Postfächer im Hybri...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Postfächer im Hybridmodus

4 Beiträge
2 Benutzer
0 Reactions
4,473 Ansichten
(@scopeman)
Active Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hallo zusammen,

 

ich habe vor ein paar Monaten über Azure AD Connect mein lokales AD mit 365 verbunden. Benutzer gab es vorher auf beiden Seiten schon und wurden dann nur syncronisiert. Im Azure AD Connect habe ich dann auch nur die Kennworthashsynchronisation benutzt. Das ganze läuft super und ich konnte immer schön die User im AD anlegen und nach ein Paar Minuten wurden sie dann auch im 365 angezeigt und ich konnte eine Lizenz vergeben.

Damit das alles funktioniert, musste ich aber immer nach dem anlegen im AD die Attribute "mailname und proxyadresses" manuell anlegen.

Jetzt habe ich mir gedacht ich könnte ja auch die Hybridbereitstellung aktivieren, da ein lokaler Exchange 2019 für interne Zwecke vorhanden ist.

Habe das jetzt auch mit einer Minimalkonfiguration gemacht und dachte mir würden jetzt die 365 Postfächer auch in Exchange unter Postfächer angezeigt werden und ich könnte sie dort verwalten. Weil über 365 geht das ja eh nicht mehr wenn es mit dem lokalen AD verknüpft ist.

Leider werden sie dort aber nicht angezeigt, sondern unter dem Reiter Kontakte stehen sie alle als E-Mail Benutzer drin. Wenn ich ein neues anlege und Office365 Postfach auswähle wird es normal angezeigt mit dem Postfachtyp "office365".

Ist das so normal?


   
Zitat
(@stef_d)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 49
 

Hallo Scopemann,

Veröffentlicht von: @scopeman

ich habe vor ein paar Monaten über Azure AD Connect mein lokales AD mit 365 verbunden. Benutzer gab es vorher auf beiden Seiten schon und wurden dann nur syncronisiert. Im Azure AD Connect habe ich dann auch nur die Kennworthashsynchronisation benutzt. Das ganze läuft super und ich konnte immer schön die User im AD anlegen und nach ein Paar Minuten wurden sie dann auch im 365 angezeigt und ich konnte eine Lizenz vergeben.

Wenn auf beiden Seiten schon User präsent waren, hat das Matching einwandfrei geklappt?

Veröffentlicht von: @scopeman

Damit das alles funktioniert, musste ich aber immer nach dem anlegen im AD die Attribute "mailname und proxyadresses" manuell anlegen.

Da ist der Fehler gewesen, ist auch nicht offiziell Supportet dieses vorgehen.

Veröffentlicht von: @scopeman

Jetzt habe ich mir gedacht ich könnte ja auch die Hybridbereitstellung aktivieren, da ein lokaler Exchange 2019 für interne Zwecke vorhanden ist.

Habe das jetzt auch mit einer Minimalkonfiguration gemacht und dachte mir würden jetzt die 365 Postfächer auch in Exchange unter Postfächer angezeigt werden und ich könnte sie dort verwalten. Weil über 365 geht das ja eh nicht mehr wenn es mit dem lokalen AD verknüpft ist.

Leider werden sie dort aber nicht angezeigt, sondern unter dem Reiter Kontakte stehen sie alle als E-Mail Benutzer drin. Wenn ich ein neues anlege und Office365 Postfach auswähle wird es normal angezeigt mit dem Postfachtyp "office365".

Der HybridWizard ist erfolgreich beendet worden? (Die Frage am an Rande nur - Modern oder Klassische Bereitstellung?)

Sie werden daher nicht angezeigt weil die Postfächer vorher in EXO präsent waren und nicht durch die lokale Exchangebereitstellung bereit gestellt worden sind.

Du musst alle vorherigen Postfächer "remote-enablen" über folgenden Syntax in der ExPS:

Enable-RemoteMailbox -PrimarySmtpAddress RemoteUser@contoso.com -RemoteRoutingAddress RemoteUser@contoso.onmicrosoft.com -Identity RemoteUser

Bitte durch deine Werte anpassen.

 

Das verheiraten beider Welten kann gerne stolpern...ich kann hier nur den Tipp geben sich umfangreich darüber zu informieren oder sich know How ins Haus holen das hier beraten und begleiten kann (:

 

Gruß,

Steffen

Never walk alone to the Cloud - Take the cloud journey and start the digital transformation


   
AntwortZitat

(@scopeman)
Active Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hallo Steffen,

Veröffentlicht von: @stef_d

Wenn auf beiden Seiten schon User präsent waren, hat das Matching einwandfrei geklappt?

Ja das Matching hat damals einwandfrei funktioniert.

Wir haben damals halt komplett Nackt im 365 angefangen aber die User immer 1:1 wie im AD angelegt. Mit der Zeit wollten wir dann halt die Kennwortsynchronisierung und haben aus dem Grund AD Connect installiert. Dabei ist dann erst aufgefallen, dass viele Einstellungen gar nicht mehr Online gemacht werden können.

Wahrscheinlich hatten wir Glück, dass es schon einen Exchange Server gab und es schon alle AD-Schemaerweiterungen gab. Dieser Exchange war aber für eine andere Domain und andere OU zuständig. (Jetzt nicht mehr)

Veröffentlicht von: @stef_d

Der HybridWizard ist erfolgreich beendet worden? (Die Frage am an Rande nur - Modern oder Klassische Bereitstellung?)

Ja er lief sauber durch mit einer minimalen klassischen Bereitstellung. Wir brauchen den Exchange auch für nichts anderes mehr außer der Verwaltung.

Ich werde mir das mit dem Enable-RemoteMailbox noch einmal anschauen.

Vielleicht ist das aber auch gar nicht nötig, denn die User erscheinen ja unter dem Reiter Kontakte und lassen sich dort auch bearbeiten.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 5 Jahren von Scopeman

   
AntwortZitat
(@stef_d)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 49
 

Hey Scopeman,

Veröffentlicht von: @scopeman

Ja er lief sauber durch mit einer minimalen klassischen Bereitstellung. Wir brauchen den Exchange auch für nichts anderes mehr außer der Verwaltung.

leider ist dem so. MS hat es ja noch nicht geschafft ein unterstütztes Szenario zu etablieren welches keinen lokalen Exchange mehr benötigt :/ .

Veröffentlicht von: @scopeman

Ich werde mir das mit dem Enable-RemoteMailbox noch einmal anschauen.

Vielleicht ist das aber auch gar nicht nötig, denn die User erscheinen ja unter dem Reiter Kontakte und lassen sich dort auch bearbeiten.

Ich kann es dir nur empfehlen, da auch sonst entschiedene AD Attribute fehlen, die sonst nicht eingetragen werden.

Veröffentlicht von: @scopeman

Wir haben damals halt komplett Nackt im 365 angefangen aber die User immer 1:1 wie im AD angelegt. Mit der Zeit wollten wir dann halt die Kennwortsynchronisierung und haben aus dem Grund AD Connect installiert. Dabei ist dann erst aufgefallen, dass viele Einstellungen gar nicht mehr Online gemacht werden können.

Das höre ich leider zu oft, das im Vorfeld zu schnell und ohne Basis gehandelt wird (:

Wünsche jedoch noch gutes gelingen !

 

Gruß,

Steffen

Never walk alone to the Cloud - Take the cloud journey and start the digital transformation


   
AntwortZitat

Teilen: