Autoreply an mehrer...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Autoreply an mehrere Mailadressen

12 Beiträge
4 Benutzer
0 Reactions
433 Ansichten
(@airbrush)
Active Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hallo miteinander,

 

ich habe folgendes Problem:

auf dem Exchange 2019 (CU12, Patch Januar 2023) sind für mein Postfach mehrere Mailadressen hinterlegt: ...@gmx.de (Hauptadresse), ...@familieXY.de und noch 2 andere.

Wenn ich in Urlaub gehe, aktiviere ich vorher über den Abwesenheitsassi in Outlook die Autoreply-Regel.

Schreibt man nun an die Hauptadresse (...@gmx.de), kommt der zuvor eingestellte Autoreply: fein!

Schreibt man an irgendeine der anderen Adressen kommt kein Autoreply?!

Ich dachte eigentlich, dass der Abwesenheitsassi das (ganze) Postfach bedient, aber scheinbar liege ich da falsch.

Kennt jemand dafür eine Möglichkeit, dass alle Mailadressen mit dem Autoreply "beglückt" werden?

Wäre echt super!

LG

Joe


   
Zitat
(@jenny)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 57
 

Der Abwesenheitsassistent gilt für das ganze Postfach, egal an welche der proxyaddresses man schreibt.

Vermutlich liegt dein Denkfehler darin, daß die Abwesenheitsnotiz nur einmal pro Absender geschickt wird.


   
AntwortZitat

(@airbrush)
Active Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hallo Jenny,

Danke, dass Du Dir Zeit nimmst!

Sorry, aber ich verstehe es nicht oder ich habe mich unverständlich ausgedrückt - dann bitte ich um Angabe, was genau von mir definiert werden muss bzw. was in meiner Beschreibung unklar ist.

Ich habe jetzt gerade einmal den Autoreply frisch aktiviert und schreibe mit einem externen Account an eine "Neben"adresse, also nicht an die Hauptadresse eine Mail.

Ergebnis: es kommt kein Autoreply zurück (schlecht...).
Danach schreibe ich vom selben externen Account eine Mail an die Hauptadresse.

Ergebnis: es kommt ein Autoreply (gut...).

Ich möchte aber, dass egal an welche der 4 Adressen geschrieben wird IMMER ein Autoreply zurückkommt.

LG

Joe


   
AntwortZitat
(@jenny)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 57
 

Hallo,

gut, einen Fehler können wir also schon ausschließen. Weitere mögliche Fehler:

- Damit die Abwesenheitsnotiz gesendet wird, muß die Mail ins Postfach zugestellt werden. Kommt deine Testmail an?

- Es wird keine Abwesenheitnsotiz gesendet, wenn die Mail folgendes im Header enthält: "Precedence: bulk" oder "Precedence: junk"
   Überprüfe den Header daraufhin.

- Möglicherweise wird eine Abwesenheitsnotiz gesendet, die danach aber gedroppt oder vom Zielserver abgelehnt wird. Suche mit get-messagetrackinglog nach Mails VOM Postfach, an das die Testmail ging. Wurde eine Abwesenheitsnotiz gesendet? Welche Ereignisse sind danach aufgetreten?

Jenny

 


   
AntwortZitat

NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1496
 

Ist das mit der gmx Adresse nur ein Beispiel, oder Echt? Falls ja, wie kommen die Mails denn zum exchange? Per popconnector?


   
AntwortZitat
(@airbrush)
Active Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

@jenny 

vielen Dank für deine Hilfe!

Ich habe herausgefunden, dass im Log tatsächlich eine Fehlermeldung von der Gegenstelle erscheint, sobald der Autoreply versendet wird (bedeutet auf deine ersten beiden Fragen: ja, Mail kommt an und Autoreply wird auch erfolgreich verschickt)

Beispiel: 

my_email@meine_addresse.de,"[{LED=550-5.7.1 [1.2.3.4 12] Our system has detected that this message is 550-5.7.1 likely unsolicited mail. To reduce the amount of spam sent to Gmail, 550-5.7.1 this message has been blocked. Please visit 550-5.7.1 https://support.google.com/mail/?p=UnsolicitedMessageError 550 5.7.1 for more information. n10-20020a05600c294a00123456789746wmd.91 - gsmtp}

Der Autoreply wird also abgewiesen?!
Auf die Schnelle habe ich nun mehrere verschiedene externe Mailadressen getestet und siehe da: das Autoreply-Problem scheint nur bei bestimmten Empfängern (wie z.B. bei Google) aufzutreten, bei anderen nicht, dort funktioniert es einwandfrei. Dort, wo das Problem auftritt ist der Fehler übrigens immer derselbe wie beim zitierten Logauszug von Google (also "550 5.7.1").
Als erstes habe ich nun die SPF-Einstellungen kontrolliert, diese passen meiner Meinung nach hundertprozentig:

v=spf1 mx a:www.meine_addresse.de ip4:1.2.3.4/32 -all

Die Frage wäre, ob ich nun die Google-Mailadresse als "Test" weiterhin benutze und damit den Fehler eingrenzen kann (denn damit ist es ja jetzt reproduzierbar), nur fehlt mir die Idee, woran das liegen kann.

Kannst du weiterhelfen?

 

@NorbertFe

Ja, das waren nur Beispiele, ich wollte halt nicht die richtigen Domains reinschreiben (und es ist kein GMX dabei, also somit auch kein POP3)


   
AntwortZitat

(@airbrush)
Active Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hat keiner eine Idee wie ich weiter komme?


   
AntwortZitat
NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1496
 

Veröffentlicht von: @airbrush

Als erstes habe ich nun die SPF-Einstellungen kontrolliert, diese passen meiner Meinung nach hundertprozentig:

 

Nur dass ein SPF Record halt nicht hilft bei OOF Nachrichten, denn der hat keinen Envelope From. Da könnte dann ggf. DKIM helfen. Du wirst es probieren müssen, denn Google wird dir mit Sicherheit nicht verraten, warum deine Mail abgelehnt wird. ;)


   
AntwortZitat

Judge
(@judge)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 61
 

Sind die Postfächer in Outlook sichtbar?

Mfg


   
AntwortZitat
(@airbrush)
Active Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

@judge Ich habe nur 1 Postfach. Auf diesem liegen alle Mailadressen (also Einstellung über EAC - Empfänger - Postfächer - Mein Name - E-Mail-Adresse - dort stehen dann meine Hauptpostfach-Adresse plus die ganzen anderen drin).

In Outlook empfange ich dann auch alle Mails für alle Adressen in diesem einen Postfach.

 

Danke, dass du dich kümmerst!


   
AntwortZitat

Judge
(@judge)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 61
 

Hast du dir mal die Regeln im Autoreplay angeschaut? Vieleicht kannst damit ja was erreichen.

Mfg


   
AntwortZitat
(@jenny)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 57
 

GMAIL lehnt die Mail mit der Abwesenheitsnotiz ab, weil es sie für Spam hält. Warum es sie für Spam hält und was du möglicherweise an der Mail verändern könntest, um das zu verbessern, wird dir nur GMAIL sagen können. Du müßtest dich also an den Support von GMAIL wenden.


   
AntwortZitat

Teilen: