IMCEAINVALID - Prob...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

IMCEAINVALID - Problem der Versendung von nicht gültiger Email-Adressen

2 Beiträge
2 Benutzer
0 Reactions
6,230 Ansichten
Roman_Wien
(@werom-edv)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 177
Themenstarter  

Hi!

Wir haben ein Skript, das beim Neuerstellen einer Email sofort die Buchstaben xxx in das BCC-Feld hinzufügt.

Damit wird normalerweise (>99%) ein unabsichtliches Versenden verhindert, weil die Email "xxx" keine gültige Email ist. Hin und wieder passiert es aber doch, dass Outlook die ausversehen aufs Senden geklickte Nachricht doch verschickt.

der Exchange-Server sagt dann natürlich, dass es die Adresse nicht gibt mit: 

IMCEAINVALID-jack@DOMAIN.LOCAL

Fehler bei der Nachrichtenzustellung an folgende Empfänger oder Gruppen:

XX (INVALID:XX)
Diese Nachricht wurde vom E-Mail-System des Empfängers zurückgewiesen. Überprüfen Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers, und senden Sie die Nachricht erneut, oder wenden Sie sich direkt an den Empfänger.

Diagnoseinformationen für Administratoren:

Generierender Server: UnserExchange-Server.DOMAIN.LOCAL

IMCEAINVALID-XX@DOMAIN.LOCAL
Remote Server returned '550 5.1.0 RESOLVER.ADR.InvalidInSmtp; encapsulated INVALID address inside an SMTP address (IMCEAINVALID-)'

 

Die Antwort ist natürlich korrekt, dass es die Email nicht gibt.

Ich schätze, dass hier eher ein Outlook-Thema vorliegt, weil der eine nicht-gültige Adresse akzeptiert und es an den Exchange-Server weiterleitet.

Gibt es in Outlook eine Einstellung für nicht-korrekte EMail-Adressen? Oder wie kann das sein, dass es hin und wieder trotzdem falsch abgeschickt wird? 

Im Adressbuch/Quicklinks gibt es die Email-Adresse nicht. Die Email-ADresse ist wirklich "xxx" ohne weitere Buchstaben

 

Vielleicht hatte das schon mal wer und konnte es lösen/beheben?

lg, Roman


   
Zitat
Frank Zöchling
(@franky)
Honorable Member Admin
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 512
 

Hallo Roman,

ich denke in diesem Fall musst du auf der Outlook Seite suchen. Exchange verhält sich hier ja völlig korrekt. Eine Lösung habe ich dafür allerdings auch nicht.

Gruß,

Frank


   
AntwortZitat

Teilen: