Event ID: duplicatd...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Event ID: duplicatdeliver

2 Beiträge
2 Benutzer
0 Reactions
2,253 Ansichten
(@komod)
Active Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hallo liebe Community,
kurze Story, wir haben vor kurzem unseren CRM Versandt über ein externes SMTP Relay ausgelagert um nicht mehr unsere Exchange Server damit zu belasten.
Soweit so gut, nun bietet der Anbieter an bei entsprechenden Bounces und Rückläufern diese automatisiert an eine unserer E-Mailadressen weiterzuleiten.

Problem: Bei Beispielweise 100 Rückläufern erreichen uns im Postfach aber lediglich 10.
Nun ist mir bei der Analyse aufgefallen dass über die Absender Adresse zwar viele Mails bei uns im Exchange eingehen, die meisten allerdings mit dem Event: duplicatedeliver. So dass diese gar nicht weiter an das Postfach zugestellt werden.
In diesem Fall ist der Empfänger jedoch nicht in mehreren Verteilergruppen o.ä., so dass dies für mich als Ursache wegfällt.
Dafür habe ich aber in jeder eingehenden E-Mail des automatisierten Weiterleitungsprozess die MessageID mit dem Wert "null", was für mich bisher eine Gemeinsamkeit und damit die Ursache darstellen könnte.

Fragen:

Hat jemand von euch eine Idee warum die eingehenden E-Mails den Wert „Null“ als Message ID beinhalten? (Der Anbieter sagt bei denen beinhalten die versendeten E-Mails noch eine Message ID)

Kann dass die Ursache für duplicatedeliver sein, oder habt ihr weitere Tipps?

Wie kann es sein, das trotzdem 10 von 100 Mails ankommen und nicht nur eine?

Vielen Dank für eure Hilfe und euch ein schönes Wochenende
Dominic

Nachtrag: Umgebung ist eine DAG aus zwei Exchange 2013 Servern, davor nutzen wir leider noch die DATEV mit DATEVnet als E-Mail Filter

Dieses Thema wurde geändert Vor 4 Jahren von Komod

   
Zitat
(@geloeschter-benutzer)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 263
 

Hi Dominic,

 

die Rückläufer gehen immer an eine SMTP Adresse bei euch und immer den selben Routingweg?
Habt ihr für SMTP Annahme eine virt. Adresse (Loadbalancer), hinter der sich eure Exchange Server befinden, oder gehen Mails immer an einen SMTP Server (Exchange Server)

Ich würde an Deiner Stelle für den CRM Eingang einen separaten SMTP Receive Connector bauen und bei diesem die Protokollierung einschalten. Als nächstes dann die Receive Logs überwachen.

An irgendeiner Stelle muss Exchange dem einliefernden System ja sagen, dass es ein Problem hat. Wenn bei der eigentliche Mailannahme wirklich alles in Ordnung ist und das Zustellproblem trotz alledem bleibt, dann könnte es an der DAG Replikation liegen. In diesem Fall mach ne separate Datenbank, ohne diese redundant einzurichten und schiebe das Bounce Postfach dorthin und beobachte wieder.

 

Gruß,
Monthy


   
AntwortZitat

Teilen: