Kein versenden oder...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Kein versenden oder weiterleiten von Mails auf IPhone's möglich.

5 Beiträge
2 Benutzer
0 Reactions
7,951 Ansichten
(@lenard)
New Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 3
Themenstarter  

Hallo zusammen,

ich melde mich hier heute zum ersten Mal, da ich ein Problem mit Exchange 2016 nicht gelöst bekomme und vielleicht hier hilfreiche Tipps erhalte. Situation wie folgt:

Fehlermedlung auf dem Iphone: E-Mails können nicht gesendet werden. Die Nachricht wurde vom Server abgelehnt, da sie zu groß ist.

- Einzelner Exchange 2016 hinter einer OPNSense mittels HAProxy als Reverse Proxy(SSL Offloading)

- Fehler kam ohne Änderung an Firewall oder Exchange

- OWA und Android Active Sync Geräte funktionieren ohne erkennbare Fehler

lediglich Apple IOS Geräte weigern sich auch kleine Mails <1 Mb zu versenden. Empfangen funktioniert. Testweise habe ich schon  auf CU 17 geupdatet und die Größenbeschränkung von Active Sync angehoben. Gibt es eine Möglichkeit um zu erkennen ob der Exchange die Mails ablehnt oder vorher ein Fehler auf dem Haproxy passiert ?

Danke und Gruß

Lenard


   
Zitat
Frank Zöchling
(@franky)
Honorable Member Admin
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 512
 

Hallo Lenard,

welche iOS Version wird verwendet? Tritt das Problem auch mit der Outlook App auf? Hier findest du ein paar Tipps für die Fehleranalyse:

https://www.frankysweb.de/exchange-2010-mglichkeiten-zur-activesync-fehleranalyse/

Gruß,

Frank


   
AntwortZitat

(@lenard)
New Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 3
Themenstarter  

Hallo Frank,

IOS Version wäre 13.6 auf den beiden Testgeräten, allerdings lässt sich das verhalten nun auch auf Android reproduzieren. Betroffen sind davon alle Postfächer. Die MS Outlook App hat die erste Mail ohne Probleme versandt, danach jedoch auch nicht mehr. Hierbei bleiben die Mails nicht einmal mehr im Postausgang stecken oder eine Fehlermeldung erscheint.
Microsoft Remote Connectivity Analyzer meldet keinen Fehler, was auch zum problemlosen Mailempfang passt.
In der Ereignisanzeige häufen sich primär Fehler mit ID 1040:

The average of the most recent heartbeat intervals [537] for request [Ping] used by clients is less than or equal to [540].
Make sure that your firewall configuration is set to work correctly with Exchange ActiveSync and direct push technology. Specifically, make sure that your firewall is configured so that requests to Exchange ActiveSync do not expire before they have the opportunity to be processed.

Scheinbar ein Fehler im zusammenhang mit Reverse Proxys. Die URL's sind wie nach Beispiel hier per Split DNS intern/extern gleich gesetzt, jedoch gelingt auch kein Mailversand aus dem internen Wlan.

Der TestActiveSyncConnectivity Befehl liefert vielleicht etwas mehr. (Sehe keine Möglichkeit Screenshots hochzuladen daher leider ein externer Link).

https://ibb.co/WFMVnRp

Scheinbar ein Zertfikatsproblem aus dem ich noch nicht ganz schlau werde. Im Einsatz ist ein Wildcard Zertifikat am Exchange sowie Reverse Proxy für outlook.domain.de und autodiscover.domain.de

 

 

 


   
AntwortZitat
Frank Zöchling
(@franky)
Honorable Member Admin
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 512
 

Hallo Lenard,

hast du die Möglichkeit es ohne den Reverse Proxy zu testen? In der Regel liegen solche Probleme an eher an Firewalls / Proxys und nicht an Exchange.

Gruß,

Frank


   
AntwortZitat

(@lenard)
New Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 3
Themenstarter  

Hallo Frank,

hatte heute Abend Zeit um testweise auf Portweiterleitung zu stellen, also HAProxy Dienst deaktiviert und Port 443 direkt auf den Exchange zu leiten. Ergebnis vollkommen unverändert davon. Empfangen geht, versenden nicht. Fehler scheinbar beim Exchange zu suchen ?.

Was jedoch erstaunlicherweise hilft ist unter Android den Sicherheitstyp in den Servereinstellung auf "SSL/TLS(alle Zertfikate akzeptieren)" zu stellen (getestet mit Proxy aktiv). Schön ist das aber auch nicht und unter IOS konnte ich selbiges nicht finden.

 

Danke und Gruß,

Lenard

 

 


   
AntwortZitat
Teilen: