Benachrichtigungen
Alles löschen

Exchange 2016 - diverse Probleme nach Update von CU16 auf CU19


(@wagman77)
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hallo zusammen,

ich brauch ringend Hilfe. Nach dem Update von Exchange 2016 CU16 auf CU19 bekam ich folgende Fehlermeldung beim Öffnen der Exchange Management Console:

AUSFÜHRLICH: Verbindung mit server1.domain.local wird hergestellt.
New-PSSession : [server1.domain.local] Beim Verbinden mit dem Remoteserver "server1.domain.local" ist folgender
Fehler aufgetreten: Der WinRM-Client kann die Anforderung nicht verarbeiten. Der Inhaltstyp der HTTP-Antwort vom
Zielcomputer kann nicht ermittelt werden. Der Inhaltstyp fehlt oder ist ungültig. Weitere Informationen finden Sie im
Hilfethema "about_Remote_Troubleshooting".
In Zeile:1 Zeichen:1
+ New-PSSession -ConnectionURI "$connectionUri" -ConfigurationName Micr ...
+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
+ CategoryInfo : OpenError: (System.Manageme....RemoteRunspace:RemoteRunspace) [New-PSSession], PSRemotin
gTransportException
+ FullyQualifiedErrorId : -2144108297,PSSessionOpenFailed

Mit Outlook bekomme ich keine Verbindung mehr zum Exchange Server bekommen. Der Aufruf von ECP liefert folgenden Fehler.
Parserfehlermeldung: Die Datei oder Assembly "Microsoft.Exchange.Clients.Strings, Version=15.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35" oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Das System kann die angegebene Datei nicht finden.

Alle im Web gefundenen Troubleshooting-Maßnahmen (incl. Neu-Erstellen der virtuellen Verzeichnisse) haben nicht zum Erfolg geführt.

Daher habe ich einen 2. Exchange-Server aufgesetzt und bekam wieder Zugriff auf ECP und OWA.

Allerdings funktioniert Autodiscover nicht. Beim Aufruf von Test-OutlookWebServices -Identity "user@domain.com" -MailboxCredential(Get-Credential Domain\user) | Fl bekomme ich die Fehlermeldung:
System.Net.WebException: Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen: Für den geschützten SSL/TLS-Kanal konnte keine
Vertrauensstellung hergestellt werden.. ---> System.Security.Authentication.AuthenticationException: Das Remotezertifikat ist laut
Validierungsverfahren ungültig.

Ich nutze ein LE-Zertifikat, das sich auch installieren lies. Aber irgendwo ist der Wurm drin.
Für den richtigen Hinweis wäre ich sehr dankbar.


Zitat
Frank Zöchling
(@franky)
Admin
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 482
 

Hallo,

ich vermute mal 2 Probleme: Zum einen scheint es Probleme mit dem Backend Zertifikat zu geben, dies sollte einmal überprüft werden. Kann es sein, dass das LE Zertifikat abgelaufen ist?

Gruß,

Frank


AntwortZitat
(@wagman77)
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

@franky

Das LE Zertifikat ist nicht abgelaufen bzw. hab ich auf der 2. Maschine ein neues erstellt, auf der ersten gelöscht, das auf der 2. exportierbar gemacht.

Nachdem ich gestern gesehen habe, dass Microsoft letzte Woche ein CU20 released hat, habe ich dieses auf beiden Maschinen installiert. Ging nicht ganz auf Anhieb, aber das Ergebnis zählt.
Kaum zu glauben: Nach der Installation des CU20 liefen beide Maschinen wieder. Den einzigen Fehler, den ich noch bei "Test-OutlookWebServices" ist das angeblich fehlende Offline Adressbuch.

Der Ansatz aus https://www.frankysweb.de/exchange-2016-offline-adressbuch-oab-kann-nicht-runtergeladen-werden-0x8004010f/ hat mir nicht weitergeholfen. Da lief aber auch der 2. Server noch nicht korrekt. Hoffe, das lässt sich noch ausmerzen


AntwortZitat

Teilen: