Exchange Hybrid Mig...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Exchange Hybrid Migration mit 2010 -> vorgehen

11 Beiträge
3 Benutzer
2 Reactions
3,722 Ansichten
 Phil
(@phil)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  

Hi zusammen,

ich habe bereits sehr viele Migrationen nach M365 über den Hybrid durchgeführt.

Nun habe ich mir aus Interesse die Frage gestellt, wie andere bei der Migration eines alten Exchange Servers 2010 genau vorgehen.

 

Szenario:

 

Exchange Server 2010 soll nach M365 migriert werden.

 

####

 

Wie sieht hier euer Weg aus um nach M365 zu migrieren und danach den Exchange Server 2016 mit der Hybrid Lizenz zur Verwaltung zu behalten.

 

Möglicher Weg:

 

1.) AD Sync aufbauen

2.) Exchange Hybrid Wizzard auf dem Exchange Server 2010 installieren

3.) Mailboxen nach M365 migrieren

4.) Exchange Server 2016 in die lokale Organisation installieren

5.) Exchange Hybrid Wizzard auf dem Exchange Server 2016 ausführen um diesen als Hybrid zu konfigurieren und die kostenlose Lizenz zu beziehen

6.) Alten Exchange Server 2010 aus der Organisation entfernen

 

------

 

Geht Ihr in diesem Beispiel anders vor?

Eventuell den Exchange 2016 zuvor in der Organisation installieren?

Ist es möglich den Hybrid Wizzard auf dem Exchange Server 2016 auszuführen und die Postfächer vom 2010 Server über den 2016er nach M365 zu migrieren?

 

Ist dies zu empfehlen?

 

Danke euch für die Antworten.

 

Grüße

Phil


   
Zitat
Schlagwörter für Thema
NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1479
 

4.) Exchange Server 2016 in die lokale Organisation installieren

1.) AD Sync aufbauen

5.) Exchange Hybrid Wizzard auf dem Exchange Server 2016 ausführen um diesen als Hybrid zu konfigurieren und die kostenlose Lizenz zu beziehen

3.) Mailboxen nach M365 migrieren

6.) Alten Exchange Server 2010 aus der Organisation entfernen


   
Phil reacted
AntwortZitat

 Phil
(@phil)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  

Hey Norbert,

 

danke dir.

Heißt es wird dann über den Exchange Server 2016 nach M365 migriert.
Der Hybrid muss dann nicht noch zusätzlich auf dem Exchange 2010 ausgeführt werden, korrekt?

 

Grüße

Phil


   
AntwortZitat
NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1479
 
Veröffentlicht von: @phil

Heißt es wird dann über den Exchange Server 2016 nach M365 migriert.

Ja.

Veröffentlicht von: @phil

Der Hybrid muss dann nicht noch zusätzlich auf dem Exchange 2010 ausgeführt werden, korrekt?

 

Nein. Der is dann überflüssig, weil der ja die Konfiguration regelt und dann ggf. bei Änderungen neu ausgeführt wird. Das ist ja kein dauerhafter Prozess (Außer man nutzt den Agent, aber auch der wäre auf 2016 besser aufgehoben.)


   
Phil reacted
AntwortZitat

 Phil
(@phil)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @norbertfe

Ja.

Pefekt.

 

Veröffentlicht von: @norbertfe

Nein. Der is dann überflüssig, weil der ja die Konfiguration regelt und dann ggf. bei Änderungen neu ausgeführt wird. Das ist ja kein dauerhafter Prozess (Außer man nutzt den Agent, aber auch der wäre auf 2016 besser aufgehoben.)

Alles klar.
Danke dir für die Hilfe.

 

Grüße

Phil


   
AntwortZitat
 Phil
(@phil)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  

Jetzt muss ich doch nochmals was blödes hinterher fragen:

Die Postfächer verbleiben während der Migration auf dem Exchange 2010 und werden wirklich nur über den Endpunkt "Exchange 2016" migriert.
Heißt die Postfächer müssen nicht zuerst auf den Exchange 2016 migriert werden, richtig?

 

Danke.


   
AntwortZitat

NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1479
 

Richtig. :)


   
AntwortZitat
 Phil
(@phil)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  

Und jetzt muss ich mich doch nochmals melden ? .

 

Eine Frage ist mir noch in Bezug auf der Konfiguration der Koexistenz eingefallen.

 

Angenommen ich installiere den Exchange 2016 parallel wie oben genannt lediglich für die Migration nach M365 (als Endpunkt).

Die Postfächer verbleiben auf dem Exchange 2010 -> Ok.

 

Wie sieht es dann mit den URLs aus, wenn der Hybrid Agent auf dem 2016 ausgeführt wird?

Müssen die URLs, bzw. die DNS Einstellungen dann auf den neuen Exchange Server zeigen oder können diese weiterhin auf den alten Exchange Server zeigen?

 

Angenommen ich nutzte den modernen Agent, muss keine HTTPs Verbindung von Extern auf den Exchange 2016 möglich sein, ok.
Aber wie läuft es dann eben mit der Migration der Postfächer ab?

Es wird ja dann über den Exchange 2016 auf den Exchange 2010 zugegriffen um die Postfächer zu migrieren.

 

Eventuell denke ich auch gerade zu kompliziert.

 

Danke.

 

Grüße

Phil


   
AntwortZitat

NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1479
 
Veröffentlicht von: @phil

Es wird ja dann über den Exchange 2016 auf den Exchange 2010 zugegriffen um die Postfächer zu migrieren.

 

Ja. Aber man könnte natürlich auch die entsprechenden Migrationsleitfäden von MS lesen. Ich würde wetten, dass deine Fragen da auch beantwortet werden. Den Agent habe ich selbst noch nicht für die Migration verwendet, sondern immer die "klassische" Variante und da muss man natürlich die URL sinnvollerweise auf den Exchange 2016 verlegen. Aber am Ende dürfte das wohl der HCW alles für dich richtig konfigurieren.

 

Bye

Norbert


   
AntwortZitat
 Phil
(@phil)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @norbertfe

Ja. Aber man könnte natürlich auch die entsprechenden Migrationsleitfäden von MS lesen

Da haste Recht.
Allerdings habe ich das schon versucht und leider nicht all so viel darüber gefunden.

 

Veröffentlicht von: @norbertfe

Den Agent habe ich selbst noch nicht für die Migration verwendet, sondern immer die "klassische" Variante und da muss man natürlich die URL sinnvollerweise auf den Exchange 2016 verlegen.

Ich habe den Agent schon häufig genutzt, allerdings war in diesem Fall auch immer nur ein Endpunkt vorhanden und nicht ein extra Exchange Server als Proxy Endpunkt.

 

Ich denke es wäre sinnvoll wie du bereits beschrieben hast die URLs (DNS Einstellungen) nach der Integration vom 2016 auf den 2016er zu biegen, damit dieser Proxy für den 2010 Server spielt.
Wenn dies alles sauber funktioniert Interessiert es in erster Linie Ja keinen, ob das Postfach noch auf dem 2010 oder 2016 liegt.

 

Somit sollte dann auch die Migration sauber funktionieren.

 

Grüße

Philipp


   
AntwortZitat

(@sir-ozelott)
New Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1
 

Hallo, 

mir steht demnächst auch so eine Migration bevor.

Auf welche Weise migriert man die Öffentliche Ordner des Exchange 2010 zu M365?
Geht das analog einer lokalen Migration mit den Scripten? Aus dem Grund hätte ich erst alles zu einem 2016ner migriert und dann zu M365.

Aktuell sind die Postfächer an den Smartphones mit der Smartphone System App eingebunden.
Wie verhält sich das eingerichtete Smartphone nachdem das Postfach zu M365 migriert wurde?
Muss dies neu eingebunden werden (die Outlook App wird ja eh empfohlen), oder funktioniert das Postfach am Smartphone einfach weiter.

Viele Grüße und vielen Dank!


   
AntwortZitat
Teilen: