Benachrichtigungen
Alles löschen

Anzeige zuletzt verwendeter Elemente zeigt ungewöhnliche Einträge an - Outlook und Microsoft Exchange


(@pat80)
New Member
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 1
Themenstarter  

Guten Tag,

ich mache mir derzeit einige Sorgen, dass auf meinen Rechner von Außerhalb zugriffen wurde. Es handelt sich um einen Arbeitsplatzrechner in einem Firmennetzwerk mit Windows 10 und Outlook. Outlook wird gehostet über Microsoft Exchange.

Seit geraumer Zeit wurden in der Liste der zuletzt verwendeten Elemente in Outlook immer wieder zwei gleiche noch ältere odt.Dateien angezeigt, die Daten zu meinen Steuererklärungen beinhalten. Diese standen in der Liste der Elemente auch nicht ganz unten in der an sich chronologischen Auflistung, sondern sprangen immer wieder auch ganz nach oben oder tauchten weiter oben in der Liste auf. Sie schoben sich dann bei neu angelegten oder benutzten Dateien etwas runten, sprangen dann aber wieder hoch und blieben immer angezeigt.

Zur Erklärung: Es geht nicht um die Liste der zuletzt verwendeten Dateien im Windows-Startmenu usw. sondern nur um die Auflistung der zuletzt verwendeten Elemente in Outlook. DIese findet man, wenn man das Nachrichtenfenster öffnet und den Reiter "Datei anfügen" klickt. Dort werden dann die zuletzt verwendeten Elemente angezeigt. Schon das hat mich irritiert.

Vor etwas über einer Woche verschwanden diese beiden Dateien dann nun aber ganz aus der angezeigten Auflistung der zuletzt verwendeten Elemente, nachdem sie in der Chronologie nach unten "rausgeschoben" worden sind. Weshalb Outlook das nun richtig machte, weiß ich nicht.

Jetzt habe ich auf meinem Arbeitsplatzrechner einmal die zuletzt verwendeten Dateien im recent-Ordner gelöscht. Zwar zeigt Outlook trotzdem noch drei bis vier zuletzt tatsächlich von mir zuletzt geöffnete Dateien an. Ganz unten in der Liste mit rd. 9 Einträgen stehen aber nun aber plötzlich auch wieder die beiden alten Steuerdateien, die ich 2017 und 2019 angelegt hatte und entsprechend auch lange nicht benutzt habe. Die Dateien liegen auf meiner Arbeitsplatzfestplatte und nicht im OneDrive-Ordner oder einer Cloud.

Meine Sorge ist nun, dass in letzter Zeit gar nicht intern aus der Unternehmensstruktur heraus, sondern irgendjemand aus welchen Gründen auch immer von außerhalb über Exchange als Einfallstor auf meinen Rechner und ggf. auf diese Steuerdateien und ggf. weitere Dateien auf meiner Festplatte zugriffen hat, so dass diese Dateien als aktuell angezeigt wurden aufgrund der Verbindung mit diesem "Teilnehmer". Sie könnten, weil sie von einem anderen Rechner aus aufgerufen wurden, in der Auflistung bleiben, weil die Historie ggf. netzweit angelegt ist und deshalb auch solche Dateien anzeigt, die von anderen aufgerufen wurden. Vielleicht ist es ein Hirngespinst, aber es beunruhigt mich, auch wenn ich die Datei nun in einen verschlüsselten Container legen könnte. Dies ändert ja nichts an den bisherigen Merkwürdigkeiten.

Anhand des Protokolle, die unser IT-Mann sich bereits angeschaut hat, ist nichts auffälliges festzustellen. Daher stelle ich meine Frage einmal hier und hoffe, dass es jemanden gibt, der mir meine Sorge zerstreuen kann. Vielen Dank schon einmal für die Hilfe.

LG Pat


Zitat
NorbertFe
(@norbertfe)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 552
 

Ich glaube, du wirst nicht viel mehr Infos kriegen als in deinem anderen Post im Forum nebenan:

https://www.mcseboard.de/topic/220759-zuletzt-verwendete-elemente-in-outlook-gibt-falsche-dateien-wieder-indiz-f%C3%BCr-hackerzugriff/?tab=comments#comment-1426203

Übrigens immer nett, wenn man darauf hinweist. :)


AntwortZitat

Teilen: