Benachrichtigungen
Alles löschen

Optimale Serverzusammenstellung (AD, DHCP, DNS, Exchange, FileServer) 2019er


(@kujamasaru)
New Member
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 2
Themenstarter  

Ich bin auf der Suche nach ein paar Tipps zur optimalen Zusammenstellung für nen lokalen Server

Ausgangslage ist nen Server 2016 Standard, mit AD, DHCP, DNS, Exchange, Fileserver als Bare Metal Installation.

Dieser läuft aber recht bescheiden und es gibt n Exchange Powershell Problem welches sich einfach nicht lösen lassen will.

Daher war mein Gedankengang, da durchs Action Pack eh die neuen Lizenzen inkludiert sind, die Domäne neu und sauber aufzusetzen.

Gegeben aktuelle Hardware:

Intel Xeon Silver 4108

6x4GB DDR4 2133 LRDIMM

4x WD Purple 3TB im Raid 10 auf LSI Megaraid 9260-8i

etwa 10 Domain User

Überlegtes Upgrade:

6x16GB (96GB) DDR4 reg ECC

2x 480GB Intel SSD D3-S4610 für VMS Raid 1

2x 2TB Seagate Exos E7E8 2TB 512n SAS 12GB/s für Exchange Datenbank, Logs, etc. Raid 1

2x 4TB Seagate Exos E7E8 4TB 512n SAS 12GB/s für Fileserver Raid 1

Oder würde ein Raid 10 auf 4x 4TB Seagate Exos E7E8 4TB 512n SAS 12GB/s mehr Sinn machen?

Die alten HDDs und Ram sollen dann mit anderer Hardware zsm. für einen WSS2016 an einem anderen Standort dienen.

Jetzt mein grober Gedankengang:

Bare Metal: Windows Hyper V Server 2019

VM1: Server 2019 - evtl Core? für AD, DNS, DHCP, - installiert auf dem Raid 1 SSD Verbund

VM2: Server 2019 reicht evtl auch Core? - für Exchange - installiert auf dem Raid 1 SSD Verbund und die Datenbanken, Logs etc. auf dem HDD Verbund

dann fehlt noch der File Server, kann ich den einfach zu einem der beiden VMs hinzufügen oder eigene VM?

Außerdem wäre das Windows Admin Center interessant, das könnte man doch eig. auf der Exchange VM laufen lassen oder?

Das solls erstmal grob gewesen sein um mir erste Anregungen zu holen :)


Zitat
(@kujamasaru)
New Member
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 2
Themenstarter  

Hmm iwie find ich den Bearbeiten Button nicht.

Jedoch hab ich HyperV Server 2019 grad mal in ner VM installiert und scheint wohl so, dass man darauf auch das Windows Admin Center direkt installieren kann


AntwortZitat

Teilen: