Exchange 2016 Insta...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Exchange 2016 Installation auf Server 2019 Standard

11 Beiträge
3 Benutzer
1 Reactions
15.5 K Ansichten
(@stefan-eppendorf)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 74
Themenstarter  

Gestern habe ich das Ereignisprotokoll eines Exchange 2016 durchsucht weil zu kleineren merkwürden Fehlern kam und sah einige Einträge die ich zuvor noch nie gesehen habe. Daraufhin war mein erster Gedanke: Ist alles gepacht? CU geprüft und es war CU11 installiert also lud ich CU 13 herunter und wollte es installieren. Dabei traten weitere Fehlermeldungen auf, unter anderen das ein nicht unterstütztes Betriebssystem erkannt wurde. Tatsächlich wurde der Exchange 2016 auf einem 2019 Server Standard installiert. Mich wundert es das die Installationsroutine von CU11 dies überhaupt zuließ, doch die Frage stellt sich was nun? Kann ich Server 2019 aufbohren das auch Exchange 2016 unterstützt wird oder kann ich diesen Server migrieren? Im Anhang ist ein Screenshot von der Kompletten Fehlermeldung des Installationsassistenten von CU13

Gruß Stefan


   
Zitat
Frank Zöchling
(@franky)
Honorable Member Admin
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 512
 

Hallo Stefan,

Exchange 2016 wird nicht auf Server 2019 unterstützt. In diesem Fall musst du Server 2016 einsetzen und Exchange migrieren.

Gruß,

Frank


   
AntwortZitat

(@stefan-eppendorf)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 74
Themenstarter  

@franky

Hallo Frank,

danke für die schnelle Antwort. Mir ist aufgefallen das der Exchange 2016 noch nicht lizenziert wurde, ist das ein Problem bei einer Migration oder kann ich auch ohne eine Lizenzierung des Exchange arbeiten?

Wen ich jetzt eine zweite Server 2019 VM installiere mit Exchange 2019 kann ich dann direkt migrieren oder muss ich zuerst einen Server 2016 mit Exchange 2016 installieren / migrieren als zwischenschritt?

Gruß Stefan


   
AntwortZitat
(@schnapper)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 28
 

Mit CU11 ging das kurzfristig. Bin auch drauf reingefallen. Ist mir allerdings erst aufgefallen, als ich bei enem neuen Server 2019 Exchange 2016 installieren wollte. Auch das Neu heruntergeladene CU11 ging nicht mehr. Mein altes (hat ich noch) hätte die Installation allerdings gemacht. Fazit: Hab einen Server 2016 (ohne Aktivierung) installiert, Exchange 2010 auf 2016 migriert, den alten Exchange entfernt und anschließend eine Migration auf Ex2019on Server 2019 gemacht.


   
AntwortZitat

(@stefan-eppendorf)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 74
Themenstarter  

@schnapper

Gut zu wissen das man nicht der Einzige ist der diesen Fehler gemacht hat. Der ExServer 2010 existiert bereits nicht mehr und die Migration auf Ex2016 on Server2019 ist bereits gelaufen, glaubst du das ich ohne weiteres auf Exchange 2019 on Server2019 migrieren kann oder ob es da zu Fehlern kommt? Oder muss ich erst einen Server 2016 mit Ex2016 installieren und die Daten dort hinschieben?


   
AntwortZitat
(@schnapper)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 28
 

@stefan-eppendorf

Gleiches Zenario bei mir. Hab gar keine andere Wahl (steht aber erst in 2 Wochen an). Allerdings hab ich bis jetzt nicht wirklich Fehler bemerkt. Ich versuch das einfach mal. Von der Theorie sollte der Ex19 das ja gar nicht mitbekommen, worauf der Ex16 installiert ist. Aber genaueres kann ich dir erst sagen, wenn ich di Migration angeschmissen habe.


   
AntwortZitat

(@stefan-eppendorf)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 74
Themenstarter  

@schnapper

Ich habe Fehler beim Backup der ExDatenbank über Acronis 12.5. Bei 5-6 Backups laufen nur 2 oder 3 ohne Fehler durch, meistens wird ein VSS Api Fehler gemeldet aber das Backup wird dennoch erstellt. Recherchen mit Acronis zusammen haben ergeben das es ein "Betriebssystemfehler" sein soll und nicht an ihrer Software. Im Ereignisprotokoll sind die API Fehler genauso auffindbar mit ein paar anderen Meldungen zusammen. Der allgemeine Betrieb ist nicht großartig auffällig.

Ich schätze das Microsoft in die neuen CU11 isos und darauffolgende Ausgaben die Abfrage eingebaut hat ob bestimmte Windowsfeatures verfügbar sind bevor installiert werden kann. 2 Features gibt es unter Windows 2019 definitiv nicht mehr welche unter 2016 noch existierten. Ansicht ist der einzige Grund für diese erneute Migrationstortur, die neuen CU Versionen zu installieren (und hoffentlich diesen API Fehler loszuwerden).

Ich warte gespannt auf deinen Post über deine erneute Migration.


   
AntwortZitat
(@schnapper)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 28
 

@stefan-eppendorf

Bei mir läuft das Backup mit Acronis 12.5 durch. Aber mit Acronis hattest du ja schon gesprochen. Neuestes Release wird ja installiert sein, oder? Machst du das mit Agenten auf dem Ex, oder hast du das virtuell und dann über den HyperVisor?


   
AntwortZitat

(@stefan-eppendorf)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 74
Themenstarter  

@schnapper

Mit Agenten und ohne Agenten. Es wird einmal ein Vollbackup vom Server gemacht vom Hypervisor wo auch alle anderen VMs mit gesichert werden (dieser Plan hat keine Probleme) und es gibt einen Backupplan der die Datenbank spezifisch sichert damit man einzelne Mails wiederherstellen kann. Der Datenbankplan schlägt nicht fehl sondern wird mit einer Fehlermeldung beendet. Eine Testwiederherstellung einer Mail des Adminkontos hat funktioniert und auch die Validierung des Archivs klappt fehlerfrei. Deswegen mache ich mir mir da keine große Sorgen aber die feine englische Art ist das auch nicht. Das merkwürdige ist ja das nicht jede Sicherung mit dieser Fehlermeldung beendet wird, unabhängig ob eine Vollsicherung oder eine inkrementelle läuft.

Das Acronis wurde erst vor kurzem installiert also sollte die aktuelle Version vorhanden sein.


   
AntwortZitat
(@stefan-eppendorf)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 74
Themenstarter  

@schnapper

Wie siehts aus? Hast du schon migriert?

 

Gruß Stefan


   
AntwortZitat

(@schnapper)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 28
 

Aufgrund der Wartungspause erst jetzt. Habe das Ganze mit Hilfe von Franks Anleitung gemacht. Hat soweit alles funktioniert, bis auf die Deinstallation des Ex 2016. Er meckerte immer ein noch existierendes Move-Request für den Public Folder an. Überprüfte ich die Angabe, gab es aber keine Ausgabe. Hab dann mit ADSI-Edit (Konfiguration) mir die Einträge für die Public Folder Move Requests angeschaut und festgestellt, das der Eintrag zweimal vorhanden ist. Einmal ohne jegliche Einträge, einmal mit einem Eintrag. Vermute, dass das noch ein MoveRequest von der Migration Ex2010 auf Ex2016 war. Nachdem ich diesen gelöscht hatte, klappte auch die Deinstallation. Das Log ist frei von Fehlern mit Ausnahme des Let's Encrypt Zertifikats, dass als 'expire soon' angemeckert, da es ja nur 3 Monate läuft.


   
AntwortZitat
Teilen: