Exchange --> IONOS:...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Exchange --> IONOS: Wichtige Änderung für das Versenden von E-Mails mit abweichender Absenderadresse

7 Beiträge
3 Benutzer
0 Reactions
1,302 Ansichten
(@prometium)
Active Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 9
Themenstarter  

Hallo,

wir betreiben einen Exchange Server mit mehreren Usern und 1 Maildomain und nutzen IONOS als Smarthost für das versenden der E-Mails.

Gestern habe wir folgende E-Mail von IONOS erhalten.
https://www.ionos.de/hilfe/index.php?id=5380&utm_rid=b078f119-980b-4c98-abae-42da2bea4722

Wenn ich diese E-Mail nun richtig deute, würde IONOS ab Januar 2024 die E-Mail vom Exchange-Benutzer hans@wurst.de abweisen (Sender address is not allowed), da sich der Exchange am Smarthost mit der E-Mailadresse brat@wurst.de authentifiziert.

 

Daher nun meine Frage:
Kann ich dem Exchange Server irgendwie mitteilen, das sich jeder Exchange-Benutzer mit dem eigenen IONOS-Postfach authentifiziert, oder muss ich hier auf eine Drittlösung zurückgreifen?

 

Das versenden über MX-Endpunkt ist an diesem Standort nicht möglich, da dort keine feste IP-Adresse geschaltet werden kann.


   
Zitat
NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1496
 

Tjo, da hast du dann Pech. Ich an deiner Stelle würde mich nach einem anderen Smarthostbetreiber umsehen. Wenn’s ne fixe ip geben würde, wär ja das ganze Konstrukt nicht notwendig.

Exchange kann kein Sender based routing. Da musst du also 3rd party software nehmen. Aber ob das zielführend ist, für jeden Absender einen eigenen sendeconnector zu erstellen, überlasse ich dir.

 


   
AntwortZitat

(@katamadone)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 28
 

Also ich machs nicht so gerne aber hier hast du eine 3rd Party die es kann: Servolutions - Multisendcom. Ich nutze die Popcon Software (also die Inbound Seite davon)

Das ABER möchte ich nicht unerwähnt lassen:

- Ein komplexitätslevel mehr
- Eine Abhängigkeit mehr
- Smarthost hast du trotzdem
- Der Dienst muss jede einzelne immer für jede Mailbox eine Verbindung aufbauen.
- Falls Ionos dann noch irgendwelche rate limits per IP & Accounts oder einbaut / schon verwendet, machst du dir das leben recht mühsam mit Sachen wie

  - wann wird die Mail versendet
  - wo war jetzt das Problem
  - wo gings verloren, falls....

Also wenn irgendmöglich würde ich wie @norbertfe eher auf einen anderen Smarthost ausweichen. Ich meine da sehr günstige gesehen zu haben, also ich mich dann schlussendlich für den Popcon entschieden habe. BTW Frank hat auch eine Blog dazu veröffentlicht.. (habe ich erst jetzt gesehen)


   
AntwortZitat
NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1496
 

Veröffentlicht von: @katamadone

- Ein komplexitätslevel mehr

Sagt jemand der POPConnectoren nutzt. ;)

 

Und damit noch ein anderes Produkt genannt wird: https://www.emailarchitect.net/easbr (nicht getestet, weil ich das bisher nie benötigte)


   
AntwortZitat

(@katamadone)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 28
 

@norbertfe - STIMMT ein Kommentar ging völlig vergessen!

POPCon nutze ich auch "nur" auf meinem privaten Test-Exchange. Und auch da hab ich mir schon einige Male überlegt ob ich das ändere. Eben aus den vielen Gründen.


   
AntwortZitat
NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1496
 

War auch, wie am Smiley erkennbar, nicht ganz so ernst gemeint.


   
AntwortZitat

(@prometium)
Active Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 9
Themenstarter  

Danke für die Infos, habe heute auch den Beitrag von Franky gelesen.

Tatsächlich hat sich mein Problem auch von selber gelöst.
Habe heute die Info erhalten, dass dieses Jahr noch auf M365 migriert werden soll. (war eigentlich für Mitte/Ende nächsten Jahres geplant)

IONOS hat das ganze nun etwas beschleunigt. 🤣 


   
AntwortZitat
Teilen: