Outlook Cache Modus...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

[Gelöst] Outlook Cache Modus per GPO auf bestimmten Geräten deaktivieren

6 Beiträge
2 Benutzer
1 Reactions
284 Ansichten
(@dartzen)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 94
Themenstarter  

Hallo zusammen,

gibt es eine Möglichkeit per GPO den Outlook Cache Modus nur auf bestimmten Geräten zu deaktivieren? Ich kenne bisher nur die Variante mit der GPO auf Userebene, die haben wir für bestimmte Nutzer auch eingerichtet, die hilft mir hier aber in meinem speziellen Fall leider nicht. Hintergrund ist, dass es in einem Meeting Raum einen festen PC gibt. Dort meldet sich je nach Termin einer der Teilnehmer an um dort Teams mit dem festen Videoequipment zu nutzen. Dort starten sie dann für den Link aus der Einladung Outlook und klicken sich nur mit "Weiter" durch den Assistenten und haben somit den Cache Mode an. Da die teilweise recht große Postfächer haben und die verbaute Festplatte vergleichsweise klein ist (250GB) laufen wir daher ständig in das Problem einer vollen Festplatte.

Den Benutzern, die sich dort anmelden möchte ich aber nicht den Cache Modus generell abschalten, da sie regulär mit Notebooks arbeiten (auch teilweise von außerhalb).

Und so wie ich das mal verstanden habe sollte man möglichst in den GPOs nicht den Loopback Modus einschalten, oder?

Für einen Tipp in die richtige Richtung wäre ich dankbar.


   
Zitat
Schlagwörter für Thema
NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1476
 

GPO Loopback auf "zusammenführen" für diese Geräte setzen und dann in der Usereinstellung definieren (auf der OU in der sich die Computerobjekte befinden).

https://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/loopbackverarbeitungsmodus-loopback-processing-mode

Deine Anfrage ist ja das klassische Terminalserverszenario.

 

Bye

Norbert


   
dartzen reacted
AntwortZitat

(@dartzen)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 94
Themenstarter  

Hi Norbert,

danke für den Link. Heißt also, ich erstelle eine neue GPO auf der OU des gewünschten Computers (ich werde den dann in eine separate OU verschieben), setze dort die Richtlinie in den Benutzereinstellungen für den Cachemodus und in den Computereinstellungen dann die Richtline für den Loopbackmodus mit der Einstellung "Zusammenführen", damit alle anderen Benutzer-GPOs (wie Netzlaufwerkszuordnungen) weiterhin angewendet werden. Das würde dann genau das erreichen, was ich brauche. Korrekt so?

 

Gruß

Daniel


   
AntwortZitat
NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1476
 

Korrekt.


   
AntwortZitat

(@dartzen)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 94
Themenstarter  

Habe es gerade mit einem Testsystem und Test-OU ausprobiert, es verhält sich genau so, wie ich es brauche.

Vielen Dank noch mal für die Hilfe.


   
AntwortZitat
NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1476
 

Sehr gut. :) Dann weiterhin viel Erfolg


   
AntwortZitat

Teilen: