Benutzer migrieren,...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

[Gelöst] Benutzer migrieren, alte Domäne wegwerfen

7 Beiträge
2 Benutzer
2 Likes
296 Ansichten
(@edvk-sk)
Active Member
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hallo zusammen,

wir haben gerade die Situation, das es eine bestehende .local Domäne mit EXC 2016 OnPrem und Hybrid Konfig gibt. Die Postfächer wurden bereits zu O365 migriert, die MX'e schon umgestellt, läuft alles soweit.

Es soll nun sowieso eine neue Domäne geben, es geht nur um 5 User, diese würde ich dann wieder mit AAD-Sync auf dem neuen DC mit dem Tenant verheiraten, indem ich die ImmutableId ändere. Bevor ich das mache, müsste der Exchange aus dem Tenant.

Gibt es eine einfach Möglichkeit ohne viel zu deinstallieren, da die OnPrem-VM's ohnehin wegkommen, den Exchange aus dem AzureAD zu entfernen und dann einfach die alten VM's runterzufahren?

Viele Grüße,
Stephan


   
Zitat
(@mefisto)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 28
 

Hi Stephan,

schau mal in dem Artikel denke hier wird alles beschrieben was du suchst.
https://www.frankysweb.de/exchange-2019-hybrid-zu-cloud-only/


   
AntwortZitat

(@edvk-sk)
Active Member
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 5
Themenstarter  

@mefisto Danke, den Artikel kenne ich schon, ich wollte nur gerne wissen, ob es in diesem Fall nicht reichen würde, den ADSync auf dem alten Server zu entfernen, da die alte Domäne ohnehin wegkommt und den Deinstallationsaufwand nicht zu betreiben. Dann auf dem neuen Server ADSync einzurichten und die bereit migrierten User mit dem neuen AD zu verbinden.


   
AntwortZitat
(@mefisto)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 28
 

Es reicht aus den Azure Ad Connect zu deaktivieren und die Connectoren + das Organisation Sharing zu entfernen. Ab dann kriegt der M365 Tenant nichts mehr von deiner alten lokalen Domäne mit und du kannst dir das Deinstallieren des Exchange sparen.

Bevor du die neue Domäne per Azure Ad Connect mit dem Tenant verbindest halt darauf achten, dass die Attribute wie proxyAddresses etc. zuvor gepflegt sind.


   
AntwortZitat

(@mefisto)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 28
 

Da du in der neuen Domäne wieder Azure Ad Connect einsetzen willst brauchst du auch dort wieder einen On Prem Exchange Server für die Verwaltung der Postfächer oder seit neustem reichen auch nur die Exchange Management Tools auch. Geht theoretisch auch komplett ohne ist aber dann nicht supportet von Microsoft.


   
AntwortZitat
(@edvk-sk)
Active Member
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 5
Themenstarter  

@mefisto Ok, Danke wollte mich nur vergewissern das es grundsätzlich so klappen sollte. Dann kopiere ich die alten VM's mal eben weg und mache mich an das entfernen.

Veröffentlicht von: @mefisto

Geht theoretisch auch komplett ohne ist aber dann nicht supportet von Microsoft.

Bisher habe ich damit keine schlechten Erfahrungen, läuft so gut wie überall ohne OnPrem oder Management Tools.


   
mefisto reacted
AntwortZitat

(@edvk-sk)
Active Member
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 5
Themenstarter  

@mefisto Danke hat geklappt, wie Du geschrieben hattest. Einfach nur Connectoren raus, Organisation entfernen und fertig. Danach habe ich die neuen AD-Accounts per ImmutableID an die User im Tenant gehängt und schon läuft alles.


   
mefisto reacted
AntwortZitat
Teilen: