OAuth2 Abruf von O3...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

OAuth2 Abruf von O365 Konten per POP3 oder IMAP

1 Beiträge
1 Benutzer
0 Reactions
750 Ansichten
(@nummernschlid-b)
New Member
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1
Themenstarter  

Hallo,

habe das Thema mal hier angelegt, da ich denke, dass es hier wohl am besten passt.

In unserem Büro betreiben wir einen EX2016, der über den POP3-Sammler >SmartPOP2Exchange< mit Mails versorgt wird. Die Organisation des Mailflusses wird durch >Exchange Rules Pro< realisiert, wie zb. das Setzen von Signaturen oder das "legale" Spoofen von Mailadressen.

Weiterhin nutzen wir auch ein O365 im hybriden Verbund mit unserem on premise Exchange, damit die volle Funktionalität von Teams-Einladungen sichergestellt ist. Bis auf ein Konto läuft darüber aber kein Mailverkehr.

Selbstverständlich wissen wir, dass man Mails mit einem Exchange nicht per POP3 oder IMAP abrufen soll, aber bei unserer Arbeitsweise ist es nicht anders möglich.

Das liegt daran, dass wir in vielen Projekten als Arbeitsgemeinschaft agieren, wo mehrere Büros unter einer Projekt-Mailadresse firmieren und sich somit ein Mailkonto teilen müssen. Das Mailkonto wird für jedes Projekt bei einem exteren Hoster (STRATO, IONOS, etc. ) eingerichtet und von jedem Büro separat über POP3 abgerufen. Der Versand erfolgt auch nur über diese eine Adresse und wird bei uns über Spoofing gelöst.

Dank der Programme funktioniert der Mailfluss unkomliziert und ohne Müll durch doppelt empfangene Mails - bislang sind wir sind damit voll zufrieden.

 

Das nur grob zur Situation, das Problem liegt eher hier:

Für ein neues Projekt müssen nun Mails von einem O365 Konto eines anderen Büros abgerufen werden, was mit unserem POP3-Sammler dank Microsofts OAuth2-Umstellung nicht mehr funktioniert. Der Hersteller wird diese Funktionalität laut eigener Aussage auch bei zukünftigen Versionen nicht wieder herstellen, was wohl mit dem Gebahren von Microsoft zu tun hat.

Eine Weiterleitung von O365 an ein, dafür separat eingerichtetes externes Mailkonto, klappt wohl auch nicht richtig, zumindest gehen bei diesem Konto keine Mails ein.

Zugriff auf das O365 Konto und das Admin-Center des anderen Büros haben wir natürlich nicht, so dass die Lösung wohl eher von uns kommen muss.

Heißt also, dass wir diese Konten an jedem Clientrechner ins Outlook einbinden (falls Outlook damit umgehen kann) und quasi per Hand abrufen müssen - ein ziemlicher, inkonsistenter Aufwand.

Hat jemand ähnliche Probleme oder kennt gar eine praktikable Lösung?

Ziel sollte sein, dass diese Konten automatisiert dem Exchange zugestellt werden und keine Änderungen bei den Clients vorgenommen werden müssen. Habe bei der Recherche auch etwas über Mailabruf per Proxy gelesen, kenne mich damit aber zu wenig aus.

 

Für etwaige Antworten schon einmal vielen Dank

Clemens


   
Zitat
Schlagwörter für Thema
Teilen: