool "MSExchangeRpcProxyFrontEndAppPool". Die Prozess-ID ist "5388". Das Datenfeld enthält die Fehlernummer."

Im IIS kommen sehr viele Meldungen: eine taucht zur Zeit des obigen Fehlers immer wieder auf:

"RPC_IN_DATA /rpc/rpcproxy.dll a834fea8-9bfe-434c-b533-c60110a93871@<Platzhalter>.de:6001&CorrelationID=<empty>;&RequestId=e963f654-64d6-41a8-abef-e4fce8068d74&cafeReqId=e963f654-64d6-41a8-abef-e4fce8068d74; 443 - 192.168.xx.xxx MSRPC - 401 1 2148074254 3563"

"RPC_OUT_DATA /rpc/rpcproxy.dll a834fea8-9bfe-434c-b533-c60110a93871@<Platzhalter>.de:6001&CorrelationID=<empty>;&RequestId=5de189e3-948a-444e-949e-10e33909f99c&cafeReqId=5de189e3-948a-444e-949e-10e33909f99c; 443 - 192.168.xxx.xxx MSRPC - 401 1 2148074254 28"

------------

Wir kommen nicht so richtig weiter und erhoffen uns hier nötige Informationen. Vielleicht kennt ja der ein oder andere diesen Fehler.

Viele Grüße

TKHAdmin


   
Zitat
Schlagwörter für Thema
(@tkhadmin)
Active Member
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 5
Themenstarter  

Ich habe jetzt den erweiterten Schutz händisch im IIS für Rpc deaktiviert und schon kommen die Meldungen nicht mehr und alles funktioniert. Das ist natürlich nicht wirklich toll, aber ich kann den Grund nicht finden ...

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 2 Monaten von TKHadmin

   
AntwortZitat

NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1470
 

Nutzt du denn überhaupt noch RPC over https? Stell doch mal auf mapi/http um.


   
AntwortZitat
(@tkhadmin)
Active Member
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 5
Themenstarter  

Ja, wenn ich mir den Verbindungsstatus von Outlook anschaue, steht da bei Protokoll RPC/HTTP.

Ich weiß zudem, dass Mapi mal Probleme gemacht hat. Aus diesem Grund gibt den Regkey MapiHttpDisabled mit dem Wert 1. 

Mit Test-OutlookConnectivity -RunFromServerId ServerName -ProbeIdentity OutlookMapiHttpSelfTestProbe hab ich Mapi getestet und der Exchange gab ein Succeeded zurück. Aus Spaß hab ich dann mal für mein Postfach mittels Set-CasMailbox <user or mailbox ID> -MapiHttpEnabled $true Mapi aktiviert und den Regkey auf 0 gesetzt. Resultat war, dass Outlook gar nicht mehr startet und eine Fehlermeldung ausgab, dass keine Verbindung zum Exchange hergestellt werden kann. 🤔 

 

 


   
AntwortZitat

(@tkhadmin)
Active Member
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 5
Themenstarter  

Ich melde mich noch mal zu meinem Problem. Das Problem mit Mapi hatte ich wohl exklusiv bzw lag es an meinem AD-User. Mich hat dann folgender Beitrag auf die Losung gebracht: https://www.signorellidenis.com/en/outlook-cannot-expand-the-folder-the-set-of-folders-cannot-be-opened/ nachdem ich folgende Fehlermeldung im MapiHttp Log von Exchange gefunden habe: [ClientBackoffException] Client connect is backed off -> [LoginPermException]

 

Ich habe dann in Windows bei Anmeldeinformationsverwaltung meine Credentials rausgeschmissen und siehe da, Outlook ging auf und ich war mittels Mapi verbunden.

 

Viele Grüße


   
AntwortZitat
Teilen: