x-originating-ip im...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

x-originating-ip im Mailtracking mit Kemp

3 Beiträge
2 Benutzer
0 Reactions
139 Ansichten
(@t-maintz)
Active Member
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 3
Themenstarter  

Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor dem Problem, das wir Kemp Loadbalancer verwenden und uns im Mailtracking die originalen Absende-IP-Adressen fehlen.

Um die IP-Adressen im Mailtracking sichtbar zu haben, benötigen wir auf dem Kemp die aktive Transparenz. Seitdem die Extended Protection aktiv ist, muss der Kemp ein reencrypt des SSL-Traffics machen. 

Ist das reencypting jedoch aktiv, ist die Transparenz nicht mehr gegeben und laut Mailtracking kommen alle eingehenden Mails von der IP des Loadbalancers. 

Wir können zwar im IIS-Logging das x-forwarded-for bekommen, eine Zuordnung welche Mail von welcher IP gekommen ist, klappt jedoch nicht eindeutig.

 

Hat jemand das gleiche Problem und falls ja, wir habt ihr das gelöst? Ich wäre für Ideen dankbar.

 

Viele Grüße,

Thomas

 

 


   
Zitat
NorbertFe
(@norbertfe)
Noble Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1476
 

SMTP hat aber mit der Extended Protection nichts zu tun, oder hab ich dich flasch verstanden? Viel mehr als das x-forwarded for flag wird sich per https nicht machen lassen. Alternativ geht’s dann eben nur ohne offloading am kemp.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 3 Wochen von NorbertFe

   
AntwortZitat

(@t-maintz)
Active Member
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 3
Themenstarter  

Ok das hätte ich vielleicht spezifizieren können, ich rede lediglich von Einlieferungen per https.

Ohne Offloading ist für uns leider keine Option. Ich dachte mir schon das es keine Möglichkeit gibt, ich war dennoch in der Hoffnung das ich irgendeine Option übersehe oder es einen Workarround gibt die IP wieder ins Mailtracking zu bekommen 😀 


   
AntwortZitat
Teilen: