Benachrichtigungen
Alles löschen

Defektes OWA/ECP nach Migration EXC 2013 --> 2016


(@ti-lo)
New Member
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 2
Themenstarter  

Hallo zusammen,

ich habe hier ein dickes Problem, bei dem ich alleine nicht mehr weiterkomme: Ich habe eine Migration EXCH 2013 --> 2016 mit Hilfe der Anleitungen von Frank (danke dafür) vorgenommen. Neuen Server 2016 aufgesetzt, alle Updates installiert und dann die Installation mit CU19 samt Patch vom 2. März. Dann die Datenbanken migriert, URL's gesetzt, Zertifikat mit WinACME, usw. Der Exchange läuft, die Benutzer arbeiten damit, der Exch 2013 hat keine Datenbank mehr.

Irgendwann im Verlaufe der Migration muss auf dem neuen Server aber etwas passiert sein, die Anmeldung an OWA/ECP über den neuen 2016 ist nicht mehr möglich, ich kann ihn derzeit nur über die EMC auf dem 2013'er verwalten. Ich kann sicher sagen, dass bis zum Umzug der öffentl. Ordner noch alles gut war. Die Migration der Postfächer habe ich vom alten EMC aus gesteuert, irgendwann danach trat der Fehler dann auf.

Im Netz finden sich haufenweise Beiträge zu diesem Fehler, der tritt wohl häufiger auf. Der Großteil (auch ein MS-Artikel) verweist auf ein Zertifikatproblem im Exchange Backend, aber das ist hier sicher nicht der Fall. Ich habe etliche andere Lösungsansätze durchprobiert (ich kann sie schon gar nicht mehr aufzählen) bis hin zu einer Reparaturinstallation. Leider erfolglos. Die Eventlogs geben leider auch nichts Brauchbares her.

Das Symtom: Nach einem Anmeldeversuch passiert entweder nichts oder man erhält eine leere Seite. In der Adresszeile im Browser steht dann "https://mail.domainame.de/owa/languageselection.aspx" (dommainname hist hier ein Platzhalter für die echte Domain). Wenn man im Firefox die Netzwerkanalyse aktiviert, bekommt man das zu sehen:

XML-Verarbeitungsfehler: Kein Wurzel-Element gefunden
Adresse: https://mail.domainname.de/owa/languageselection.aspx
Zeile Nr. 1, Spalte 1:

Nachdem nun erfolglos ich Tage mit der Fehlersuche/Beseitigung verbracht habe, kam ich auf die Idee, nochmal von vorn anzufangen. Neuer Server neuer Exchange und neue Migration. Diesmal vorsichtshalber mit Snapshots dazwischen. Der zweite Exchange läuft bereits mit, aber es ist noch nichts umgezogen. Der Haken: beim zweiten 2016'er wird der Produckt Key nicht mehr akzeptiert, was einerseits verständlich, in meinem Fall aber lästig ist.

Die Frage: lässt sich der zweite 2016er wieder lizensieren, wenn ich den Ersten deinstalliert habe? Kann ich es also wagen, die Migration durchzuziehen? Nicht, dass ich am Ende ganz ohne Exchange dastehe. Eine Rückmigration auf den 2013'er klappt nämlich auch nicht, er mag die Postfächer nicht mehr in die Vorversion verschieben.

Alternativ freue ich mich auch über Reparaturansätze, da bin ich aber inzwischen leider weniger optimistisch. Ich habe die Dateien der Verzeichnisse "Client Access" und "Frontend" der beiden 2016'er mal verglichen, die sind identisch (bis auf die Servernamen in den diversen web.config). Ich vermute daher das Problem in der IIS Meta Database oder der Registry.

So, jetzt habe ich viel geschrieben und hoffe auf viele Antworten.

Viele Grüße

Tilo


Zitat
Frank Zöchling
(@franky)
Admin
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 482
 

Hallo Tilo,

hast du mal das Script "updatecas.ps1" aus dem Exchange Scripts Ordner ausgeführt?

Gruß,

Frank


AntwortZitat
(@ti-lo)
New Member
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 2
Themenstarter  

Hallo Frank,

das "updatecas.ps1" hatte ich auch probiert - ohne Erfolg.

Inzwischen habe ich das CU20 installiert und seitem ist wieder alles in Ordnung.

Viele Grüße

Tilo


AntwortZitat

Teilen: