Exchange 2023 mit 2...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Exchange 2023 mit 2019er Domain Controller

5 Beiträge
2 Benutzer
0 Reactions
131 Ansichten
(@nimda)
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 11
Themenstarter  

Hallo zusammen,

aktuell haben wir zwei 2012er R2 DCs und einen Exchange 2013. Wir wollen die DCs durch zwei 2019er DCs ersetzen, und später auf Exchange 2019 wechseln.

Ich bin mir zu 90% sicher, dass der Exchange 2013 CU23 als kompatibel mit DC2019 aufgeführt war. Leider findet man die MS-Matrix nicht mehr, dort werden nur noch Exchange 2016 und 2019 aufgeführt.

Hatte jemand meine beschriebene Konstellation und kann berichten, ob CU23 mit DC2019 funktioniert?

 

Vielen Dank!


   
Zitat
(@nimda)
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 11
Themenstarter  

Im Betreff muss es natürlich Exchange 2013 heissen, nicht 2023... sorry, hab keine Möglichkeit zum Editieren gefunden.


   
AntwortZitat

NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1470
 

Veröffentlicht von: @nimda

Hatte jemand meine beschriebene Konstellation und kann berichten, ob CU23 mit DC2019 funktioniert?

 

Also ich hab die nicht mehr, weil alle 2013er EX schon lange weg sind. Wegen EOL von 2013 wirst du bei MS auch nur noch über Umwege zu 2013 Aussagen finden:

https://learn.microsoft.com/en-us/exchange/exchange-2013-system-requirements-exchange-2013-help

Ich würde stark davon ausgehen, dass es funktioniert, auch wenn 2019 explizit nicht drin steht, sondern 2022. Support hast du ja so oder so nicht mehr. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann nimm zuerst 2016er DCs und migrierst die hinterher noch mal.

 


   
AntwortZitat
(@nimda)
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 11
Themenstarter  

Sehr seltsam, dass der 2019er nicht aufgeführt wird, aber der 2022er schon. Ich gehe auch stark davon aus, dass es funktioniert. Aber du hast Recht, erst auf 2016, ist halt mehr Aufwand, und dann 2019. Sicher ist sicher.


   
AntwortZitat

NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1470
 

Das liegt wohl eher nur daran, dass Exchange 2013 schon auf dem Abstellgleis stand und man irgendein migrationsszenario unterstützen wollte/musste. Und 2019 war in dem Zuge irrelevant.


   
AntwortZitat
Teilen: