Globales Adressbuch...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Globales Adressbuch und Freigabe Fehler

2 Beiträge
2 Benutzer
0 Reactions
2,331 Ansichten
(@helldunkel)
Active Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3
Themenstarter  

Hi,

seit einigen Tagen breiten sich diverse Fehler aus, ohne das aktiv etwas am Exchange gemacht wurde.

- Etliche Benutzer sehen in Outlook keine Adressen bei Globaler Adressliste -> Im Exchange wird als Ergebnis alle Adressen angezeigt und das OAB kann heruntergeladen werden.

- Der Team (Vorgesetzten) Kalender verschwindet nach und nach bei den Benutzern. Alle Werte im AD gesetzt, wird so auch im Exchange angezeigt. In Outlook gibt es den Menüpunkt auch nicht mehr.

- Einzelfreigaben, wie Posteingang, Kalender, usw. die in Outlook  bzw. in der Exchange Powershell gemacht werden, werden nicht an Outlook weitegegen (z.B. Posteingang erscheint nicht in Outlook). In der Exchange Powershell werden die Berechtigungen im jeweiligen Postfach richtig angezeigt.

Exchange ist ein 2019 CU19 mit allen Updates im DAG in einer Hybridstellung. Alle Postfächer werden OnPrem vorgehalten.

Outlook ist aus dem Office365 Packet, Autodiscover funktioniert, intern ist keine WAF dazwischen.

Wir haben vor Monaten das Tier Model für das AD umgesetzt. Danach lief aber noch alles wie es soll. Erst seit einer Woche beklagen sich nun die ersten Benutzer über die Probleme.

Jemand eine Idee wo man hier ansetzten kann. Die Eventlogs sagen auch nix darüber.

 

Grüße

 

 

 

Dieses Thema wurde geändert Vor 2 Jahren von helldunkel

   
Zitat
(@jenny)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 57
 

Hallo,

die Beschreibung ist für mich etwas unverständlich. Kannst du vielleicht Screenshots einfügen, die das Problem veranschaulichen?

Als erstes solltest du eingrenzen, ob es ein Problem mit dem Globalen Adreßbuch oder dem Offline Adreßbuch gibt. Wenn du in Outlook das Adreßbuch offen hast und einen Rechtsklick auf den Adreßbuchennamen machst, kannt du dir die Eigenschaften anschauen. Falls es das Globale (Online) Adreßbuch ist, steht hier ein Servername, beim Offline Adreßbuch ein lokaler Pfad.

Outlook im Cached Modus verwendet standardmäßig das Offline Adreßbuch. Erstelle darum ein Outlook-Profil mit Online-Modus und eins mit Cached-Modus (warten, bis das OAB heruntergeladen wurde) und vergleiche.

Besteht das Problem nur mit dem Offline Adreßbuch, nur mit dem Online Adreßbuch oder mit beidem?

 

Ist das Adreßbuch wirklich leer, also kein Eintrag, oder sieht es aus, als gäbe es namenlose Einträge (du siehst einen Scrollbalken und kannst "leere" Einträge anklicken)? Im letzteren Fall liegt es daran, daß der Benutzer keine Leserechte auf die Einträge im AD hat. Denn das Adreßbuch ist ja nur eine Sicht auf das AD.

Gruß, Jenny

 


   
AntwortZitat

Teilen: