Benutzer Exchange-M...
 
Notifications
Clear all

Benutzer Exchange-Mailbox erneuern  

  RSS

(@ronald)
New Member
Beigetreten: 4 Monaten zuvor
Beiträge: 3
30. Januar 2020 07:00  

Hallo,

wir haben aktuell eine Migration von Ex2010 auf Ex2016 laufen. Bei der Migration habe ich aktuell ein Postfach
welches mehrer Probleme aufweist (Postfach befindet sich noch auf  dem Ex2010).
1. Serverseitieg Größe ~60GB
2. gelöschte emails landen in "Gelöschte Objekte" und nicht in "Gelöschte Elemente"
3. ca 17000 emails lassen sich nicht aus "Gelöschte Objekte" entfernen (weder über Outlook noch über OWA) mit versch. Fehlermeldungen
4. bei der Prüfung habe ich Berechtigungen für den Benutzer selbst auf seine eigenen Mailbox-Ordner gefunden
5. in der Vergangenheit gab es bei diesem Postfach ab und an Probleme mit dem Kalender

In summe macht es für mich keinen sinn hier weiter Zeit in dieses verkorkste Postfach zu investieren. Zumal
ich dieses "Kaputte" Postfach ungern in den neuen Exchange migrieren möchte (die Chance für Probleme bei
Migration sehe ich als aktuell sehr wahrscheinlich an). Daher möchte ich es gerne austauschen (Postfach gehört
einem VIP).

Meine Idee:
Dummyuser mit Postfach auf dem ex2016 erstellen und die postfächer gegeneinander austauschen.
Anschließend Vollzugriff auf dummyuser und die Kalender einträge sowie benötigte emails in das neue
Postfach kopieren.

Hat das schon einmal jemand gemacht oder ähnliches? Worauf muss man noch achten? Gibt es eine alternative (außer mailboxrepair)?
Wie verhält sich die bestehende Kalenderfreigabe?

Gruß,
Ronald

Dieses Thema wurde geändert 4 Monaten zuvor 2 times von Ronald

Zitat
Roman_Wien
(@werom-edv)
Estimable Member
Beigetreten: 6 Monaten zuvor
Beiträge: 100
30. Januar 2020 22:46  

hi @ronald,

ich würde eher weiterhin bei der benutzerlosen Migration von Exch2010 auf 2016 raten. Überhaupt bei einem Vip. Der soll davon am besten Fall nichts mitbekommen. 

Wieso stellst du auf Exch2016 um? Gibts da einen größeren Funktionsumfang? Oder nur wegen "Updates" ?

Ungeachtet, würde ich die Migration des Vip-Users einmal testweise durchprobieren.

PST-Datei seines aktuellen Echange-Profils erstellen und zwar das MIT Cache-Modus, falls bisher immer damit gearbeitet wurde. Danach erneut eine weitere PST-Datei erzeugen, OHNE Cache-Modus. In der Theorie sollten die beiden Pst-Dateien dieselbe Dateigröße haben.

Ist das nicht der Fall, könnten Probleme entstehen, die du jedenfalls zum Exch2016 haben wirst und die dem Benutzer beeinträchtigen. Aber noch ists nicht soweit. Dazu auch die testweise Migration.

Ist die mit Cache-Modus-Pst-Datei größer als die Online-Modus-Pst-Datei, dann verwende die Cache-Modus Datei. Da dürften Probleme auf dich zukommen, die eben nur zu lösen sind. Hat der Benutzer sehr viele Ordner/Unterordner? Oder nur viele Emails?

Als der Test-User Outlook starten und die PST-Datei mittels Datei-> Öffnen -> Importieren - ins Outlook bringen. Wenn er dir mittendrin mit einem Fehler kommt oder irgendwann der "Arbeitsspeicher zu wenig" ist, sind das nur kleine Probleme.

 

Oder hast du das schon mal durchgespielt? Was ist passiert?

Lg Roman


AntwortZitat
Roman_Wien
(@werom-edv)
Estimable Member
Beigetreten: 6 Monaten zuvor
Beiträge: 100
30. Januar 2020 22:48  

oh, eines noch, weil sowas hatte ich schon mehrmals.

Falls der Vip, die Person ist, die diese Exchange-Updatesache freigegeben hat und glaubt, dass die Migration oder die höhere Version seine Probleme lösen wird, wird er sich vermutlich täuschen und es bleibt wie vorher nur sieht jetzt im Owa bläulich aus und nicht mehr so orange. Und es dürfte einen größeren Batzen Geld gekostet haben, einerseits die Serverlizenzen/Benutzerlizenzen und andererseits die Arbeitszeit der Leute an der Versionserneuerung. 

Alle Clients haben Outlook2010SP2 oder höherwertig?

Lg Roman

Diese r Beitrag wurde geändert 4 Monaten zuvor 2 times von Roman_Wien

AntwortZitat
(@ronald)
New Member
Beigetreten: 4 Monaten zuvor
Beiträge: 3
31. Januar 2020 06:42  

ich würde eher weiterhin bei der benutzerlosen Migration von Exch2010 auf 2016 raten. Überhaupt bei einem Vip. Der soll davon am besten Fall nichts mitbekommen. 

Keine Ahnung was du mit "benutzerlos" meinst, die Postfächer migriere ich im Exchange ohne das der Benutzer groß was merkt.

Ungeachtet, würde ich die Migration des Vip-Users einmal testweise durchprobieren.

Ich möchte nur eine sauberes Postfach im neuen Exchange. Daher will ich das Problem vorher beheben.

PST-Datei seines aktuellen Echange-Profils erstellen und zwar das MIT Cache-Modus, falls bisher immer damit gearbeitet wurde. Danach erneut eine weitere PST-Datei erzeugen, OHNE Cache-Modus. In der Theorie sollten die beiden Pst-Dateien dieselbe Dateigröße haben.

Ist das nicht der Fall, könnten Probleme entstehen, die du jedenfalls zum Exch2016 haben wirst und die dem Benutzer beeinträchtigen. Aber noch ists nicht soweit. Dazu auch die testweise Migration.

Ist die mit Cache-Modus-Pst-Datei größer als die Online-Modus-Pst-Datei, dann verwende die Cache-Modus Datei. Da dürften Probleme auf dich zukommen, die eben nur zu lösen sind. Hat der Benutzer sehr viele Ordner/Unterordner? Oder nur viele Emails?

Als der Test-User Outlook starten und die PST-Datei mittels Datei-> Öffnen -> Importieren - ins Outlook bringen. Wenn er dir mittendrin mit einem Fehler kommt oder irgendwann der "Arbeitsspeicher zu wenig" ist, sind das nur kleine Probleme.

 

Oder hast du das schon mal durchgespielt? Was ist passiert?

Zum probieren ist keine Zeit. ich habe einen Tag um die Prozedur durchzuführen. Der Erhalt von emails ist nicht wichtig (liegen im Backup und zur not in der Archivierung). Der volle Kalender ist hier wichtig und muss im neuen Postfach mit allen aktuellen Einträgen wieder vorhanden sein.

Ich möchte keine Zeit weiter in das Kaputte postfach investieren.
Sondern einfach die besten Herangehensweise um das Postfach des Benutzers zu erneuern und die Kalender Objekte wiederherzustellen.


AntwortZitat
Share: